Eine Zukunftsvision

Bierhoff plant DFB-Leistungszentrum in Frankfurt

SID
Montag, 10.08.2009 | 15:44 Uhr
Oliver Bierhoff (l.) trat am 28. Juli 2004 sein derzeitiges Amt als Teammanager an
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Frankfurt soll nach Wunsch des Teammanagers Oliver Bierhoff Standort des DFB-Leistungszentrums werden. Der Verband reagierte auf den Vorschlag allerdings bisher zurückhaltend.

Teammanager Oliver Bierhoff treibt die Pläne für ein Leistungszentrum der deutschen Nationalmannschaft voran und hat als Standort Frankfurt am Main ins Visier genommen.

"Frankfurt/Main wäre ideal, weil dort die Verwaltung des DFB ist und man somit den schnellen Austausch hätte. Ich sehe es wie ein Kompetenzzentrum, eine Basis für die Profis, die Jugendteams, die Schiedsrichter, Scouts und Trainer.

DFB zurückhaltend

Ich werde bis Ende des Monats ein Anforderungsprofil erstellt haben", sagte Bierhoff in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt".

Bierhoff gilt als Verfechter der Idee eines verbandseigenen Leistungszentrums. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stand den Plänen von Bierhoff bisher allerdings zurückhaltend gegenüber.

Wenn die Nationalspieler zukünftig vor Länderspielen nur noch in Frankfurt Station machen, könnten sich die anderen Landesverbände vom DFB vernachlässigt fühlen. Zudem ist der Neubau eines solchen Zentrums auch für den DFB eine Kostenfrage.

Bierhoffs Vision

"Egal, wo das Zentrum am Ende ist: Ich finde, dass dadurch besser gearbeitet und eine andere Dynamik erzielt werden kann", sagte Bierhoff, der sich von einem gemeinsamen Leistungszentrum auch Synergie-Effekte verspricht.

"Mein Traum ist: Der U-17-Kader weilt dort und trifft sich gerade zum Mittagessen. Und da sitzt dann auch Joachim Löw in der Ecke, weil er ein paar A-Nationalspieler zur Videoschulung eingeladen hat. Anschließend geht die U17 zum Training, das ein Nachwuchscoach leitet und das von oben durch die Chefs beobachtet und durch modernste Technik aufgezeichnet wird. Abends folgt dann die gemeinsame Analyse", erklärte der ehemalige Nationalstürmer.

Seine eigene Zukunft betreffend hält sich Bierhoff vorerst weiter bedeckt.

HSV weiterhin an Bierhoff interessiert

Die Gespräche mit DFB-Präsident Theo Zwanziger über eine Vertragsverlängerung über das kommende Jahr hinaus wurden bis zur endgültigen Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika auf Eis gelegt.

Zudem soll der Hamburger SV Interesse daran haben, dass Bierhoff den Manager-Posten übernimmt. "Es ist ja kein Geheimnis, dass es im Sommer die ein oder andere Anfrage aus der Bundesliga gab.

Für mich ist wichtig, dass meine Arbeit geschätzt wird, man von mir überzeugt ist und alle an einem Strang ziehen. Das Gefühl habe ich bislang beim DFB", sagte Bierhoff.

Vogts vor dem WM-Qualispiel gegen Deutschland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung