DFB-Team

Juniorinnen träumen vom Sommermärchen

SID
Sonntag, 01.08.2010 | 10:42 Uhr
Alexandra Popp wurde 2008 bereits U-17-Europameisterin
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Schon vor dem Finale der U-20-Frauen-WM gibt es Lob von FIFA-Präsident Sepp Blatter. Im Endspiel trifft die überragende deutsche Mannschaft um Torjägerin Alexandra Popp auf Nigeria. SPOX meldet sich um 14.50 Uhr mit dem LIVE-TICKER.

Finale, Rekord und Lob von höchster Stelle: Schon vor dem krönenden Abschluss der U-20-Frauen-WM mit dem Endspiel zwischen Deutschland und Nigeria in Bielefeld heute (ab 14.50 Uhr im LIVE-TICKER) hatten die Gastgeber reichlich Grund zur Freude.

Mit 397.385 Besuchern wurde die bisherige Bestmarke der WM vor zwei Jahren in Chile (351.309) getoppt, für das Finale auf der Alm gibt es keine Karten mehr, und FIFA-Boss Sepp Blatter schwelgte in höchsten Tönen.

Kompliment von höchster Stelle

"Ich muss dem Organisationskomitee und dem Deutschen Fußball-Bund ein Kompliment machen. Die U-20-WM ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Frauen-WM 2011 in Deutschland. Die Generalprobe ist geglückt", sagte der Schweizer im Beisein von OK-Präsidentin Steffi Jones mit Blick auf das Endturnier der Seniorinnen vom 26. Juni bis 17. Juli.

Die U-20-Titelkämpfe seien wichtig für die Entwicklung des Frauen-Fußballs.

"Jetzt wollen wir einfach alles"

Für den perfekten Abschluss will nun die Mannschaft von DFB-Trainerin Maren Meinert sorgen, die im Halbfinale am Donnerstag gegen Südkorea eine 5:1-Gala abgeliefert hatten. "Jetzt wollen wir einfach alles", sagte die zweifache Torschützin Alexandra Popp. Und Meinert ergänzte: "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft."

Bei der letzten Hürde auf dem Weg zum zweiten Titel nach dem Triumph bei dem damals noch als U19-WM geführten Wettbewerb 2004 erwartet Meinert gegen Nigeria ein völlig anderes Spiel.

"Nigeria verteidigt mit einer direkten Gegnerzuordnung, das ist neu für uns", erklärte die 36-Jährige und warnte vor den physischen Fähigkeiten: "Ihre besondere Schnelligkeit und Schusskraft machen sie unberechenbar."

Die Westafrikanerinnen setzten sich im Halbfinale 1:0 (1:0) gegen Kolumbien durch. Bereits im Viertelfinale hatten sie mit dem Sieg gegen Titelverteidiger USA (4:2 i.E.) für Furore gesorgt.

Glücksbringer für das Finale

"Sie kommen mit viel Selbstbewusstsein in diese Partie. Da besteht die Gefahr, dass sie über sich hinauswachsen", sagte Meinert. Nigeria-Coach Ndem Egan sieht sein Team klar in der Außenseiterrolle: "Wir wissen, das wir jetzt gegen den WM-Gastgeber spielen müssen und gegen die Zuschauer."

Am Freitagmittag verabschiedete sich der DFB-Tross vom Erfolgsstandort Bochum. Vier der fünf Siege feierten die Deutschen im Ruhrstadion.

"Wir hatten eine tolle Zeit hier, aber wir wollten immer nach Bielefeld", sagt Popp und verweist auf ein schmales, blaues Band an ihrem linken Knöchel, das sie nach jedem Treffer als erstes berührt und das den Schriftzug "Bielefeld WM-Finale 2010" trägt.

Erst Familienfeier, dann Club

Wie sehr die Mannschaft an die Erfüllung ihres Traums glaubt, ließ Kristina Gessat durchblicken. Die Verteidigerin vom Zweitligisten FSV Gütersloh kommt aus der Nähe von Bielefeld - und hat bereits Pläne für die Siegesfeier in der Schublade.

"Wir wollen erst eine Party mit den Familien machen - und dann ziehen wir wohl noch weiter in einen Club", verriet die 19-Jährige.

DFB-Juniorinnen erfüllen sich ihren Traum vom Finale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung