"Wir müssen wieder Weltstars hervorbringen"

SID
Montag, 20.07.2009 | 12:45 Uhr
Oliver Bierhoff (l.) bekleidet seit 2004 das Amt des Managers der deutschen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

In Ermangelung eines Ausnahmespielers sieht Oliver Bierhoff die Stärke der deutschen Nationalmannschaft im Teamgeist. Der Teammanager hofft aber für die Zukunft auf neue Weltstars.

Teammanager Oliver Bierhoff vermisst in der deutschen Nationalmannschaft mit Blick auf die WM 2010 in Südafrika trotz Michael Ballack einen Spieler von Weltklasseformat.

"Wir müssen auch mal zusehen, dass wir wie in den 90er Jahren wieder Weltstars hervorbringen. Das ist das Ziel des deutschen Fußballs. Zurzeit leben wir mehr vom Mannschaftsgeist. Wir haben sehr gute Spieler, aber die Ausnahmespieler sind derzeit nicht bei uns in der Mannschaft", sagte der 41-Jährige in einem Interview auf der Website des Weltverbandes FIFA.com.

Auch ohne einen deutschen Ausnahmespieler zählt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der ersten WM auf dem afrikanischen Kontinent für Bierhoff jedoch zu den Titelkandidaten.

Russland hohe Hürde auf dem Weg zur WM 2010

"Ich denke schon, dass wir dazugehören. Denn: Wir sind bei der WM 2006 Dritter geworden und bei der EM 2008 sogar Zweiter. Die europäischen Mannschaften werden eine ganz bedeutende Rolle spielen", sagte der Europameister von 1996.

Allerdings muss sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zunächst noch für die WM in Südafrika qualifizieren. In der Europa-Gruppe 4 rangiert die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw nach sechs Spielen mit 16 Punkten an erster Stelle, der größte Konkurrent Russland folgt mit einem Zähler weniger auf Platz zwei.

Am 10. Oktober kommt es in Moskau auf Kunstrasen zum voraussichtlich entscheidenden Duell zwischen Russland und Deutschland, da sich nur der Erstplatzierte direkt für die WM 2010 in Südafrika qualifiziert. Der Zweite muss in die Play-offs.

"Die Situation ist auf der einen Seite gut, weil wir ja noch Tabellenführer sind, aber auf der anderen Seite auch ein bisschen angespannt, denn die Russen haben sich leider gegen die Finnen durchgesetzt. Deswegen sind wir gewarnt, in Russland nicht zu verlieren. Aber wir waren Finalist bei der Europameisterschaft und werden deshalb auch in Russland bestehen", sagte Bierhoff.

Sammer: "Bin nicht auf Löws Amt aus"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung