DFB-Team

Vorläufiger WM-Kader am 6. Mai

SID
Donnerstag, 01.04.2010 | 12:26 Uhr
Am 6. Mai wird Nationaltrainer Joachim Löw seinen WM-Kader für Südafrika bekanntgeben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Am 6. Mai wird Bundestrainer Joachim Löw den Mannschaftskader für die WM in Südafrika bekanntgeben. Das endgültige Aufgebot muss am 5. Juni dem Weltverband FIFA gemeldet werden.

Bundestrainer Joachim Löw wird den vorläufigen Kader der deutschen Nationalmannschaft für die WM 2010 in Südafrika am 6. Mai im Stuttgarter Mercedes-Benz-Museum bekanntgeben.

Das bestätigte DFB-Mediendirektor Harald Stenger am Donnerstag. Das endgültige 23-köpfige Aufgebot für die erste WM auf dem afrikanischen Kontinent (11. Juni bis 11. Juli) muss Löw dann am 5. Juni dem Weltverband FIFA melden.

Bis zum 6. Mai wird Löw auch entscheiden, ob er den Schalker Toptorjäger Kevin Kuranyi begnadigt und doch noch mit zur WM nimmt.

Mehr als 23 Spieler

Voraussichtlich wird der Bundestrainer für den vorläufigen Kader mehr als 23 Spieler nominieren, um etwaigen Verletzungen und Formschwächen vorzubeugen.

Die unmittelbare WM-Vorbereitung der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes beginnt am 13. Mai mit dem Benefizspiel gegen Malta in Aachen.

Zunächst steht aber noch die Bundesliga im Blickpunkt von Löw. Allerdings wird der 50-Jährige entgegen anderslautender Informationen das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Schalke 04 und Rekordmeister Bayern München am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) nicht live im Stadion verfolgen.

Frings schreibt WM-Teilnahme ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung