U-21-Männer geben sich keine Blöße

SID
Freitag, 09.10.2009 | 22:27 Uhr
Julian Schieber (M.) vom VfB Stuttgart erzielt das 1:0 für die deutsche U 21
© sid
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Die deutsche U 21 hat in einem Testspiel in Fürth die Auswahl Sloweniens mit 3:0 (1:0) bezwungen. Julian Schieber (2) und Holger Badstuber trafen für das Team von Rainer Adrion.

Fünftes Spiel, dritter Sieg: Die neuformierte deutsche U-21-Nationalmannschaft ist auf ihrem langen und mittlerweile sehr steinigen Weg zur EM 2011 einen kleinen Schritt vorangekommen.

In einem Testspiel in Fürth besiegte die Auswahl des neuen Trainers Rainer Adrion die Mannschaft aus Slowenien mit 3:0 (1:0). Am kommenden Dienstag bestreiten die Junioren des DFB in Frankfurt/Main ein weiteres Testspiel gegen Israel.

Vor 3922 Zuschauern im Stadion des Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth bot die neue U-21-Generation der Europameister von Schweden trotz einiger Ausfälle eine ansprechende Leistung.

Hummels auffälligster Spieler

Auffälligster Spieler war Kapitän Mats Hummels vom Bundesligisten Borussia Dortmund, der nicht nur das 1:0 durch Julian Schieber (20. ) auflegte, sondern selbst noch mit einem Pfostenschuss scheiterte (30.).

Die weiteren Treffer gegen den erst 16 Jahre alten Gäste-Torhüter Jan Oblak erzielten Holger Badstuber von Bayern München (51.) per Hacke und erneut Schieber (67.).

In der EM-Qualifikation ist für die deutsche Auswahl nach einem Erfolg gegen San Marino (6:0) und einer bitteren Niederlage gegen Tschechien (1:2) die Teilnahme an der EM-Endrunde in Dänemark und damit auch die Olympia-Qualifikation für 2012 einstweilen stark gefährdet.

Entscheidung wohl erst in Tschechien

Die Entscheidung fällt aber wohl erst am 3. September 2010 beim Rückspiel in Tschechien. Zunächst spielen die Nachfolger der Europameister von 2009 in der EM-Qualifikation in Nordirland (13. November).

Die Spiele gegen die biederen Slowenien und Israel sind für Trainer Adrion aber im Grunde die erste Möglichkeit, der U 21 nach dem Gewinn des EM-Titels ein neues Gesicht zu geben.

In die Qualifikationsspiele musste der neue Coach mehr oder weniger kalt starten. Zuvor hatte die Mannschaft nur zwei Begegnungen bei einem Turnier in Kiew (1:3 gegen die Türkei, 1:0 gegen Iran) bestreiten können.

Erst vor dem Spiel in Fürth hatte Adrion seine Auserwählten über einen längeren Zeitraum bei sich versammeln können.

Auch Kroos mit guter Leistung

"Wir sind für beide Spiele gut neun Tage zusammen. Das gibt mir die Gelegenheit, die Mannschaft weiter voranzubringen", sagte Adrion vor dem Spiel in Fürth.

Gefreut haben dürfte er sich dort vor allem über Hummels, auch Toni Kroos von Bayer Leverkusen bot auf der rechten Seite eine gute Leistung gegen einen allerdings nicht allzu gefährlichen Gegner.

Dieser hatte seine beste Chance in der 60. Minute durch Angreifer Etien Velikonja, dessen Schuss der gute Tobias Sippel vom 1. FC Kaiserslautern an den Pfosten lenkte.

Gegen Slowenien fehlten neben dem etatmäßigen Kapitän Jerome Boateng, der wie weitere fünf Europameister mit der A-Auswahl von DFB-Cheftrainer Joachim Löw zum WM-Qualifikationsspiel gegen die Russen nach Moskau reiste, fünf eingeplante Spieler aufgrund von Verletzungen.

In der Anfangsformation standen immerhin noch fünf Europameister aus Schweden.

U-20-WM, Deutschland - Brasilien: Selbst Mini-Ronaldo sitzt auf der Bank

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung