Fussball

DFB-Traditionself holt Unentschieden in Russland

SID
Torschütze Stefan Beinlich spielte zuletzt für Hansa Rostock
© Getty

Das DFB-Traditionsteam ist gegen Russlands Alt-Internationale dank eines Treffers von Stefan Beinlich zu einem 1:1 gekommen und blieb damit im 25. Spiel in Folge ohne Niederlage.

Die Traditionsmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist zum 25. Mal in Folge ungeschlagen geblieben.

Die Alt-Internationalen kamen in Moskau gegen die Oldies von Russland zu einem 1:1 (1:1). Das Spiel wurde zu Ehren von Russlands 1990 verstorbener Torhüterlegende Lew Jaschin, der am 22. Oktober 80 Jahre alt geworden wäre, ausgetragen.

Für DFB-Ehrenspielführer Lothar Matthäus war die Partie im Luschniki-Stadion bereits nach 14 Minuten wegen einer Zerrung vorbei. Zu der Zeit hatten die Gastgeber, die im Schnitt fünf Jahre jünger waren, durch den früheren Bremer Wladimir Bestschastnich (6.) bereits 1:0 geführt. Die deutsche Elf kam in der 40. Minute durch Stefan Beinlich zum verdienten Ausgleich.

Holger Osieck betreute Traditions-Elf

Betreut wurde die deutsche Auswahl vom früheren DFB-Trainer Holger Osieck, der 1990 als Assistent von Teamchef Franz Beckenbauer mit der deutschen Mannschaft in Italien den WM-Titel gewonnen hat.

Aufgrund des Kunstrasens in der russischen Hauptstadt konnte die Begegnung erstmals als "Vorspiel" eines A-Länderspiels ausgetragen werden.

Jogi Löw auf gefährlicher Mission

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung