Lehmann-Comeback für Köpke kein Thema

Von SPOX
Freitag, 27.03.2009 | 15:00 Uhr
Wohl kein Thema bei den DFB-Verantwortlichen: ein Comeback von Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Am Samstag steigt für die deutsche Nationalmannschaft im Leipziger Zentralstadion das erste Pflichtspiel des Jahres (19.45 Uhr im LIVE-TICKER). In der WM-Qualifikation erwartet Joachim Löws Elf die Auswahl Liechtensteins.

Am Freitag fand in der Leipziger Sportschule "Egidius Braun" die dritte DFB-Pressekonferenz vor dem Duell gegen das Fürstentum statt.

Mit dabei waren Bundestorwarttrainer Andreas Köpke, Robert Enke von Hannover 96 und Stuttgarts Mario Gomez.

Lehmann kein Thema

Köpke stellte gleich zu Beginn klar, dass Enke zwar gegen Liechtenstein und voraussichtlich auch gegen Wales im Tor steht. Eine Stammplatzgarantie stellte er dem 96-Keeper aber nicht aus: "Wir haben uns noch nicht auf eine Nummer eins festgelegt."

Mit Enke, Rene Adler, Tim Wiese und Manuel Neuer bewerben sich gleich vier Torhüter um den Platz im Tor der Nationalelf.

"Wir wollen mit der Entscheidung nicht bis zur WM warten, werden uns aber auch nicht unter Druck setzen. Sobald wir uns festgelegt haben, werden wir unsere Entscheidung bekannt geben", erklärte Köpke.

Einer möglichen Rückkehr von Jens Lehmann ins DFB-Team erteilte der 47-Jährige indes eine klare Absage: "Darüber machen wir uns derzeit keine Gedanken."

Enke gibt sich selbstbewusst

Nach seiner Verletzungspause ist Enke froh, wieder im Kreis der DFB-Elf dabei zu sein: "Wieder als Nummer eins im Tor zu stehen, ist eine Bestätigung für mich."

Der 96-Keeper machte einen äußert gelösten Eindruck: "Ich bin auf jeden Fall der richtige Mann, denn wie ich gelesen habe, bin ich der einzige Nationaltorwart, der bislang gegen Liechtenstein zu null gespielt hat", scherzte der 31-Jährige.

Der Wirbel um die Torwartfrage in der deutschen Nationalmannschaft scheint Enke nicht sonderlich zu belasten. Vielmehr ist er sich der engen Situation bewusst: "Ich weiß, dass es ein Gedränge um die Nummer eins geben wird. Ich nehme den Konkurrenzkampf an und hoffe, dass ich den Weg fortsetzen kann, den ich vor meiner Verletzung eingeschlagen habe."

Zweiter Stürmer noch unklar

Bereits gestern hatte Mario Gomez von Jogi Löw erfahren, dass er gegen Liechtenstein in der Startelf stehen wird. "Ich hoffe, dass ich das Vertrauen des Trainers rechtfertigen kann und will in jedem Fall eine gute Leistung abliefern", sagte der Stuttgarter.

"Ich habe immer meine Chancen in der Nationalmannschaft, habe aber leider die Tore nicht gemacht. Ich habe aber genug Selbstbewusstsein um zu wissen, dass ich meine Tore machen werde, wenn ich denn fit bin."

Wer sein Nebenmann im Spiel gegen Liechtenstein sein wird, wusste Gomez allerdings noch nicht: "Da müssen sie den Trainer fragen."

Die Pressekonferenz im SPOX-LIVE-TICKER zum Nachlesen:

13.05 Uhr: Das war's von der heutigen PK. Morgen wird es dann ernst. Das erste Pflichtspiel des Jahres steht an. SPOX ist ab 19.45 Uhr live dabei.

13.02 Uhr: Unser Mann vor Ort, SPOX-Redakteur Stefan Rommel, fragt, inwiefern seine momentan starke Form auch mit VfB-Trainer Markus Babbel zusammenhänge. Gomez sagt, er sei ein Spieler, der immer den direkten Weg zum Tor suche und es momentan ziemlich gut laufe. Natürlich gebe Babbel ihm auch das Vertrauen, das ein Stürmer braucht, auch wenn er mal nicht trifft.

12.59 Uhr: Noch mal zur Causa Lehmann. Gomez hat vorhin noch mit ihm telefoniert. "Für mich selbst war es auch neu, dass er ein Comeback nicht ausschließt. Ich habe dann gleich mit Jens telefoniert. Das war lustig, weil er nicht so viel davon wusste".

12.57 Uhr: Gomez: "Es ist zweitrangig, wie hoch wir gewinnen. Wichtig ist, dass wir überzeugen. Wir wollen kein Zitterspiel."

12.55 Uhr: Scheinbar weiß auch Gomez noch nicht, wer morgen neben ihm als zweiter Stürmer auflaufen wird. "Das müssen sie den Trainer fragen."

12.54 Uhr: Ein Liechtensteiner Journalist fragt Gomez, wie hoch denn nun der Sieg der DFB-Elf werden wird. Gomez darauf: "Wir werden sie nicht unterschätzen. Aber klar, von uns wird ein überzeugender Sieg erwartet."

12.52 Uhr: Stenger zeigt die überragende Quote von Gomez auf: In 34 Pflichtspielen in Bundesliga, DFB- und UEFA-Pokal hat der Stuttgarter 23 Tore und 7 Vorlagen aufzuweisen.

12.51 Uhr: Gomez ist eingetroffen, es geht weiter.

12.48 Uhr: Kurze Pause, Köpke und Enke verlassen den Saal. Wir warten auf Mario Gomez, unseren Stürmer Nummer eins gegen Liechtenstein. Weiß er vielleicht schon, wer morgen neben ihm auflaufen wird?

12.46 Uhr: Zur Personalsituation sagt Köpke: "Per Mertesacker ist einsatzbereit. Bei Stefan Kießling muss man noch die Tests abwarten. Piotr Trochowski macht Fortschritte in seiner Genesung."

12.44 Uhr: Enke hält fest, dass es bei Diskussionen um seine Person eigentlich immer nur um seinen Arbeitgeber, also Hannover 96, ginge. Demnach "kann ich bis jetzt also nicht so viel falsch gemacht haben".

12.42 Uhr: Über Jens Lehmann, der in der "Süddeutschen Zeitung" ein Comeback nicht ausgeschlossen hat, machen sich die DFB-Verantwortlichen laut Köpke ebenfalls überhaupt keine Gedanken.

12.40 Uhr: Über die Torhüterposition in der DFB-Elf mache er sich überhaupt keine Gedanken, weil Deutschland starke Keeper habe.

12.39 Uhr: Auf die Frage nach der Nummer eins sagt Köpke: "Unsere Intention ist es nicht, die Torwartfrage so lange wie möglich hinauszuzögern. Momentan gibt es keine klare Nummer eins."

12.38 Uhr: Nun Enke am Mikro: "Direkt nach meiner Verletzungspause wieder als Nummer eins im Tor zu stehen, ist eine Bestätigung für mich." Er hofft, dass er die starke Leistung, die er im DFB-Tor vor seiner Verletzung abgeliefert hat, wiederholen könne.

12.36 Uhr: Köpke erklärt, die Verantwortlichen hätten sich schon relativ früh auf Enke als Nummer eins gegen Liechtenstein und Wales festgelegt. Aber auch Tim Wiese "hat sich gut entwickelt und sein Torhüterspiel positiv umgestellt".

12.35 Uhr: Nun zum Sportlichen ...

12.33 Uhr: Köpke erklärt nun, wie es zur Idee kam, dieses Video zu produzieren. In den nächsten 14 Tagen übrigens auch über dfb.de als DVD käuflich zu erwerben.

12.31 Uhr: Zunächst wird ein Video des DFB eingespielt. Es geht um das Torwarttraining. Arbeitstitel: Andreas Köpke: Trainieren wie die Nummer eins!

12.30 Uhr: Köpke, Enke und DFB-Mediendirektor Harald Stenger nehmen ihre Plätze ein.

12.28 Uhr: So langsam wird's ernst. Der Saal in der Leipziger Sportschule "Egidius Braun" ist vollbesetzt mit Journalisten. Alle warten gespannt auf die Protagonisten.

12.26 Uhr: Was denken Sie? Ist Löws Entscheidung richtig, Enke statt Wiese für die beiden anstehenden Spiele als Nummer eins zu nominieren? Stimmen Sie im nebenstehenden Voting ab!

12.25 Uhr: Wiese selbst sieht die T-Frage eher gelassen: "Mich macht das nicht nervös, damit habe ich gar kein Problem. Von mir aus können die Trainer die Torwartfrage noch lange offen halten. Ich versuche, mein Ding zu spielen."

12.24 Uhr: Werder-Manager Klaus Allofs reagierte daraufhin mit Unverständnis auf Wieses Bankdrücker-Dasein. "Ich kann die Entscheidung nicht nachvollziehen. Wer spielt denn international? Mehr muss ich dazu nicht sagen", sagte Allofs gegenüber der "Bild".

12.23 Uhr: Vor allem die Nominierung von Enke hat für großen Gesprächsstoff gesorgt. In der gestrigen PK begründete Löw seine Entscheidung pro Enke, der sowohl gegen Liechtenstein als auch gegen Wales zwischen den Pfosten stehen wird: "Robert war zuletzt sehr, sehr gut in Form und hat einen kleinen Vorteil gegenüber Tim."

12.21 Uhr: Angesagt haben sich neben Bundestorwarttrainer Andreas Köpke auch 96-Keeper Robert Enke und Mario Gomez vom VfB Stuttgart. Beide Spieler haben von Jogi Löw bereits erfahren, dass sie gegen Liechtenstein in der Startelf stehen werden.

12.19 Uhr: Herzlich Willkommen zur Freitags-PK vor dem ersten Pflichtspiel 2009 der Nationalmannschaft.

Das DFB-Aufgebot für das Länderspiel gegen Liechtenstein:

Tor: Rene Adler (Bayer Leverkusen), Robert Enke (Hannover 96), Tim Wiese (Werder Bremen)

Abwehr: Andreas Beck (1899 Hoffenheim), Andreas Hinkel (Celtic Glasgow), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen), Serdar Tasci (VfB Stuttgart), Heiko Westermann (Schalke 04), Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Michael Ballack (FC Chelsea), Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Marcell Jansen (Hamburger SV), Marko Marin (Borussia Mönchengladbach), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV)

Angriff: Mario Gomez (VfB Stuttgart), Patrick Helmes (Bayer Leverkusen), Stefan Kießling (Bayer Leverkusen), Lukas Podolski (Bayern München)

Die Donnerstags-PK im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung