DFB-Team

DFB: Schnelle Entscheidung im Fall Löw

SID
Donnerstag, 01.07.2010 | 15:15 Uhr
Wolfgang Niersbach kündigt eine Entscheidung im Fall Joachim Löw für Juli an
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der Deutsche Fußball-Bund sieht gute Chancen, den auslaufenden Vertrag mit Bundestrainer Joachim Löw zu verlängern und drängt indes auf eine schnelle Entscheidung nach der WM.

DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach hat in der Frage um den Posten des Bundestrainers noch für Juli eine Entscheidung angekündigt.

Mit Blick auf das erste Länderspiel nach der WM am 11. August gegen Dänemark sagte Niersbach der "Sächsischen Zeitung": "Wir werden nicht mit einer Interimslösung in Kopenhagen spielen", sagte Niersbach und ergänzte: "Das heißt, wir werden im Juli eine Entscheidung haben."

Nach den guten Auftritten der deutschen Mannschaft bei der WM kann sich Niersbach eine weitere Zusammenarbeit mit Joachim Löw gut vorstellen.

"Die Chancen stehen gut", sagte der DFB-Funktionär: "Weil ihm die Arbeit Spaß macht, weil er Erfolg hat, und wir als Verband total zufrieden sind." Der Vertrag von Löw, der sich über seine Zukunft erst nach der WM äußern will, läuft am 31. Juli aus.

Löw sei als Trainer "nie in Frage gestellt worden"

Vonseiten des DFB habe es an Löw nie einen Zweifel gegeben. "Warum hätten wir sonst mit ihm über eine vorzeitige Vertragsverlängerung verhandeln sollen?", sagte Niersbach.

Fakt sei, dass Löw als Trainer "nie infrage gestellt worden ist, weil er ein erstklassiger Trainer ist und die Richtung stimmt". Das habe man auch gesagt, als die Nationalmannschaft im März gegen Argentinien schlecht gespielt und 0:1 verloren hatte.

Finanziell sei die WM schon jetzt ein Gewinn für den DFB, bestätigte Niersbach. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt kalkuliere man mit einem Plus von 500.000 Euro.

Beim Titelgewinn blieben sogar zwischen drei und vier Millionen Euro stehen. Ein großes Lob zollte Niersbach, der gegen Argentinien am Samstag (Sa., 15.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) auf einen 2:0-Sieg für das DFB-Team tippt, Nationalspieler Thomas Müller. "Immer, wenn man denkt, er steckt in einem Loch, kommt das nächste Spiel, und er ist wieder da."

Friedrich zeigt sich mit WM-Verlauf zufrieden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung