DFB-Bilanz gegen Italien negativ

SID
Dienstag, 08.02.2011 | 16:39 Uhr
WM 2006: Lahm (l.) im Zweikampf mit Camoranesi. Italien ist Angstgegner des DFB-Teams
© Getty
Advertisement
First Division A
Live
Genk -
Anderlecht
Serie A
Live
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Live
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Italien ist für die deutsche Nationalmannschaft ein Angstgegner. In 29 Begegnungen gab es nur sieben Siege für das DFB-Team, die Azzurri gewannen 14 Mal.

Der viermalige Weltmeister Italien ist für die deutsche Nationalmannschaft ein Angstgegner.

Von 29 Begegnungen seit 1923 gewann die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes sieben, acht Spiele endeten remis und 14-mal gingen die Italiener als Sieger vom Platz.

Die Tordifferenz aus diesen 29 Vergleichen lautet 44:33 zugunsten der Azzurri. Nur gegen England gab es für die Nationalmannschaft eine Niederlage mehr.

4. Juli 2006: Schwarzer Tag für DFB-Elf

Das bislang letzte Aufeinandertreffen traf die deutsche Nationalmannschaft tief ins Mark. Im Halbfinale der Heim-WM 2006 unterlag die damals von Jürgen Klinsmann trainierte deutsche Mannschaft ebenfalls in Dortmund 0:2 nach Verlängerung.

Am 4. Juli 2006 beendeten Fabio Grosso und Alessandro Del Piero mit ihren beiden Toren in den letzten zwei Minuten der Verlängerung den Traum der DFB-Elf vom Finaleinzug. Der heutige Bundestrainer Joachim Löw war damals Assistent von Klinsmann.

Dieses Spiel war aber lange nicht so ereignisreich, wie das unglaubliche Halbfinale bei der WM 1970 in Mexiko.

"Spiel des Jahrhunderts"

Die 3:4-Niederlage gegen die Italiener gilt als "Spiel des Jahrhunderts", in dem Lichtgestalt Franz Beckenbauer nach einem Foul den Arm in einer Schlinge trug.

Nach 0:1 hatte ausgerechnet der Italien-Legionär Karl-Heinz Schnellinger in der Schlussminute der regulären Spielzeit für den Ausgleich gesorgt.

Dann fielen die meisten Tore in einer WM-Verlängerung, insgesamt waren es fünf. Nach dem 2:1 durch Gerd Müller drehten die Italiener die Partie erneut zum 3:2.

Dann sorgte wieder Müller für das 3:3, ehe Italien den 4:3-Siegtreffer erzielte. Ein unvergessliches Spiel.

Löw: "Noch zwei Positionen offen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung