Bundesliga begrüßt Löw-Vertragsverlängerung

SID
Dienstag, 20.07.2010 | 13:11 Uhr
Als Spieler wurde Rudi Völler 1990 Weltmeister mit der deutschen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Rudi Völler zeigt sich erfreut über die DFB-Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw und Manager Oliver Bierhoff. "Das ist eine sehr gute Entscheidung", so Völler.

Rudi Völler hat die Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff begrüßt.

"Das ist eine sehr gute Entscheidung aller Beteiligten", sagte der Sportdirektor von Bayer Leverkusen, der von 2000 bis 2004 als Teamchef selbst für die Nationalmannschaft verantwortlich war.

Auch die weitere Zusammenarbeit mit Co-Trainer Hansi Flick und Torwarttrainer Andreas Köpke wertete Völler positiv: "Dass alle Vier bleiben, ist super, das passt. Dann kann die Entwicklung der letzten Jahre mit der jungen, talentierten Mannschaft weitergehen. Die Basis für die Zukunft ist da."

Auch Stefan Kuntz erfreut

Der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern, Stefan Kuntz, zeigte sich mit der Vertragsverlängerung ebenso zufrieden.

"Joachim Löw hat herausragende Arbeit als Bundestrainer geleistet. Deshalb ist es sehr gut für den deutschen Fußball, dass er seine Arbeit nachhaltig fortführen kann", sagte er.

Harald Strutz, Präsident des FSV Mainz 05 und DFB-Vorstandsmitglied, sagte: "Die Vertragsverlängerung finde ich gut. Es ist die logische Konsequenz der erfolgreichen WM. Die Mannschaft hat sich unter Löw hervorragend präsentiert und begeisternden Fußball gespielt."

Weitere Stimmen zur Vertragsverlängerung:

Klaus Allofs (Sportdirektor und Geschäftsführer von Werder Bremen): "Wenn man sieht, wie stark die Nationalmannschaft in Südafrika aufgetreten ist und wie gut die Arbeit im Trainerteam funktioniert, kann man diese Vertragsverlängerung nur gutheißen. Dass der gesamte Stab weitermacht, ist sicher die beste Lösung."

Dieter Hoeneß (Geschäftsführer vom VfL Wolfsburg): "Deutschland kann über die Entscheidung froh sein. Sie ist gut für alle Beteiligten: Für die Nationalmannschaft, den DFB, aber auch für Löw und sein Team. Es ist wichtig, dass die erfolgreich begonnene Arbeit fortgesetzt wird und bei der Nationalmannschaft wieder Kontinuität Einzug hält."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer von Borussia Dortmund): "Das war eine logische Entscheidung. Im Prinzip hätte man das auch sofort nach der WM machen können. Der Posten des Bundestrainers ist Joachim Löw auf den Leib geschnitten. Das ist eine gute Entscheidung für den deutschen Fußball."

Michael Ballack (Bayer Leverkusen): "Ich freue mich, dass das gesamte Team weiter macht. Es hat gemeinsam hervorragende Arbeit geleistet. Die Mannschaft vertraut Joachim Löw, deshalb wird der von ihm eingeschlagene Weg richtigerweise fortgesetzt."

Rene Adler (Bayer Leverkusen): "Ich kann diese Entscheidung von Joachim Löw nur begrüßen. Er und sein Trainerteam haben gemeinsam mit Oliver Bierhoff viel für den deutschen Fußball getan. Es hätte mich gewundert, wenn Joachim Löw diese Arbeit, die er selbst begonnen hat, nun einem anderem überlassen hätte."

Simon Rolfes (Bayer Leverkusen): "Ich freue mich natürlich. Die sportliche Entwicklung der Nationalmannschaft war in den letzten Jahren genauso positiv wie das Bild, das sie nach außen abgegeben hat. Kontinuität ist immer ein wichtiger Faktor, um Erfolg zu haben."

Jupp Heynckes (Trainer Bayer Leverkusen): "Dies ist wichtig für die Kontinuität in der Betreuung der Nationalmannschaft. Das Trainer- und Managerteam hat in der Vergangenheit so gute Arbeit geleistet, dass die jetzige Vertragsverlängerung für mich nur ein logischer Schritt ist."

Christian Nerlinger (Sportdirektor Bayern München): "Ich habe das schon erwartet, dass Joachim Löw und Oliver Bierhoff verlängern. Ich glaube, es wird insgesamt hervorragend gearbeitet beim DFB. Die Spieler gehen immer gerne zur Nationalmannschaft, und deshalb ist es positiv, dass die Zusammenarbeit fortgesetzt wird."

Joachim Löw verlängert bis 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung