Magenbeschwerden stoppen Hunt

SID
Sonntag, 24.01.2010 | 12:55 Uhr
Bremens Torschütze Aaron Hunt sagt Bundestrainer Joachim Löw ab
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Werder Bremens Aaron Hunt kann nicht beim Kurzlehrgang der deutschen Nationalmannschaft in Stuttgart teilnehmen. Der Offensivspieler leidet an Magen- und Darmbeschwerden.

Ohne Aaron Hunt findet der Kurzlehrgang der deutschen Nationalmannschaft von Sonntag bis Mittwoch in Stuttgart statt. Der Offensivspieler von Bundesligist Werder Bremen musste Bundestrainer Joachim Löw wegen Magen- und Darmbeschwerden seine Teilnahme an den Marketingmaßnahmen sowie dem für Dienstag angesetzten Fitnesstest absagen.

Nach der Absage von Hunt nehmen nur noch 27 WM-Kandidaten am ersten Treffen der DFB-Auswahl in diesem Jahr teil.

Neben Hunt fehlen auch Kapitän Michael Ballack und Abwehrspieler Robert Huth, die von ihren englischen Klubs FC Chelsea bzw. Stoke City keine Freigabe für den nur im deutschen Rahmenterminkalender festgesetzten Lehrgang erhalten haben.

Zudem können Heiko Westermann (Schalke 04), Lukas Podolski (1. FC Köln) und Cacau (VfB Stuttgart) verletzungsbedingt nicht teilnehmen.

Kießling laut Löw auf gutem Weg zur WM

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung