Montag, 04.01.2010

Schalker Talent für Afrika-Cup nominiert

DFB kämpft um Joel Matip

Der DFB kämpft weiter um Joel Matip. Der 18-Jährige von Schalke 04 wurde von Kamerun für den Afrika-Cup nominiert. Bei einem Einsatz könnte er nicht mehr für Deutschland spielen.

Joel Matip kam bereits zu sechs Erstliga-Einsätzen
© Getty
Joel Matip kam bereits zu sechs Erstliga-Einsätzen

Das Tauziehen zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem Verband Kameruns um Talent Joel Matip vom Bundesligisten Schalke 04 geht offenbar weiter. Der 18-Jährige war überraschend von Kameruns Nationaltrainer Paul Le Guen ins Aufgebot für den Afrika-Cup (10. bis 31. Januar) berufen worden.

Der DFB möchte den Teenager, der unter Schalke-Coach Felix Magath in dieser Saison zu seinen ersten Bundesliga-Einsätzen gekommen war, gerne für deutsche Auswahlmannschaften gewinnen. Bei einem Einsatz für die unzähmbaren Löwen beim Afrika-Cup würde Matip allerdings dem DFB verloren gehen.

"Bisher haben wir vom Interesse des DFB aber nur aus den Medien erfahren", sagte Vater Jean Matip dem "kicker", "bei uns hat sich aber bisher niemand gemeldet." Derzeit weilt Matip allerdings mit den Königsblauen im Trainingslager in Spanien.

Angeblich soll er auch bis zum Ende dort bleiben. Aus dem Kader Kameruns wurde er allerdings noch nicht gestrichen. Joel Matips Vater stammt aus Kamerun, seine Mutter aus Deutschland. Der Youngster ist der jüngere Bruder von Marvin Matip vom Ligakonkurrenten 1. FC Köln.

Hier gibt's mehr News und Infos zu Joel Matip

Bilder des Tages, 4. Januar
Van Bommel, Gomez, Robben, Altintop und Olic schwitzen bei Bullenhitze im Trainingslager des FC Bayern in Dubai
© Getty
1/6
Van Bommel, Gomez, Robben, Altintop und Olic schwitzen bei Bullenhitze im Trainingslager des FC Bayern in Dubai
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints.html
Das College-Team der Memphis Tigers stimmt sich auf die Partie gegen Houston ein. Mit Erfolg: Es gab einen 93:52-Kantersieg
© Getty
2/6
Das College-Team der Memphis Tigers stimmt sich auf die Partie gegen Houston ein. Mit Erfolg: Es gab einen 93:52-Kantersieg
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=2.html
Neulich in der Bronx. Naja, nicht ganz: Fans halten sich warm vor dem NFL-Match zwischen den New York Jets gegen Cincinnati in New Jersey
© Getty
3/6
Neulich in der Bronx. Naja, nicht ganz: Fans halten sich warm vor dem NFL-Match zwischen den New York Jets gegen Cincinnati in New Jersey
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=3.html
Justine Henin ist nach ihrer Auszeit zurück auf der Tour. In Brisbane schlug die Belgierin gleich mal Nadia Petrowa in zwei Sätzen
© Getty
4/6
Justine Henin ist nach ihrer Auszeit zurück auf der Tour. In Brisbane schlug die Belgierin gleich mal Nadia Petrowa in zwei Sätzen
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=4.html
Knackig, knackig. Mark Burnell sagt den nächsten Spielzug der New Orleans Saints im Match gegen die Carolina Panthers an
© Getty
5/6
Knackig, knackig. Mark Burnell sagt den nächsten Spielzug der New Orleans Saints im Match gegen die Carolina Panthers an
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=5.html
Der Mann, der da aus dem Nebel kommt, ist Larry English von den San Diego Chargers vor dem NFL-Match gegen die Washington Redskins
© Getty
6/6
Der Mann, der da aus dem Nebel kommt, ist Larry English von den San Diego Chargers vor dem NFL-Match gegen die Washington Redskins
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0401/4-januar-justine-henin-nfl-chargers-larry-english-new-orleans-saints,seite=6.html
 

 


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.