DFB-Pressekonferenz mit Löw und Lahm

Lahm: "Alle haben ein gutes Spiel gemacht"

Von SPOX
Samstag, 19.06.2010 | 13:27 Uhr
Philipp Lahm absolvierte gegen Serbien sein 67. Länderspiel für die DFB-Auswahl
© Getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Joachim Löw und Philipp Lahm haben sich am Tag nach der 0:1-Niederlage gegen Serbien unisono hinter den arg kritisierten Holger Badstuber gestellt. Bundestrainer und Kapitän gehen fest von einem Sieg über Ghana und vom Einzug ins Achtelfinale aus.

13.14 Uhr: Das war für heute von der PK. Lahm und Stenger verabschieden sich. Und wir uns auch. Bis zum nächsten Mal.

13.13 Uhr: Über Änderungen in der Abwehr: "Das muss der Trainer entscheiden. Wir müssen so oder so etwas ändern, da Miro gesperrt ist. Alle, die auf dem Platz standen, haben ein gutes Spiel gemacht."

13.10 Uhr: Lahm: "Wenn wir elf gegen elf gespielt hätten, hätten wir das Spiel nicht verloren und mit Sicherheit gewonnen. Kritik und schlechte Noten gehören zum Geschäft, aber ich lasse mir von niemandem einreden, dass wir ein schlechtes Spiel gemacht haben."

13.08 Uhr: Über falsche Entscheidungen auf dem Platz: "Es war ein Fehler von Miro hinterherzulaufen und zu attackieren. Es war für mich zwar keine Gelbe, aber wir müssen uns auf die Schiedsrichter einstellen. Auch ich habe einen Fehler gemacht, als ich in einer Situation den Ball nicht weggeschlagen habe und dann Foul spielen musste und Gelb bekommen habe. Diese Fehler müssen wir abstellen."

13.08 Uhr: "Ich bin der festen Überzeugung, dass die Fans hinter uns stehen und die Mannschaft unterstützen. Dann werden wir das Achtelfinale erreichen, davon bin ich 100 prozentig überzeugt."

13.06 Uhr: Über die Gegentore: "Holger verliert einen Zweikampf, aber man kann nicht jede Flanke verhindern. Das war kein Fehler von ihm. Wir standen in der Mitte dann nicht gut. Wir müssen vor dem Tor geordnet sein. Das war der Fehler."

13.04 Uhr: Muss man etwas ändern? "Wir müssen an unserem Stil festhalten, denn wir haben ein gutes Spiel gemacht. Das kann man mit dem EM-Spiel gegen Kroatien nicht vergleichen. Wir werden im letzten Spiel gegen Ghana guten Fußball zeigen und das Achtelfinale zu erreichen."

13.02 Uhr: Lahm: "Wir müssen nach vorne schauen und an die zweite Hälfte gegen Serbien anknüpfen."

13.01 Uhr: Löw geht, Lahm kommt.

12.59 Uhr: Schweinsteiger offensiver? "Schweinsteiger und Khedira sind beide im Wechsel offensiv eingestellt. Sie sollen mit in die Spitze und in der zweiten Hälfte hab ich Schweinsteiger gesehen, wie er die Innenverteidiger attackiert hat. Beide sollen dort Akzente setzen."

12.56 Uhr: Über den Elfmeter: "Wir können vor einem Elfmeter keine Mannschaftssitzung abhalten. Bei uns sind Schweinsteiger und Podolski dafür verantwortlich. Podolski hat die Verantwortung übernommen, aber leider nicht getroffen. Beide sind sichere Elfmterschützen. Es könnte aber durchaus sein, dass Schweinsteiger den nächsten schießt."

12.54 Uhr: Über Özil: "Er ist viel gelaufen und da wir draußen Spieler haben, die auf ihren Einsatz brennen. Und klar ist auch, dass wir in Unterzahl frische Kräfte bringen müssen.

12.51 Uhr: Über Ghana: "Ghana spielt körperbetont, spielt schnell nach vorne und ist im Konter sehr gefährlich. Hinten suchen sie gerne das eins gegen eins, da sie körperlich sehr robust sind. Ich glaube, dass es in dem Spiel eine noch höhere Geschwindigkeit gibt, als gegen die Serben. Aber davor hab ich keine Angst, da ich gestern in der zweiten Hälfte in Unterzahl gesehen habe, dass wir ein gutes Tempo gehen können."

12.49 Uhr: Über die Einwechselspieler: "Gegen Bosnien haben die Einwechselspieler für die Wende gesorgt, gegen Australien hat Cacau direkt getroffen. Das kann man aber nicht immer erwarten. Das hatte aber auch etwas mit dem gesamten Spielverlauf zu tun. Auch Marko Marin konnte ich im eins gegen eins nicht so durchsetzen wie gewohnt."

12.47 Uhr: Über das Team: "Die Mannschaft ist von der Psyche her nicht labil und geht sehr selbstkritisch mit der Situation um. Wir hätten in der ersten Hälfte mehr Druck machen können, aber im zweiten Durchgang haben wir in Unterzahl gut gespielt. Niemand resigniert und wir werden in die nächste Runde kommen."

12.46 Uhr: "Serbien war ein angeschlagener Boxer und da ist es wichtig selbst den ersten Treffer zu landen. Das haben wir in den ersten Minuten etwas verpasst. Aber wir brauchen ein gutes Zweikampfverhalten und deshalb werde ich vor dem Ghana-Spiel niemand darauf hinweisen, sich zurückzuhalten.

12.45 Uhr: Geht man jetzt anders in die Zweikämpfe? "Wir haben einige gelb-vorbelastete Spieler, aber ich werde ihnen jetzt nicht sagen, sich besonders zurückzuhalten. Körperkontakt ist im Fußball nicht zu vermeiden."

12.43 Uhr: Über die Schiedsrichter: "Vor der WM haben wir mit dem Schiedsrichter-Ausbilder diskutiert und wir haben viele Situationen besprochen. Jetzt war ich gestern über einige Entscheidungen überrascht. Es waren zwar einige härtere Fouls dabei, aber gestern wurden auch kleinere Fouls mit Gelb bestraft. Das hat auch die Spieelr verunsichert. Den Platzverweis kann man geben, aber letztendlich war es eine sehr, sehr harte Entscheidung."

12.42 Uhr: Über Badstuber: "Klar hat er gestern Fehler gemacht, aber beim Gegentor war es eine Kettenreaktion. Er ist noch ein junger Spieler und man sollte jetzt mit ihm vorsichtig sein, denn wir haben nicht so viel gute Talente. Badstuber wird für Deutschland in Zukunft noch wichtig sein."

12.38 Uhr: Zum Vergleich mit der EM 2008: "Nein, das vergleiche ich nicht, da es vollkommen andere Situationen sind. Die Mannschaft ist eine ganz andere und damals gegen Kroatien haben wir keine Chancen gehabt. gestern habe ich eine Mannschaft in Unterzahl gesehen, die den Gegener vor Probleme gestellt hat. Wir waren über 60 Minuten das bessere Team. Drucksituationen sind bei einer WMnicht zu vermeiden."

12.36 Uhr: Löw über mögliche Veränderungen: "Klar, wir müssen wegen dem Platzverweis Klose ersetzen. Ansonten habe ich das Spiel noch nicht eingehend analysiert. Daher ist es zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu sagen, wie die Mannschaft am Mittwoch auflaufen wird."

12.35 Uhr: Löw: "Ich bin heute mit einem guten Gefühl aufgestanden. Die Mannschaft glaubt weiterhin daran, dass wir die nächste Runde erreichen."

12.34 Uhr: Löw erklärt, dass Flick heute das Training leiten wird, da er sich mit Urs Siegenthaler das Spiel zwischen Ghana und Australien anschauen wird.

12.33 Uhr: Bisher ist nur Joachim Löw da, Lahm kommt später, wie uns Harald Stenger gerade verrät.

12.32 Uhr: Es geht los!

12.30 Uhr: Noch ist das Podium leer. Löw und Lahm sind noch nicht zu sehen.

12.27 Uhr: Andreas Renner hat das Spiel der Deutschen in seinem Blog auch noch einmal unter die Lupe genommen.

12.19 Uhr: Und in der Einzelkritik reichte es für vier deutsche Spieler nur für ein mangelhaft.

12.18 Uhr: Kritik gab es unter anderem von Bastian Schweinsteiger am Schiedsrichter, wie Ihr im Interview nachlesen könnt.

12.17 Uhr: Nach der Niederlage gegen Serbien stellen sich heute Joachim Löw und Philipp Lahm den Fragen.

12.15 Uhr: Hallo und Servus zur heutigen Pressekonferenz der deutschen Nationalmannschaft!

Schweinsteiger im Interview: "So macht es keinen Spaß mehr"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung