Kein Einsatz in Südafrika

Tim Wiese schiebt WM-Frust

SID
Dienstag, 13.07.2010 | 11:20 Uhr
Tim Wiese bestritt bislang zwei Länderspiele für die DFB-Auswahl
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Torwart Tim Wiese hat sich erneut über sein Reservistendasein im DFB-Team beschwert. Er betonte aber zugleich, sich bei der WM in den Dienst der Mannschaft gestellt zu haben.

"WM-Tourist" Tim Wiese schiebt Frust. Der Torwart von Bundesligist Werder Bremen, einziger Spieler im WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft ohne Einsatz in Südafrika, hat sich erneut über seinen Status als Ersatzmann beklagt.

Er reagierte mit Zynismus auf seine Reservistenrolle: "Eine erfolgreiche WM für mich. Ich habe ja auch viele Spiele gemacht..." Wiese weiter: "Mir war schon vor drei Jahren klar, dass ich nicht spiele. Der Grund wurde mir leider nie genannt", sagte der 27-Jährige der "Bild".

Wiese, hinter dem Schalker Manuel Neuer die Nummer zwei des DFB, hätte eigentlich im Spiel um Platz drei gegen Uruguay spielen sollen, musste wegen einer Schleimbeutel-Entzündung im Knie jedoch passen.

"Stehe weiter zur Verfügung"

"Wäre es ein Halbfinale oder Endspiel gewesen, hätte ich mit einem Bein gespielt. So wollte ich kein Risiko eingehen", sagte er dazu.

Statt einem versöhnlichen Ende blieb Wiese nur der Ärger über die Bankdrückerei. "Ich bin sehr enttäuscht. Er ist so frustrierend, wenn du hundert Prozent gibst und du doch nicht aufgestellt wirst", sagte er.

Dennoch will er weiter um seinen Traum vom Stammplatz im deutschen Tor kämpfen. "So bitter es auch für mich war: Ich stehe Deutschland weiter zur Verfügung."

"In den Dienst der Mannschaft gestellt"

Wiese hatte sich in der Vergangenheit schon häufiger darüber beschwert, dass er beim DFB keine ehrliche Chance bekomme, während der WM aber Ruhe bewahrt.

"Ich habe kein Theater gemacht, sondern mich in den Dienst der Mannschaft gestellt", sagte Wiese, der in Südafrika neben dem regulären Training Extra-Schichten eingelegt hatte, "um die Zeit totzuschlagen".

Von den Verantwortlichen erntete er für sein Verhalten Lob. "Tim hat sich hervorragend eingebunden. Er hat der Mannschaft als Typ sehr gut getan und im Training nie nachgelassen", sagte etwa DFB-Teammanager Oliver Bierhoff. Eine Reaktion des DFB auf Wieses neuerliche Unmutsäußerung steht noch aus.

WM-Zeugnis der deutschen Spieler

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung