DFB-Team

Ballack erwartet WM-Halbfinale vom DFB-Team

SID
Samstag, 12.06.2010 | 15:18 Uhr
Michael Ballack bleibt bei der Weltmeisterschaft in Südafrika nur die Zuschauerrolle
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der verletzte Kapitän Michael Ballack hat das Ziel WM-Halbfinale fürs DFB-Teams ausgegeben. Zudem glaubt der 33-Jährige an eine Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw.

Der verletzte Kapitän Michael Ballack hat die Messlatte für die deutsche Nationalmannschaft vor dem WM-Auftakt gegen Australien sehr hoch gelegt.

"Deutschland kann sich keine kleinen Ziele setzen. Das Halbfinale sollte es schon werden", sagte der 33-Jährige vor dem ersten Vorrundenspiel am Sonntag (19.45 Uhr im LIVE-Tickerund auf SKY) in Durban im "Bild"-Interview.

Trotz seines Ausfalls hat Ballack volles Vertrauen in seine Kollegen, auch was die Partie gegen die Australier anbelangt: "Die Jungs brennen, aber sie sind ruhig. Sie sind einfach gut drauf, das haben auch die Vorbereitungsspiele gezeigt. Ich glaube, dass wir Australien schlagen. Ich traue der Mannschaft sogar einen Sieg mit mehreren Toren zu. Diesen Eindruck macht das Team auf mich."

Ballack selbst drückt aus dem Urlaub in Miami die Daumen. "Ich gebe Jogi Löw die besten Grüße und Wünsche mit. Mehr kann ich aus der Distanz nicht machen", sagte er, nachdem er in den letzten Tagen einige Male mit Löw telefoniert hatte.

Ballack glaubt an Löw-Verbleib

Ballack glaubt indes, dass der Bundestrainer seinen nach der WM auslaufenden Vertrag verlängern wird. "Ich gehe davon aus, dass er weitermacht. Aber er muss entscheiden und wissen, was er will und ob er sich wohl fühlt.

Er macht einen tollen Job. Er hat den besten Job, den man sich wünschen kann. Und ich weiß, dass es ihm Spaß macht. Ich gehe davon aus, dass sich nach einer erfolgreichen WM alles von alleine regelt, sagte Ballack.

Seine eigene sportliche Zukunft ist ebenfalls offen. "Da ist noch keine Entscheidung gefallen. Ich habe einige Angebote. Ich lasse alles in Ruhe auf mich zukommen und werde die Anfragen in den nächsten Wochen sondieren", sagte der 33-Jährige, dessen Vertrag beim FC Chelsea nicht verlängert wurde und der sich auch eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen kann.

Ballack reist nach Vorrunde zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung