Bundestrainer Löw gibt Kader bekannt

Löw holt nur zwei Stürmer - Ballack nicht dabei

SID
Donnerstag, 12.05.2011 | 14:10 Uhr
Die DFB-Auswahl trifft sich am 26. Mai in Frankfurt zur Vorbereitung auf die Länderspiele
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bundestrainer Joachim Löw hat den Kader für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Österreich und Aserbaidschan sowie das Testspiel gegen Uruguay bekanntgegeben. Mit dabei ist der Gladbacher Marco Reus, Michael Ballack dagegen wurde abermals nicht berufen. Zudem nimmt Löw nur zwei Stürmer mit ins Aufgebot.

Bundestrainer Joachim Löw hat den Kader der Nationalmannschaft für das Länderspiel am 29. Mai in Sinsheim gegen Uruguay sowie für die beiden Qualifikationsspiele zur EM 2012 in Österreich am 3. Juni und Aserbaidschan am 7. Juni bekanntgegeben.

Der Bundestrainer verzichtet auch zum Saisonabschluss wie erwartet auf Kapitän Michael Ballack. "Michael wird für die kommenden drei Länderspiele nicht nominiert. Die Entscheidung ist mit ihm besprochen. Wir standen in den vergangenen Wochen in ständigem Kontakt, unter anderem haben wir uns Ende März persönlich getroffen", sagte Löw zur seit Monaten heiß diskutierten Personalie Ballack.

Dafür darf sich der Gladbacher Marco Reus Hoffnungen auf sein Debüt beim WM-Dritten machen. Löw berief den 21 Jahre alten Mittelfeldspieler bereits zum dritten Mal - zweimal musste Reus aber wegen einer Erkrankung absagen.

"Marco hat eine interessante Entwicklung gemacht und gute Perspektiven. In den vergangenen Wochen hat er in der Bundesliga sehr stark gespielt und war auch enorm torgefährlich", sagte Löw.

Khedira auch dabei

Trotz Verletzung nominierte Löw am Donnerstag auch Sami Khedira von Real Madrid, der wegen eines Muskelbündelrisses schon längere Zeit ausfällt. Simon Rolfes von Bayer Leverkusen kehrt zurück, dafür fallen die angeschlagenen Abwehrspieler Per Mertesacker und Jerome Boateng aus.

Ballack bestritt bislang 98 Länderspiele, sein letztes im März 2010 gegen Argentinien (0:1). Seit der WM im vergangenen Jahr wird der Leverkusener bei der Nationalmannschaft von Philipp Lahm als Kapitän vertreten.

Auf Ballacks Position im zentralen defensiven Mittelfeld gelten seit der WM Bastian Schweinsteiger von Bayern München und Khedira als gesetzt.

Sieben Bayern-, vier BVB-Spieler

In Lahm, Schweinsteiger, Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Mario Gomez und Miroslav Klose stellt Rekordmeister Bayern München trotz des unbefriedigenden Saisonverlaufs die meisten Spieler im Kader.

Vom deutschen Meister Borussia Dortmund wurden in Mats Hummels, Marcel Schmelzer, Mario Götze und Sven Bender vier Akteure berücksichtigt.

Neben 20 Feldspielern nominierte Löw in Manuel Neuer, Rene Adler und Tim Wiese drei Torhüter.

Die DFB-Auswahl trifft sich zur Vorbereitung am 26. Mai in Frankfurt/Main. Das deutsche Team hat in der EM-Qualifikation bisher alle fünf Spiele gewonnen und liegt in der Gruppe A fünf Zähler vor Belgien, das allerdings schon eine Partie mehr aufweist.

Dritter ist die Türkei mit neun Punkten aus fünf Spielen vor Österreich (sieben Punkte/fünf Spiele).

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft

Tor: Manuel Neuer (Schalke 04), Rene Adler (Bayer Leverkusen), Tim Wiese (Werder Bremen)

Abwehr: Dennis Aogo (Hamburger SV), Holger Badstuber (Bayern München), Arne Friedrich (VfL Wolfsburg), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Philipp Lahm (Bayern München), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Christian Träsch (VfB Stuttgart)

Mittelfeld: Sven Bender (Borussia Dortmund), Mario Götze (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (Real Madrid), Lukas Podolski (1. FC Köln), Marco Reus (Borussia Mönchengladbach), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen), André Schürrle (FSV Mainz 05), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)

Angriff: Mario Gomez (Bayern München), Miroslav Klose (Bayern München)

So steht's in Deutschlands Gruppe A

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung