Özil sieht Sprache als Integrations-Schlüssel

Özil sieht DFB-Elf als Integrations-Vorbild

SID
Freitag, 19.11.2010 | 17:29 Uhr
Für Mesut Özil ist Multikulti in Deutschland nicht gescheitert
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Nationalspieler Mesut Özil sieht die Nationalmannschaft als ein gelungenes Beispiel für Integration in Deutschland. Der Star von Real Madrid will "als gutes Beispiel vorangehen".

Mittelfeldstar Mesut Özil sieht die deutsche Nationalmannschaft als gelungenes Beispiel für Integration und ist sich dabei seiner Vorbildfunktion bewusst.

Özil: "Ich will als gutes Beispiel voran gehen"

"Viele Nationalspieler haben ausländische Wurzeln. Und wir kommen alle sehr gut miteinander aus. Das ist eine schöne Botschaft", sagte der Sohn türkischer Einwanderer im Gespräch mit "DFB.de": "Ich will als gutes Beispiel vorangehen."

Als Schlüssel zur Integration sieht Özil die Sprache. Das merke er derzeit auch bei seinem neuen Verein Real Madrid.

"Wenn in der Kabine ein Witz gemacht wird, dann muss ich im Moment noch einfach so mitlachen, weil ich so viel noch nicht verstehe. Aber es ist mein Ziel, bald alles richtig zu verstehen", sagte der in Gelsenkirchen geborene 22-Jährige.

Gleichzeitig kritisierte Özil aber auch, dass manche Einwanderer die Chance zur Integration erst gar nicht bekämen.

"Das finde ich einfach schade, denn jeder Mensch verdient Respekt und einen entsprechenden Umgang", sagte der Dribbelkünstler, der über Schalke 04 und Werder Bremen den Sprung zum Weltstar geschafft hatte: "Entsprechende Bestrebungen und Aktivitäten müssen von beiden Seiten kommen."

Auch Bajramaj sieht DFB-Elf als Vorbild

Ähnlich sieht das Nationalspielerin Fatmire Bajramaj.

"Man kann nur jedem Menschen mit Migrationshintergrund empfehlen, sich ein bisschen anzupassen, sich diszipliniert zu verhalten und respektvoll mit den anderen umzugehen", sagte die Offensivspielerin von Meister Turbine Potsdam, die im Alter von fünf Jahren mit ihrer Familie aus dem Kosovo nach Deutschland geflohen war.

Ihre Rolle als Vorbild erfülle sie nun mit Stolz. "Gerade bei Kindern. Daraus resultiert eine Verantwortung im Alltag, die ich gerne wahrnehme", sagte Bajramaj.

Rückblick auf das DFB-Jahr 2010

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung