Cacau träumt vom WM-Titel

SID
Montag, 03.05.2010 | 14:18 Uhr
Cacau hat bislang fünf Länderspiele für die deutsche Nationalelf absolviert
© Getty

Der Stuttgarter Stürmer Cacau geht fest von seiner Berufung in den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die WM 2010 aus und träumt schon vom Titel.

Nach seiner Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart hofft Nationalstürmer Cacau jetzt auf den WM-Titel mit dem deutschen Nationalteam. "Wir wollen ein gutes Turnier spielen, attraktiven Fußball bieten und hoffen, dass wir möglichst weit kommen. Der Titelgewinn wäre ein Traum", sagte der 29-Jährige auf der Webseite "team.dfb.de."

Der fünfmalige Nationalspieler geht davon aus, dass er am Donnerstag von Bundestrainer Joachim Löw ins Aufgebot für den Titelkampf vom 11. Juni bis 11. Juli in Südafrika berufen wird.

"Wenn ich nominiert werde, will ich spielen"

"Wenn ich dann von Bundestrainer Löw nominiert werde, will ich natürlich auch spielen bei dem Turnier. Wichtig ist, dass wir eine gute Einheit sein werden in den kommenden Wochen, in denen jeder dem anderen hilft - egal wer gerade spielt", sagte Cacau vor dem Benefizländerspiel am 13. Mai in Aachen gegen Malta und den Trainingslagern auf Sizilien und in Südtirol.

Seinen Vertragspoker in Stuttgart hat der gebürtige Brasilianer mit seiner Vertragsverlängerung bis 2013 noch rechtzeitig vor der WM beendet.

"Nach all den Gesprächen spüre ich jetzt beim Trainer und auch beim Manager die Wertschätzung und das Vertrauen, was für mich enorm wichtig ist. Dass das Angebot verbessert wurde, ist schön, aber genauso wichtig ist für mich die Erkenntnis, dass die Verantwortlichen im Klub vom meiner Qualität und meiner Führungsrolle überzeugt sind", sagte Cacau.

Er hatte das Vertragsangebot der Schwaben zunächst ausgeschlagen, sich nach Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen und seiner Familie aber doch für eine Fortsetzung seiner Karriere in Stuttgart entschieden.

Ziel sei nun am letzten Bundesliga-Spieltag die Qualifikation für die Europa League. Im nächsten Jahr will Cacau mit dem VfB um die deutsche Meisterschaft mitspielen.

Nur Cacau macht Stuttgart froh

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung