DFB-Team

U-21-Coach Adrion: "Bilanz ist mager"

SID
Dienstag, 10.08.2010 | 12:30 Uhr
Rainer Adrion übernahm 2009 das Amt des U-21-Trainers von Horst Hrubesch
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach einem Jahr als Trainer der deutschen U-21-Nationalelf hat Rainer Adrion ein ernüchterndes Fazit gezogen. Das erste Jahr habe "einige Schwierigkeiten mit sich gebracht".

Rainer Adrion hat nach einem Jahr als Trainer der deutschen U-21-Fußballer ein ernüchterndes Fazit gezogen. "Insgesamt ist die Bilanz natürlich mager, gar keine Frage", sagte Adrion, der das Team nach dem EM-Titel 2009 von Horst Hrubesch übernommen hatte.

Allerdings habe das erste Jahr "einige Schwierigkeiten mit sich gebracht": Ein neuer Jahrgang, eine kurze Vorbereitung, Abstellungen zum A-Team, Unstimmigkeiten über die Zuständigkeit für die U 21 innerhalb des DFB.

Am Mittwoch in Island muss die Auswahl von Adrion gewinnen, um noch realistische Chancen auf die Teilnahme an der EM-Endrunde zu haben.

Titelverteidigung ist das Ziel

Bei einem Unentschieden könne man in den letzten zwei Spielen "noch auf 15 Punkte kommen. Und die werden sehr wahrscheinlich nicht reichen", so Adrion, der weiter versichert: "Den Titel zu verteidigen, war und ist unser Ziel".

Darunter, dass sechs seiner Spieler zum WM-Aufgebot der A-Mannschaft in Südafrika gezählt hätten, "leiden wir natürlich, aber die ganze Welt lobt den deutschen Jugendstil. Das ist doch toll."

Unabhängig vom Abschneiden in der EM-Qualifikation würde Adrion, dessen Vertrag am 30. Juni 2011 ausläuft, das Amt gerne weiter ausfüllen: "Der Job macht viel Spaß." Die Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw, zu dem Adrion einen guten Draht hat, hat ihn gefreut.

"Aber ich möchte den Vertrag nicht verlängert bekommen, nur weil Jogi Löw weiter Bundestrainer ist. Mein Ziel ist es, nicht nur Jogi Löw, sondern alle von meiner Art zu überzeugen." Auch DFB-Sportdirektor Matthias Sammer hat Adrion bereits Rückendeckung gegeben.

FIFA-Boss Blatter lobt Löws Jugendstil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung