Fussball

Deutschland ist U-17-Europameister!

Von SPOX
Lennart Thy (l.) und Mario Götze (r.) machen Druck im Mittelfeld auf Hollands Rashid
© Getty

40.: Halbzeit! Verdientes 1:1 zwischen Deutschland und den Niederlanden. Nach schwachem Beginn steigerte sich das DFB-Team und kam dank Thy zum Ausgleich, nachdem Castaignos die Oranjes in Führung gebracht hatte.

39.: Scheidhauer mit der flachen Flanke von rechts, aber ter Mate sicher.

38.: Neben Castaignos der beste Holländer: Rechtsaußen Isoufi, der gerade eben Plattenhardt und Buchtmann austanzt, sich aber den Ball zu weit vorlegt.

37.: Deutschland jetzt wesentlich aggressiver im Zweikampf.

36.: Fast das 2:1! Strafraum-Wirrwarr bei den Oranjes, erneut kommt Thy zum Kopfball, aber ter Mate pariert auf der Linie glänzend.

34., 1:1, Thy! Geht doch! Freistoß-Hereingabe aus dem rechten Halbfeld durch Buchtmann, am langen Fünfereck kommt Scheidhauer zum Kopfball, den ter Mate klasse pariert. Am langen Pfosten steht aber Thy goldrichtig und staubt per Kopf ab.

33.: Wenn der Ball mal bis zur deutschen Sturmreihe kommt, halten Thy, Götze und Scheidhauer die Kugel zu lange.

31.: Viel Leerlauf. Es fehlt die Initialzündung bei den Deutschen.

29: Castaignos macht, was er will. Jetzt läuft er sich zwar an der rechten Eckfahne fest, aber holt geschickt eine Ecke heraus.

28.: Au weia! Wieder Castaignos, der diesmal einfach mal Mustafi überläuft. Sein Rückpass verpasst aber Freund und Feind.

27.: Endlich mal ein Impuls aus dem defensiven Mittelfeld. Yabo schnappt sich die Kugel und marschiert 25 Meter, der Pass auf Buchtmann ist aber zu ungenau.

24.: Im Gegenzug zieht Götze in den Oranje-16er und fällt - aber das war doch zu offensichtlich. Kein Elfer, und das völlig zurecht.

23.: PFOSTEN! Erneut ist Castaignos durch, nachdem Basala-Mazana und Mustafi schlafen. Dessen Flachschuss aus halblinker Position aus 16 Metern klatscht an den kurzen Pfosten.

22.: Statistisch gesehen ist das Spiel ausgeglichen: 50:50 Ballbesitz.

21.: Auf diesen Castaignos müssen Labus und Co. aufpassen. Ungemein wuchtig - gleichzeitig aber auch schnell.

19.: Ecke durch Buchtmann von links, Holland-Keeper ter Mate verpasst beim Herauslaufen die Hereingabe, den Ball kann aber auch kein Deutscher verarbeiten.

18.: Deutschland deutlich aktiver und jetzt das bessere Team.

17.: Gelb für Castaignos. Der Stürmer hält im Duell gegen ter Stegen den Fuß drauf. Gelb ist okay.

15.: Erstes Ausrufezeichen von Götze, der aus 17 Metern abzieht. Zwei Meter übers Gehäuse.

13.: Scheidhauer setzt sich rechts gegen van Huijgevoort durch, der Schuss aus 15 Metern halbrechts geht aber deutlich drüber.

11.: Schade! Thy setzt am gegnerischen Sechzehner de Vrij unter Druck, den Querschläger kann der Bremer aber nicht kontrollieren.

8.: Dem Gegentreffer gingen einige Fehler voraus. Erst lässt sich Plattenhardt von Isoufi abkochen, dann verliert Zimmermann Castaignos aus den Augen und Mustafi kann den Oranje-Stürmer nicht entscheidend stören. Und Keeper ter Stegen sah auch nicht wirklich souverän aus.

7., 0:1, Castaignos! Oh Mann! Isoufi setzt sich rechts gegen Plattenhardt durch und spielt schön Castaignos an, der vom kurzen Fünfereck direkt abzieht. Ter Stegen lässt das kurze Eck frei, Tor!

7.: Alles sehr fahrig beim DFB-Team. Götze kommt kaum an den Ball.

5.: Deutschland etwas zu passiv. Stehen tief in der eigenen Hälfte und lassen die Niederlande kommen.

3.: Erster Steilpass von Buchtmann - nur ein Teamkollege ist weit und breit nicht zu sehen.

2.: Oranje zu Beginn mit mehr Ballkontakt.

1.: Der Schiri kommt übrigens aus Russland und hört auf den Namen Wladislaw Bezborodow.

1.: Los geht's!

10.57 Uhr: Die Aufstellung der Niederlande: Ter Mate - Ligeon, de Vrij, Koppers, van Huijgevoort - Madmar, Özyakup, Rashid - Isoufi, Castaignos, Schepers.

10.56 Uhr: Die Hymnen erklingen.

10.54 Uhr: Heute wird übrigens der Zuschauerrekord für ein U-17-Spiel deutlich übertroffen werden. Nämlich um 10.000 auf 23.000. Die alte Bestmarke von 13.000 Zuschauern wurde 2004 aufgestellt, als Gastgeber Frankreich das EM-Finale für sich entschied.

10.52 Uhr: Pezzaiuoli über Finalgegner Niederlande, den Deutschland in der Gruppenphase mit 2:0 besiegt hat: "Sie sind eine typisch niederländische Mannschaft. Sie spielen ein 4-3-3 mit technisch starken Spielern. Sie versuchen, den Ball zu halten, ähnlich wie Spanien. Sie haben einen guten Stürmer und wir müssen gut nach hinten arbeiten und vorne unsere Chancen nutzen. Die Niederlande ist hoch motiviert, nachdem sie in der Gruppenphase verloren haben. Aber wichtig ist, dass wir stolz auf das erste Spiel sind, wir haben 2:0 gewonnen und sind noch stark genug, um das Endspiel zu gewinnen."

10.50 Uhr: Und wenn wir schon beim Verlinken sind: Hier geht's zum Interview mit Marco Pezzaiuoli!

10.48 Uhr: Die Niederlande setzt vor allem auf ihren besten Stürmer Luc Castaignos. Hier geht's zu seinem Porträt: Ein Hauch von Henry.

10.45 Uhr: Deutschland kann wie das Turnier über auf die Wunschelf zurückgreifen. Sprich: Ter Stegen - Basala-Mazana, Mustafi, Labus, Plattenhardt - Zimmermann, Yabo, Buchtmann - Götze, Thy, Scheidhauer.

10.45 Uhr: Noch 15 Minuten bis zum Anpfiff. In Magdeburg sind die Ränge bereits gut gefüllt.

Deutschland - Niederlande: So verlief das Gruppenspiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung