DFB-Team

Joachim Löw setzt auf Enke als Nummer eins

SID
Mittwoch, 12.08.2009 | 14:10 Uhr
Robert Enke stand in der Saison 2002/03 beim FC Barcelona unter Vertrag
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bundestrainer Joachim Löw vertraut beim WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan auf Robert Enke als Nummer eins im Tor der Nationalelf. Auch Miroslav Klose wird wohl fit.

Bundestrainer Joachim Löw setzt beim WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch in Baku gegen Aserbaidschan im Tor wieder auf Robert Enke. Der 31 Jahre alte Keeper von Hannover 96 erhält den Vorzug vor dem Bremer Tim Wiese. Enke war bereits in drei der letzten fünf Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft die Nummer eins.

Kapitän Michael Ballack sorgte derweil am Dienstag für eine Schrecksekunde, wird aber spielen können. Der 32-Jährige musste das Abschlusstraining in Baku nach 20 Minuten wegen leichter Oberschenkelprobleme abbrechen. Nach Auskunft der medizinischen Abteilung sei dies aber eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, der Einsatz Ballacks sei nicht gefährdet.

Lahmrückt nach rechts

In der Viererkette rückt der Münchner Philipp Lahm wie zuletzt bei Bayern München auf die rechte Seite. Links wird Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg) verteidigen. In der Innenverteidigung dürfte neben Per Mertesacker (Werder Bremen) der erfahrene Berliner Arne Friedrich den Vorzug vor Serdar Tasci (VfB Stuttgart) erhalten.

Im Mittelfeld baut Löw neben Kapitän Michael Ballack auf Thomas Hitzlsperger im Zentrum sowie Bastian Schweinsteiger und Piotr Trochowski auf den Außenpositionen.

Gomez und Klose werden stürmen

Im Angriff sind nach dem Ausfall des verletzten Lukas Podolski die beiden Münchner Mario Gomez und Miroslav Klose, der zuletzt angeschlagen war, erste Wahl.

Klose hatte noch am Samstag im Bundesligaspiel des FC Bayern bei 1899 Hoffenheim (1:1) wegen einer Knochenhautentzündung passen müssen. "Wir sind zuversichtlich, dass er 100 Prozent fit ist", sagte Teammanager Oliver Bierhoff am Dienstag über den Gesundheitszustand des 31 Jahre alten Torjägers.

Robert Enke: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung