DFB-Team

U 21: Kompetenz-Gerangel geht weiter

SID
Dienstag, 17.08.2010 | 12:31 Uhr
DFB-Sportdirektor Matthias Sammer (l.) und Bundestrainer Joachim Löw (r.) streiten um Kompetenzen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Dauerzwist zwischen Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Sportdirektor Matthias Sammer darüber, wer bei der U-21-Nationalmannschaft das Sagen hat, ist noch lange nicht beendet.

Sammer ist sauer auf Löw, weil sich dieser in einem Interview trotz der verpassten EM-Qualifikation schon jetzt für U-21-Trainer Rainer Adrion ausgesprochen hatte.

Sammer sagte bei einer "Sky"-Veranstaltung in München: "Das hat mir überhaupt nicht gefallen." Sammers Anspruch: "Wir können uns über den Trainer austauschen - alles andere entscheide ich."

Unterstützung bekam Sammer von Franz Beckenbauer. "Man sollte Matthias die U 21 komplett übergeben. Joachim Löw und Oliver Bierhoff haben doch gar keine Zeit dafür", sagte der Kaiser.

Löw unterstützt Adrion

Beckenbauer ließ kein gutes Haar an der jetzigen Arbeit in der U 21: "Es war ein Kunststück, sich in dieser Gruppe nicht zu qualifizieren. Man kann gegen Italien 1:4 verlieren - aber nicht gegen Island."

Rückendeckung von Löw hatte indes Adrion erhalten. "Natürlich sind Erfolge in der U 21 schön, aber im Fokus steht die Förderung der A-Mannschaft. Und da glaube ich schon, dass Rainer Adrion der richtige Mann ist", sagte Löw dem "kicker".

"Er hat über viele Jahre beim VfB in der Nachwuchs-Ausbildung sehr gute Arbeit geleistet", so Löw weiter.

Sammer: "Ruhe bewahren"

Sammer will zunächst das "klägliche Scheitern" der U-21-Auswahl, die mit einer 1:4-Pleite in Island die letzte Chance auf die EM 2011 und Olympia 2012 verspielt hatte, analysieren.

"Es ist jetzt wichtig, Ruhe zu bewahren, denn es sind eine ganze Menge Dinge aufzuarbeiten und dabei müssen wir deutliche Worte finden", so Sammer.

In der vergangenen Woche war beim DFB vereinbart worden, dass ein Vierer-Gremium, bestehend aus Präsident Theo Zwanziger, Generalsekretär Wolfgang Niersbach, Bundestrainer Löw und Sportdirektor Sammer, diese Analyse durchführen soll.

"Wir haben Fehler gemacht"

Vor der Blamage in der Qualifikation war die Lage im deutschen Nachwuchs glänzend: U 17, U 19 und U 21 waren gleichzeitig Europameister.

"Das wird es in Europa nie wieder geben, da bin ich mir sicher", so Sammer. "Aber wir haben in diesem Erfolg Fehler gemacht. Wir müssen uns fragen, ob wir danach mit dem nötigen Ernst und dem nötigen Ehrgeiz weitergemacht haben."

U 21: Löw und Sammer fordern Aufarbeitung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung