DFB-Team

Ballack erwartet WM-Halbfinale vom DFB-Team

SID
Samstag, 12.06.2010 | 15:18 Uhr
Michael Ballack bleibt bei der Weltmeisterschaft in Südafrika nur die Zuschauerrolle
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der verletzte Kapitän Michael Ballack hat das Ziel WM-Halbfinale fürs DFB-Teams ausgegeben. Zudem glaubt der 33-Jährige an eine Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw.

Der verletzte Kapitän Michael Ballack hat die Messlatte für die deutsche Nationalmannschaft vor dem WM-Auftakt gegen Australien sehr hoch gelegt.

"Deutschland kann sich keine kleinen Ziele setzen. Das Halbfinale sollte es schon werden", sagte der 33-Jährige vor dem ersten Vorrundenspiel am Sonntag (19.45 Uhr im LIVE-Tickerund auf SKY) in Durban im "Bild"-Interview.

Trotz seines Ausfalls hat Ballack volles Vertrauen in seine Kollegen, auch was die Partie gegen die Australier anbelangt: "Die Jungs brennen, aber sie sind ruhig. Sie sind einfach gut drauf, das haben auch die Vorbereitungsspiele gezeigt. Ich glaube, dass wir Australien schlagen. Ich traue der Mannschaft sogar einen Sieg mit mehreren Toren zu. Diesen Eindruck macht das Team auf mich."

Ballack selbst drückt aus dem Urlaub in Miami die Daumen. "Ich gebe Jogi Löw die besten Grüße und Wünsche mit. Mehr kann ich aus der Distanz nicht machen", sagte er, nachdem er in den letzten Tagen einige Male mit Löw telefoniert hatte.

Ballack glaubt an Löw-Verbleib

Ballack glaubt indes, dass der Bundestrainer seinen nach der WM auslaufenden Vertrag verlängern wird. "Ich gehe davon aus, dass er weitermacht. Aber er muss entscheiden und wissen, was er will und ob er sich wohl fühlt.

Er macht einen tollen Job. Er hat den besten Job, den man sich wünschen kann. Und ich weiß, dass es ihm Spaß macht. Ich gehe davon aus, dass sich nach einer erfolgreichen WM alles von alleine regelt, sagte Ballack.

Seine eigene sportliche Zukunft ist ebenfalls offen. "Da ist noch keine Entscheidung gefallen. Ich habe einige Angebote. Ich lasse alles in Ruhe auf mich zukommen und werde die Anfragen in den nächsten Wochen sondieren", sagte der 33-Jährige, dessen Vertrag beim FC Chelsea nicht verlängert wurde und der sich auch eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen kann.

Ballack reist nach Vorrunde zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung