Von drei auf fünf: DFB-Team rutscht ab

SID
Mittwoch, 01.07.2009 | 11:44 Uhr
Keine Spiele, keine Punkte - Deutschland rutscht in der FIFA-Weltrangliste ab
© Getty
Advertisement
Ligue 1
Live
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Live
Arsenal -
Man City
League Cup
Live
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Live
Lüttich -
Brügge
Serie A
Live
Juventus -
Atalanta
Superliga
Live
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Live
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Die deutsche Nationalmannschaft hat in der FIFA-Weltrangliste an Boden verloren. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw rutscht auf Platz fünf ab. Neuer Führender ist Brasilien.

Die deutsche Nationalmannschaft ist in der Weltrangliste des Weltverbandes FIFA vom dritten auf den fünften Platz zurückgefallen. Im Gegensatz zum Vormonat Mai verlor die DFB-Auswahl, die im Juni nur ein Länderspiel in Dubai gegen die Vereinigten Arabischen Emirate (7:2) bestritt, 171 Punkte und musste damit den neuen Spitzenreiter Brasilien und Weltmeister Italien an sich vorbeiziehen lassen.

WM-Rekordchampion Brasilien machte durch den Gewinn des Confed Cups in Südafrika einen Sprung von Platz vier auf Rang eins und verdrängte damit wieder Europameister Spanien vom ersten Platz.

Brasilien zum sechsten Mal vorne

Die Selecao führt mit 1672 Punkten vor Spanien (1590) und dem zuvor zweitplatzierten Ex-Europameister Niederlande (1379). Rang vier belegt Italien, das sich trotz seines frühzeitigen Scheiterns beim Konföderationen-Pokal mit 1229 Zählern vor Deutschland (1207) schob. Brasilien stand zuletzt im August 2007 ganz oben und hat nun zum sechsten Mal seit Bestehen der Weltrangliste die Spitzenposition erobert.

Einen großen Sprung nach vorne machte Russland. Deutschlands schärfster Konkurrent in der WM-Qualifikation verbesserte sich vom neunten auf den sechsten Platz und liegt damit nur noch noch einen Rang hinter der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw.

Der frühere Bundestrainer Berti Vogts steht mit Aserbaidschan, dem nächsten WM-Qualifikationsgegner der deutschen Mannschaft, auf Platz 139.

Die Top 20 der FIFA-Weltrangliste (Juni 2009)

  • 1. Brasilien 1672 Punkte/Veränderung der Plätze gegenüber Mai 2009: +4
  • 2. Spanien 1590/-1
  • 3. Niederlande 1379/-1
  • 4. Italien 1229/0
  • 5. Deutschland 1207/-2
  • 6. RUSSLAND 1161/+3
  • 7. England 1135/-1
  • 8. Argentinien 1091/-1
  • 9. Frankreich 1082/+1
  • 10. Kroatien 1031/-2
  • 11. Griechenland 1001/+6
  • 12. USA 983/+2
  • 13. Schweiz 930/+3
  • 14. Serbien 925/+6
  • 15. Dänemark 909/+9
  • 16. Australien 886/+13
  • 17. Portugal 879/-6
  • 18. Elfenbeinküste 874/+20
  • 19. Ukraine 860/0
  • 20. Uruguay 860/-3

News und Hintergründe zum DFB-Team

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung