DFB-Team

Merkel will DFB-Team im Trainingslager besuchen

SID
Samstag, 22.05.2010 | 14:00 Uhr
Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht das DFB-Team im Trainingslager
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die deutsche Nationalelf erwartet im Trainingslager in Südtirol prominenten Besuch. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für die nächste Woche ihr Kommen angekündigt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel will trotz der schwierigen politischen Lage in der kommenden Woche der deutschen Nationalmannschaft im WM-Trainingslager in Südtirol einen Besuch abstatten.

Das bestätigte Assistenztrainer Hansi Flick am Samstag. An welchem Tag die Kanzlerin im Mannschaftsquartier Hotel Weinegg in der Gemeinde Eppan eintreffen wird, ist allerdings noch geheime Kommandosache.

"Es ist für uns eine große Ehre, wenn uns die Kanzlerin besucht. Wir sind alle sehr stolz, dass sich Angela Merkel angekündigt hat", sagte Flick. Die Bundeskanzlerin ist spätestens seit dem Sommermärchen 2006 ein glühender Verehrer des dreimaligen Weltmeisters.

Vorbereitung wie 1990 in Südtirol

Seit Freitag bereitet sich der Vize-Europameister in Girlan an der Tiroler Weinstraße auf die WM-Endrunde in Südafrika vor. Bis zum 2. Juni wird der Vize-Europameister in Südtirol zu Gast sein, wo schon 1990 der Grundstein zum dritten WM-Titel gelegt wurde.

Am Freitagabend und Samstagvormittag absolvierte die Mannschaft jeweils eine Trainingseinheit. Samstag trainierten bis auf Per Mertesacker (leichte Grippe) die 18 Akteure des derzeitigen 19-köpfigen deutschen Aufgebotes erstmals auf dem herrlichen Rasenplatz in unmittelbarer Nähe des Mannschaftshotels Weinegg bei sommerlichen Temperaturen um 28 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein.

Kommende Woche wird der vorläufige WM-Kader auf 26 Spieler aufgestockt, wenn die sieben Profis von Champions-League-Finalist Bayern München am Dienstag bzw. Mittwoch im Trainingsquartier eintreffen.

Kießling wundert sich über Kritik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung