Freitag, 22.01.2010

DFB-Team

Van Gaal: Löws Leistungstest ist Wahnsinn

Joachim Löws anstehender Leistungstest für die Nationalmannschaft stößt bei Louis van Gaal auf heftige Kritik. "Ich denke, dass das Wahnsinn ist," so der Bayern-Trainer.

Louis van Gaal gewann mit Ajax Amsterdam bereits die Champions League
© Getty
Louis van Gaal gewann mit Ajax Amsterdam bereits die Champions League

Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal hat den anstehenden Leistungstest der deutschen Nationalmannschaft heftig kritisiert.

"Ich denke, dass das Wahnsinn ist. Wir bezahlen die Spieler. Vier Tage ist doch nicht normal. Ich muss auch ein Spiel vorbereiten", schimpfte van Gaal vor dem Bundesligaspiel des Rekordmeisters am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) bei Werder Bremen über die geplante Maßnahme von Bundestrainer Joachim Löw in der kommenden Woche.

Die DFB-Auswahl trifft sich am Sonntagabend in Stuttgart. Zunächst stehen einige Marketingmaßnahmen an, dann unterzieht sich der 30-köpfige Kader am Dienstag und Mittwoch einem Leistungstest.

Van Gaal: "Habe so etwas noch nie erlebt"

"Wir können die Werte doch auch liefern. Ich habe so etwas noch nie erlebt - und ich habe schon viele Topteams trainiert", sagte van Gaal. Der FC Bayern, der am darauffolgenden Samstag auf Mainz 05 trifft, stellt in Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Mario Gomez und Miroslav Klose fünf Spieler ab.

"Das Treffen in Stuttgart soll für uns alle eine erste Einstimmung auf die WM werden, zumal erhoffe ich mir von den Testergebnissen wichtige Erkenntnisse", erklärte Löw.

Der Bundestrainer will zudem am Montagvormittag auf einer Trainertagung mit seinen Bundesliga-Kollegen über die WM-Planungen reden. Der Bayern-Trainer fehlt allerdings. Der Niederländer betreut am Abend in Portugal eine Weltauswahl bei einem Benefizspiel für die Opfer des Erdbebens in Haiti. Als Vertreter des FC Bayern wird van Gaals Assistent Hermann Gerland nach Stuttgart reisen.

Ribery nicht von Beginn an gegen Bremen

Derweil schloss van Gaal einen Einsatz von Franck Ribery in Bremen von Beginn an aus. "Ein Spieler kann nicht spielen, wenn er nicht trainiert. Das hat auch mit Respekt vor den anderen Spielern zu tun", sagte der 58-Jährige. Wie viele Minuten sein Mittelfeldstar spielen würde, "hängt vom Spielverlauf ab".

Ribery hatte sein letztes Bundesligaspiel am 3. Oktober 2009 beim 0:0 gegen Köln absolviert und war danach zunächst wegen einer Entzündung an der Patellasehne und beim Rückrundenstart wegen einer Zehenverletzung ausgefallen.

Erst in dieser Woche stieg der Franzose wieder ins Mannschaftstraining ein und gehört in Bremen erstmals wieder zum Kader.

Für den 26. Januar hat der FC Bayern nun ein Testspiel gegen Drittligist FC Ingolstadt vereinbart, um den Reservisten Spielpraxis zu geben. "Dies ist auch ein gutes Spiel für Franck Ribery. Da kann er 90 Minuten spielen", sagte van Gaal.

Löw holt Huth, Kroos und Müller


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.