Youngster bei Malta-Spiel dabei

Höwedes und Hummels noch zur WM?

SID
Dienstag, 27.04.2010 | 13:24 Uhr
Mats Hummels wurde im letzten Jahr gemeinsam mit Benedikt Höwedes U-21-Europmeister
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Laut der "WAZ" werden Mats Hummels von Borussia Dortmund und Benedikt Höwedes von Schalke 04 noch vor der Weltmeisterschaft in Südafrika erstmals in die Nationalmannschaft berufen. Jogi Löw muss beim ersten Testspiel seiner Elf auf zahlreiche Stammkräfte verzichten.

Wenn das DFB-Team am 13. Mai in Aachen auf Malta trifft, werden nur wenige gestandene Nationalspieler auf dem Feld stehen.

Bis zu 15 Ausfälle für Löw

Grund dafür ist die enge Terminplanung des Fußballkalenders in diesem Jahr. Allein wegen des DFB-Pokalfinals am 15. Mai fallen jeweils fünf Spieler von Bayern München und Werder Bremen aus.

Michael Ballack spielt am selben Tag mit Chelsea im FA-Cup-Finale und falls der HSV das Europa-League-Finale erreichen sollte, würden mit Marcell Jansen, Piotr Trochwoski, Jerome Boateng und Dennis Aogo vier weitere Alternativen ausfallen.

Löw kann bei seiner ersten Nominierung am 6. Mai 30 Spieler nennen, ehe er am 1. Juni den endgültigen Kader bekanntgeben muss.

Gute Chancen auf die WM

Die "WAZ" bringt jetzt zwei Namen ins Spiel, die bisher vom Bundestrainer noch nicht genannt wurden. Die Zeitung will aus DFB-Kreisen erfahren haben, dass Benedikt Höwedes und Mats Hummels beim Testspiel in Aachen ihre Debüts feiern.

Der 21-jährige Hummels und der 22-jährige Höwedes wären Konkurrenten auf der Innenverteidigerposition, können aber jeweils auch auf andere Positionen ausweichen.

Höwedes war am Dienstag aber noch nicht offiziell unterrichtet. "Ich habe davon nur aus dem Internet erfahren", sagte er am Mittag: 'Ich hatte bisher noch keinen Kontakt zu Joachim Löw, aber natürlich würde ich mich über eine Nominierung freuen."

Löw hatte zuletzt immer wieder betont, nur auf Spieler aus den U-Mannschaften des DFB zurückgreifen zu wollen, um die Lücken im Kader zu schließen.

Hummels' und Höwedes' Nominierung sei laut "WAZ" bereits beschlossene Sache, die Chancen der beiden noch auf den WM-Zug aufzuspringen, relativ groß.

Formcheck der potenziellen WM-Teilnehmer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung