DFB-Team

Merkel wünscht viel Erfolg für Südafrika

SID
Mittwoch, 10.02.2010 | 21:29 Uhr
Treffen im Kanzleramt: Oliver Bierhoff, Angela Merkel und Jogi Löw (v.l.n.r.)
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Angela Merkel hat der deutschen Nationalmannschaft für die WM im Sommer in Südafrika viel Erfolg gewünscht. Zudem stellte die Bundeskanzlerin einen Besuch in Aussicht.

Im Beisein von DFB-Präsident Theo Zwanziger, Bundestrainer Joachim Löw und Oliver Bierhoff hat Bundeskanzlerin Angela Merkel der deutschen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft im Sommer in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) viel Erfolg gewünscht und einen WM-Besuch in Aussicht gestellt.

"Der Bundespräsident wird sich ein Vorrundenspiel anschauen. Dann werde ich mal sehen, wann ich komme. Ich habe mir alle Termine notiert", sagte Merkel vor einem gemeinsamen Abendessen mit der DFB-Spitze und der sportlichen Führung der Nationalelf im Kanzleramt.

Fußball wie Politik

Merkel konnte sich eine kurze Anspielung auf den öffentlich ausgetragenen Streit beim DFB, der erst am Dienstag beigelegt worden war, nicht verkneifen.

"Im Wesentlichen sind die Probleme ja jetzt gelöst", sagte die CDU-Politikerin und wollte fortan nur noch über die WM sprechen. "Meine Begeisterung für den Fußball ist ja bekannt. Ich werde die Daumen drücken", versprach die Kanzlerin, die anschließend aus den Händen von Löw ein WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft erhielt.

Im Namen des DFB bedankte sich Präsident Zwanziger bei Merkel. "Sie sind nicht nur interessiert am Fußball, sondern haben uns stets unterstützt", betonte er. Im Fußball sei es wie in der Politik, viele Debatten würden in der Öffentlichkeit diskutiert, so der DFB-Boss.

DFB-Team will Deutschland gut präsentieren

Aber man habe einen "großartigen Bundestrainer", der die Mannschaft gut vorbereiten werde. Mit Blick auf die Probleme in Afrika bei der Vorbereitung meinte Zwanziger: "Da wird mir in Deutschland zu viel dummes Zeug geschwätzt. Auch wir hatten vor dem WM 2006 Schwierigkeiten."

Bundestrainer Joachim Löw versprach in Beisein von Co-Trainer Hansi Flick, Torwarttrainer Andreas Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff, dass sich die Spieler in Afrika als gute Botschafter Deutschlands präsentieren werden. "Wir wollen, dass die Mannschaft nicht nur erfolgreich, sondern auch sympathisch auftritt", sagte Löw. In den letzten Tagen habe es einige Irritationen gegeben, nun aber müssen man sich ganz auf die Vorbereitung konzentrieren.

Ballack sieht nach DFB-Konflikt Folgeschäden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung