DFB-Präsident Zwanziger steht hinter Löw

SID
Sonntag, 11.10.2009 | 11:09 Uhr
Das würde DFB-Boss Theo Zwanziger (r.) gern sehen: Joachim Löw verlängert seinen Vertrag
© Getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Bundestrainer Joachim Löw genießt auch nach der gelungenen WM-Qualifikation das vollste Vertrauen von DFB-Boss Theo Zwanziger und soll seinen auslaufenden Kontrakt bald verlängern.

DFB-Präsident Theo Zwanziger hat sich nach der Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika einmal mehr für eine Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw ausgesprochen.

"Von meiner Seite steht einer weiteren Zusammenarbeit nichts im Wege. Er ist ein großartiger Trainer, der viel für den deutschen Fußball getan hat. Ich habe Vertrauen zu ihm", lobte Zwanziger nach dem 1:0 (1:0)-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft in Russland den 49-Jährigen.

Bierhoff: "Die Tendenz ist klar"

Löws Vertrag mit dem DFB läuft nach der Weltmeisterschaft im kommenden Sommer aus. Er hatte in den vergangenen Wochen eine Fortsetzung seiner Arbeit immer von einer erfolgreichen Qualifikation abhängig gemacht.

Druck will Zwanziger auf Löw aber nicht ausüben: "Wir werden alles in Ruhe lösen." Auch Teammanager Oliver Bierhoff betonte nach der Partie in Russland, zunächst einmal das abschließende Qualifikationsspiel am Mittwoch in Hamburg gegen Finnland abwarten zu wollen. "Dann werden wir uns in Ruhe zusammensetzen. Die Tendenz ist aber klar", sagte Bierhoff.

Vertrauen unabhängig vom Russland-Spiel

Schon vor dem Spiel in Russland hatte Zwanziger wiederholt Löw das Vertrauen ausgesprochen. Der DFB wolle den Weg mit dem Bundestrainer weitergehen. Es gebe keine Alternative.

Löw hatte nach der WM 2006 Jürgen Klinsmann, dessen Assistent er zwei Jahre war, als DFB-Chefcoach abgelöst. Seitdem hat er die DFB-Auswahl zur WM 2010 und zur EURO 2008 geführt, wo er mit der Mannschaft immerhin das Finale (0:1 gegen Spanien) erreichte.

Löw: "Jeder hatte das Siegergen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung