Stürmer bekommen Freifahrtschein für die WM

SID
Montag, 10.05.2010 | 13:24 Uhr
Bundestrainer Joachim Löw (l.) hält Lukas Podolski wie in der Vergangenheit auch die Treue
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Die von Bundestrainer Joachim Löw nominierten Stürmer Lukas Podolski, Mario Gomez, Miroslav Klose, Thomas Müller, Cacau und Stefan Kießling sind für die WM in Südafrika gesetzt.

Aufatmen bei Lukas Podolski und Co.: Bundestrainer Joachim Löw hat den sechs für das vorläufige WM-Aufgebot nominierten Angreifern einen Freifahrtschein für die Endrunde in Südafrika vom 11. Juni bis 11. Juli ausgestellt.

Damit haben neben dem zuletzt enttäuschenden Kölner Podolski auch die beiden formschwachen Münchner Mario Gomez und Miroslav Klose sowie deren Klubkollege Thomas Müller, Cacau (VfB Stuttgart) und Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) ihre WM-Tickets sicher.

"Es ist geplant, dass alle sechs Stürmer mit zur WM fahren. Wir wollen flexibel sein.", sagte Löw.

"Mit Lukas Podolski, Thomas Müller und Cacau haben wir drei Angreifer, die auch aus der Tiefe und über die Außen kommen können. Miroslav Klose, Mario Gomez und Stefan Kießling sind eher zentrale Stürmer. Und in der Offensive möchte ich ausreichend Möglichkeiten haben, um zu reagieren."

Torhüterfrage wird später beantwortet

In der Torhüterfrage will sich der Bundestrainer aber noch nicht so schnell festlegen, die Benennung der neuen Nummer eins nach Rene Adlers Ausfall benötigt wohl noch einige Wochen.

"Da haben wir keinen Druck. Wir lassen uns Zeit. Es gibt im Moment auch noch keinen genauen Fahrplan, wann wir die Nummer eins benennen. Wir haben letzte Woche die Entscheidung getroffen, dass Jörg Butt nach der Verletzung von Rene Adler mit zur WM fahren wird. Nun werden Hansi Flick und ich uns erst einmal mit Andreas Köpke zusammensetzen, der eine analytische Auswertung der Saison gemacht hat."

Individualtraining auf Sizilien

Beim ersten von zwei Traingslagern auf Sizilien will das Trainerteam den Schwerpunkt auf die Regeneration der Spieler haben, erst später in Südtirol beginnt Löw mit der Feinabstimmung.

"Die intensive Arbeit mit dem Ball wird sicher erst in Südtirol beginnen. Das normale Fußballtraining steht zunächst noch nicht im Mittelpunkt. Aber es wird zwei Einheiten am Tag geben, in denen die Spieler unterschiedlich belastet werden. Da werden die Spieler schon auch an ihre Grenzen gehen."

Elefantenreiten gegen Lagerkoller

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung