DFB

Lahm sieht keine Probleme mit Ballack

SID
Freitag, 20.08.2010 | 10:12 Uhr
Philipp Lahm absoliverte bisher 71 Länderspiele und erzielte dabei vier Tore
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Philipp Lahm graut trotz seiner Ansprüche auf das Kapitänsamt im DFB-Team nicht vor einer Begegnung mit Michael Ballack. "Für mich gibt es da überhaupt keine Probleme", so Lahm.

Trotz seiner Ansprüche auf das Kapitänsamt in der deutschen Nationalmannschaft befürchtet Philipp Lahm keine Differenzen mit Michael Ballack.

"Für mich gibt es da überhaupt keine Probleme, denn keiner von uns beiden hat irgendetwas Schlimmes gesagt. Ich werde Michael ganz normal begegnen", sagte Lahm im Interview mit Eurosport und wollte damit im Vorfeld der anstehenden EM-Qualifikationsspiele der DFB-Auswahl in Belgien (3. September) und gegen Aserbaidschan (7. September) etwas Brisanz aus der Diskussion nehmen.

"Es wäre schlimm gewesen, wenn ich gesagt hätte, dass ich nicht Kapitän bleiben möchte, denn das wäre der Mannschaft gegenüber unfair gewesen, und mir hätte es kein Spaß gemacht. Ich habe damals auf eine einfache Frage einfach geantwortet, nämlich mit Ja", so Lahm weiter.

Starkes Ballack-Comeback

Der Münchner hatte bei der WM anstelle des verletzten Ballack die Spielführerbinde getragen und in Südafrika erklärt, dass er auch in Zukunft Kapitän des deutschen Teams bleiben wolle.

Ballack, der am Donnerstag bei Bayer Leverkusen im Playoff-Hinspiel der Europa League gegen Tawrija Simferopol (3:0) ein starkes Comeback gegeben hatte, geht seinerseits davon aus, dass er Kapitän der DFB-Auswahl bleibt. "Die Entscheidung liegt sowieso beim Bundestrainer", sagte Lahm.

Joachim Löw hat angekündigt, dass er nach einem persönlichen Gespräch mit Lahm und Ballack Anfang September entscheidet, wer die deutsche Nationalmannschaft künftig als Kapitän anführt.

DFL unterstützt Wiederwahl von Zwanziger

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung