Dienstag, 15.06.2010

Nachholbedarf im deutschen Spiel

Flecken auf der Weste

Die Welt staunt, aber Bundestrainer Joachim Löw mahnt: Das 4:0 über Australien begeisterte zwar die Massen, aber längst war noch nicht alles perfekt im deutschen Spiel. Löw hat vor dem Spiel gegen Serbien mehrere Problemfelder ausgemacht. Eine nüchterne Analyse.

Während Schweinsteiger (l.) sein 75. Länderspiel machte, war's für Khedira erst das sechste Mal
© Getty
Während Schweinsteiger (l.) sein 75. Länderspiel machte, war's für Khedira erst das sechste Mal

Der Rauch nach dem Feuerwerk vom Sonntag hat sich im deutschen Lager schnell verzogen.

Bereits wenige Stunden nach dem 4:0 gegen Australien zum Turnier-Auftakt und dem beinahe schon überschwänglichen Lob aus aller Welt richtete Joachim Löw den Blick schon wieder Richtung Freitag.

Da wartet mit Serbien der nächste Gegner. "Ein gefährliches Spiel", wie der Bundestrainer sagt. Manche mögen darüber verwundert den Kopf schütteln, zu schwach zeigten sich die Serben am Sonntag beim 0:1 gegen Ghana, zu überlegen fegte Deutschland die gnadenlos unterlegenen Australier weg.

DFB-Team profitierte von australischer Taktik

Aber Löw hat sich vom Offensivspektakel nicht den Blick trüben lassen. Unmittelbar nach der Partie hatte er auf der Pressekonferenz schon erste Fehler angesprochen, die seine Spieler zeitgleich in der Mixed Zone quasi im selben Wortlaut wiedergaben.

Party am Kap - die Fans der WM (Spieltag 1)
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
© Getty
1/66
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria.html
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
© Getty
2/66
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=2.html
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
© Getty
3/66
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=3.html
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
© Getty
4/66
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=4.html
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
© Getty
5/66
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=5.html
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
© Getty
6/66
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=6.html
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
© Getty
7/66
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=7.html
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
© Getty
8/66
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=8.html
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
© Getty
9/66
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=9.html
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
© Getty
10/66
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=10.html
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
© Getty
11/66
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=11.html
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
© Getty
12/66
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=12.html
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
© Getty
13/66
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=13.html
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
© Getty
14/66
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=14.html
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
© Getty
15/66
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=15.html
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
© Getty
16/66
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=16.html
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
© Getty
17/66
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=17.html
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
© Getty
18/66
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=18.html
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
© Getty
19/66
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=19.html
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
© Getty
20/66
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=20.html
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
© Getty
21/66
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=21.html
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
© Getty
22/66
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=22.html
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
© Getty
23/66
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=23.html
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
© Getty
24/66
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=24.html
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
© Getty
25/66
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=25.html
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
© Getty
26/66
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=26.html
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
© Getty
27/66
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=27.html
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
© Getty
28/66
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=28.html
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
© Getty
29/66
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=29.html
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
© Getty
30/66
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=30.html
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
© Getty
31/66
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=31.html
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
© Getty
32/66
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=32.html
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
© Getty
33/66
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=33.html
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
© Imago
34/66
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=34.html
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
© Imago
35/66
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=35.html
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
© Getty
36/66
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=36.html
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
© Getty
37/66
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=37.html
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
© Getty
38/66
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=38.html
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
© Getty
39/66
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=39.html
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
© Getty
40/66
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=40.html
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
© Getty
41/66
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=41.html
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
© Getty
42/66
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=42.html
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
© Getty
43/66
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=43.html
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
© Getty
44/66
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=44.html
Ääähhh...läuft!
© Getty
45/66
Ääähhh...läuft!
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=45.html
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
© Getty
46/66
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=46.html
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
© Getty
47/66
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=47.html
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
© Getty
48/66
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=48.html
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
© Getty
49/66
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=49.html
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
© Getty
50/66
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=50.html
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
© Getty
51/66
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=51.html
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
© Getty
52/66
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=52.html
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
© Getty
53/66
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=53.html
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
© Getty
54/66
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=54.html
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
© Getty
55/66
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=55.html
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
© Getty
56/66
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=56.html
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
© Getty
57/66
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=57.html
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
© Getty
58/66
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=58.html
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
© Getty
59/66
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=59.html
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
© Getty
60/66
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=60.html
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
© Getty
61/66
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=61.html
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
© Getty
62/66
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=62.html
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
© Getty
63/66
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=63.html
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
© Getty
64/66
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=64.html
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
© Getty
65/66
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=65.html
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
© Getty
66/66
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=66.html
 

Deutschland profitierte beim 4:0 sehr davon, dass sich Australiens Trainer Pim Verbeek nicht für die bedingungslose Defensive entschied, sondern den Deutschen mit Pressing zusetzen wollte.

Viel Platz für Özil

In den ersten Minuten funktionierte das auch ganz gut, dann aber liefen die drei offensiv orientierten Cahill, Garcia und Emerton immer wieder ohne Unterstützung aus dem Mittelfeld auf die deutsche Viererkette, die sich dadurch schnell befreien konnte und den Ball flach auf einen der beiden defensiven Mittelfeldspieler Schweinsteiger oder Khedira transportierte.

Im 4-4-2 der Aussies fehlte im Zentrum genau derjenige Spieler, der sich um Mesut Özil hätte kümmern können. Der Bremer hatte im deutschen 4-2-3-1 unheimlich viel Platz und Zeit, kam immer wieder in den Rücken von Grella und Valeri und hatte so genügend Möglichkeiten, die Bälle in die Gasse zu spielen.

WM-Ergebnisse
Gruppen und Tabellen

Verbeek stellt erst nach dem 0:2 um

Australien lud die deutsche Mannschaft also quasi ein. Nach 20 Minuten wollte Verbeek schon reagieren, seine Formation stellte er aber erst nach dem 0:2 durch Miro Klose auf 4-3-3 um.

Özil hatte jetzt immer einen Gegenspieler in seinem Dunstkreis, das deutsche Spiel war kurz vor und vor allen Dingen in den ersten zehn Minuten nach der Pause längst nicht mehr so druckvoll. Da war Australien beinahe auf Augenhöhe, bis zur Roten Karte gegen Cahill.

Abhängig von Özil

Auch den Serben dürfte aufgefallen sein, wie abhängig Deutschland jetzt schon von Özil ist - und sie werden darauf anders reagieren als es die Australier vermochten.

Insgesamt zeigte Deutschland natürlich eine sehr reife, fintenreiche Offensivleistung. Allerdings litten wichtige Defensivaktionen darunter. Vor allem im defensiven Mittelfeld stimmte die Ordnung einige Male nicht.

WM: Deutschland - Australien (Gruppe D)
Der Beweis! Auch die Deutschen tröten, was das Zeug hält. Los geht's zum ersten deutschen Gruppenspiel
© Getty
1/14
Der Beweis! Auch die Deutschen tröten, was das Zeug hält. Los geht's zum ersten deutschen Gruppenspiel
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil.html
Das sind die elf Jungs, die gegen Australien in der Startelf standen, bei der Nationalhymne
© Getty
2/14
Das sind die elf Jungs, die gegen Australien in der Startelf standen, bei der Nationalhymne
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=2.html
Einschwören, heißmachen, eine Einheit bilden: Die Nationalmannschaft kurz vor dem Anstoß
© Getty
3/14
Einschwören, heißmachen, eine Einheit bilden: Die Nationalmannschaft kurz vor dem Anstoß
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=3.html
Traumstart für das DFB-Team! Nach acht Minuten trifft Lukas Podolski nach feiner Vorarbeit von Thomas Müller zum 1:0
© Getty
4/14
Traumstart für das DFB-Team! Nach acht Minuten trifft Lukas Podolski nach feiner Vorarbeit von Thomas Müller zum 1:0
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=4.html
Ein echter Poldi! Der Kölner schreit seinen Jubel über das erste deutsche Tor bei dieser WM heraus
© Getty
5/14
Ein echter Poldi! Der Kölner schreit seinen Jubel über das erste deutsche Tor bei dieser WM heraus
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=5.html
Es dauerte nicht lange, da hatten die Teamkollegen den jubelnden Podolski eingefangen
© Getty
6/14
Es dauerte nicht lange, da hatten die Teamkollegen den jubelnden Podolski eingefangen
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=6.html
Zwischen all die Jubelbilder auch mal was vom Spiel: Hier versucht Richard Garcia (l.) im Duell mit Arne Friedrich und Per Mertesacker (r.) zum Torabschluss zu kommen
© Getty
7/14
Zwischen all die Jubelbilder auch mal was vom Spiel: Hier versucht Richard Garcia (l.) im Duell mit Arne Friedrich und Per Mertesacker (r.) zum Torabschluss zu kommen
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=7.html
Weiter geht's mit den wirklich wichtigen Bildern: Flanke Lahm, Schwarzer springt am Ball vorbei und Ex-Sorgenkind Klose köpft die Kugel zum 2:0 ins Tor
© Getty
8/14
Weiter geht's mit den wirklich wichtigen Bildern: Flanke Lahm, Schwarzer springt am Ball vorbei und Ex-Sorgenkind Klose köpft die Kugel zum 2:0 ins Tor
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=8.html
Khedira freut sich mit dem Torschützen, der hier wohl ein 3:0 tippt - nicht ganz richtig, Miro!
© Getty
9/14
Khedira freut sich mit dem Torschützen, der hier wohl ein 3:0 tippt - nicht ganz richtig, Miro!
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=9.html
Nach dem schnellen Zwei-Tore-Vorsprung war die Erleichterung auch auf der deutschen Bank groß
© Getty
10/14
Nach dem schnellen Zwei-Tore-Vorsprung war die Erleichterung auch auf der deutschen Bank groß
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=10.html
Hochprofessionell verteidigt Arne Friedrich gegen Australiens Tim Cahill (M.), Mertesacker scheint beeindruckt
© Getty
11/14
Hochprofessionell verteidigt Arne Friedrich gegen Australiens Tim Cahill (M.), Mertesacker scheint beeindruckt
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=11.html
Tim Cahill guckt zwar nicht hin, ging aber dennoch nach 56 Minuten mit Rot vom Feld. (Zu) harte Entscheidung allerdings
© Getty
12/14
Tim Cahill guckt zwar nicht hin, ging aber dennoch nach 56 Minuten mit Rot vom Feld. (Zu) harte Entscheidung allerdings
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=12.html
Das 3:0! Thomas Müller wackelt einen Australier aus und schiebt die Kugel erst an den linken Pfosten, dann ins Tor
© Getty
13/14
Das 3:0! Thomas Müller wackelt einen Australier aus und schiebt die Kugel erst an den linken Pfosten, dann ins Tor
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=13.html
Und da ist es, das schnellste Jokertor der WM-Historie. "Helmut" Cacau kam rein, lief sich frei und netze ein - klasse!
© Getty
14/14
Und da ist es, das schnellste Jokertor der WM-Historie. "Helmut" Cacau kam rein, lief sich frei und netze ein - klasse!
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=14.html
 

"Die Ordnung hat gefehlt"

Khedira hatte offenbar die klare Anweisung, bei deutschem Ballbesitz schnell in die Tiefe zu starten. Gegen einen schwachen und langsamen Gegner wie Australien ein prima Rezept, das so gegen stärkere Kontrahenten in der Art aber nicht zu realisieren ist.

"Uns hat einige Male die Ordnung gefehlt. Das müssen wir in den kommenden Spielen noch besser machen", sagte Schweinsteiger nach dem Spiel. In der Tat mussten er und Khedira einige Male dem Ball hinterherrennen, statt ihn - wie im Idealfall - vor sich zu haben.

Wenig Hinterarbeit der Außen

Die Sechser sind in erster Linie für die Ordnung im Spiel verantwortlich. Da gab es noch ein paar Lücken im System.

Dazu kam, dass die beiden Flügelspieler Thomas Müller und vor allen Dingen Lukas Podolski verhältnismäßig wenig nach hinten gearbeitet haben. Müller steigerte sich dabei in der zweiten Halbzeit.

Podolski aber verlor seine Seite öfter aus den Augen, nur konnte der Gegner dieses Mal keinen Vorteil daraus schlagen.

Feintuning in den verbleibenden Spielen

Gleich nach dem Spiel wies Löw seine Viererkette an, nicht zu tief zu stehen. Zwar stimmten die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen fast immer, der ganze Block verschob aber zehn Meter zu nah am deutschen Tor.

Gegen die harmlosen Aussies war das kein Problem, weil hinter dem einen angedeuteten Stürmer so schnell kein Mittelfeldspieler mit in die Spitze stoßen konnte, um dort für Gefahr zu sorgen.

Gegen einen Gegner mit einem oder sogar zwei Stürmern dürfte das aber schnell zu einem echten Problem werden. Die beiden verbleibenden Vorrundenspiele sollten - ohne überheblich zu klingen - als Chance gesehen werden, um das Feintuning zu justieren.

Mannschaft braucht Steigerungskurve

Es sind nicht viele Kritikpunkte, die Löw bis zum nächsten Spiel zu besprechen und trainieren hat. Zumal der Bundestrainer clever genug sein wird, um seine Mannschaft auch auf die Serben perfekt einzustellen. Aber es gibt sie eben noch. Und daran gilt es zu arbeiten.

Denn für den ganz großen Wurf gilt auch bei dieser WM: Eine Mannschaft braucht in einem Turnier, in diesen vier Wochen, auf die die Planungen von mehr als zwei Jahren gerichtet sind, eine Steigerungskurve.

Zum richtigen Zeitpunkt die bestmögliche Leistung abzurufen, unterscheidet talentierte von großen Mannschaften.

Pressestimmen nach dem 4:0: "Eine Kandidatur auf den Titel"

Für SPOX in Südafrika: Stefan Rommel

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.