DFB-Team

Bayern-Profis erhalten von Löw längere Pause

SID
Samstag, 22.05.2010 | 14:55 Uhr
Joachim Löw (M.) gönnt den Bayern-Profis um Bastian Schweinsteiger (l.) einen Sonderurlaub
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die Bayern-Profis in Diensten des DFB-Teams erhalten nach dem Champions-League-Finale Sonderurlaub. Die Spieler sollen nach den Feierlichkeiten in München den "Kopf freibekommen".

Die sieben WM-Kandidaten von Bayern München werden später als zunächst vorgesehen im WM-Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft in Südtirol eintreffen.

Miroslav Klose, Mario Gomez, Thomas Müller und Holger Badstuber werden am kommenden Dienstag im Mannschaftshotel Weinegg in Gilan erwartet. Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Torwart Jörg Butt stoßen erst am Mittwoch zur Mannschaft, wie Assistenztrainer Hansi Flick am Samstag bekanntgab.

Feierlichkeiten verzerren den Plan

Ursprünglich war geplant, dass die sieben Bayern-Profis am Montag, also zwei Tage nach dem Champions-League-Finale des deutschen Rekordmeisters gegen Inter Mailand am Samstagabend in Madrid, im Trainingslager eintreffen.

"So oder so werden am Sonntag in München einige Feierlichkeiten stattfinden. Deshalb ist es sinnvoll, den Spielern noch den einen oder anderen Tag freizugeben, damit sie bei ihren Familien sein können und die Köpfe freibekommen", sagte Flick.

Drei Bayern-Stars bekommen Extra-Tag

Das Trio Butt, Schweinsteiger und Lahm erhalte noch einen zusätzlichen freien Tag, da diese Spieler nahezu alle Saisonspiele für die Bayern bestritten hätte.

Die Bayern sollen dann nach einer Woche individueller Übungseinheiten laut Flick ab Montag (31.5.) bei den Vorbereitungen in den Dolomiten wieder voll ins Training einsteigen.

Kießling wundert sich über Kritik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung