DFB-Team

Beckenbauer kritisiert Verzicht auf Berlin-Party

SID
Samstag, 10.07.2010 | 13:53 Uhr
Franz Beckenbauer kritisiert den Verzicht auf eine Fan-Party
© sid
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Copa Libertadores
Live
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Live
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Franz Beckenbauer hat den Verzicht des DFB auf eine Fan-Party mit den Anhängern in Deutschland kritisiert. Die Spieler werden nach ihrer Rückkehr direkt in den Urlaub starten.

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer nimmt den Verzicht der deutschen Nationalmannschaft auf eine WM-Party in Berlin gewiss wohlwollend zur Kenntnis, Franz Beckenbauer zeigt indes überhaupt kein Verständnis.

"Was ich bedauere: Dass sich die Mannschaft nicht in Deutschland bei ihren Fans bedankt. Ich halte die Entscheidung für falsch, auf einen Besuch auf der Berliner Fanmeile zu verzichten", schrieb Deutschlands Fußball-Lichtgestalt in seiner "Bild"-Kolumne.

Nach der Niederlage im WM-Halbfinale gegen Spanien hatte Teammanager Oliver Bierhoff nach Rücksprache mit den Spielern die ursprünglich angedachte Dankestour auf der Straße des 17. Juni abgesagt.

WM-Kapitän Philipp Lahm hatte es als äußerst "unpassend" bezeichnet, unmittelbar nach dem kleinen Finale gegen Uruguay in Deutschland eine WM-Party zu veranstalten. Die 23 Nationalspieler bevorzugen offenbar, nach der Ankunft in Deutschland am Montag direkt in den Urlaub aufzubrechen.

Feierlichkeiten nach den Turnieren 2006 und 2008

Allerdings hatte sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sowohl nach dem dritten Platz bei der Heim-WM 2006 als auch nach der Finalpleite bei der EURO 2008 noch kräftig feiern lassen.

"Auch 2006 haben sich die Spieler nach dem dritten Platz vor dem Brandenburger Tor von den Menschen verabschiedet, die wochenlang hinter ihnen standen. Die Begeisterung in Deutschland war diesmal genauso gewaltig. Da hätte man ruhig ein paar Stunden opfern können, um noch eine Dankesrunde zu drehen", schrieb Beckenbauer.

Für DFB-Sportdirektor Sammer dürfte sich die Entscheidung gegen eine Abschlussfeier mit den Fans wie ein kleiner Punktsieg in dem immer wieder aufflammenden Streit mit Bierhoff anfühlen.

Nach der Party im Anschluss an die EM-Niederlage gegen Spanien vor zwei Jahren hatte Sammer heftige Kritik geübt: "Ich finde es nicht richtig, dass Spieler in ein EM-Finale gehen, das Endspiel verlieren, und sich dann auf der Berliner Fanmeile feiern lassen, als hätten sie das Spiel gewonnen. Dann habe ich das Problem, so etwas einem U-19-Nationalspieler zu erklären und vor einem Finale den letzten Siegerinstinkt rauszukitzeln."

Beckenbauer hofft auf Löw-Verbleib

Unterdessen hofft Beckenbauer, dass die DFB-Auswahl bei der EURO in Polen und der Ukraine in zwei Jahren endlich wieder einen Titel gewinnt. Und zwar mit einem Bundestrainer Joachim Löw.

"Was ich hoffe: Dass sich die Nationalmannschaft unter Joachim Löw so weiterentwickelt. Es wäre nicht schlecht, wenn wir in zwei Jahren bei der EM den ersten Titel einer A-Nationalelf seit 1996 feiern könnten."

Podolski fällt aus - Kroos spielt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung