U-21-Coach Hrubesch hält EM-Titel für möglich

SID
Montag, 02.02.2009 | 12:45 Uhr
Blickt optimistisch Richtung U-21-EM: Trainer Horst Hrubesch
© sid
Advertisement
Ligue 1
Live
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Live
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Live
Benevento -
SPAL
Primera División
Live
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Live
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Der Interimstrainer der deutschen U-21-Auswahl, Horst Hrubesch, sieht gute Titelchancen bei der EM in Schweden. Zusätzlich hofft er auf den Einsatz einiger A-Nationalspieler.

Der kommissarische U-21-Trainer Horst Hrubesch traut seinem Team bei der EM in Schweden (15. bis 29. Juni) trotz der starken Konkurrenz den Titel zu.

"Wir werden in Schweden definitiv um den Titel mitspielen. Natürlich ist die Auslosung schwierig. Aber die Mannschaft ist spielerisch eine Klasse für sich. Und bei der U-19-EM im vergangenen Jahr wurde uns im Auftaktspiel gegen Spanien ebenfalls wenig zugetraut. Wir gewannen 2:1 und wurden am Ende Europameister", sagte Hrubesch im Interview mit "dfb.de".

Hoffnung auf Marin und Co.

Hoffnungen darf sich Hrubesch bei der EM im Sommer auf den Einsatz möglichst vieler Leistungsträger aus dem erweiterten Kader der A-Nationalmannschaft machen.

In den nächsten Tagen will der etatmäßige Coach der U-20-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes, der den älteren Jahrgang bis nach der Endrunde trainieren und dann von Rainer Adrion abgelöst wird, das Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw suchen.

Beim A-Team stehen im betreffenden Zeitraum keine Termine an. Mögliche Kandidaten mit Länderspiel-Erfahrung sind Marko Marin (Borussia Mönchengladbach), Serdar Tasci (VfB Stuttgart) oder Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen), aus dem aktuellen U21-Kader stehen Sami Khedira (Stuttgart) und Andreas Beck (1899 Hoffenheim) vor dem Sprung ins A-Team.

Hrubesch will möglichst früh Planungssicherheit

"Das Gespräch wird in den nächsten ein, zwei Wochen stattfinden", sagte Hrubesch: "Ich möchte einfach wissen, wie beim A-Team geplant wird, damit ich frühzeitig weiß, mit wem ich rechnen kann."

Beim nächsten Spiel am 10. Februar in Irland wird Hrubesch noch den bewährten Kader nominieren, bei den Tests Ende März gegen die Niederlande und Weißrussland will er dann "schon größtenteils den EM-Kader beisammen haben, damit wir uns einspielen können".

"Wir haben viele Spieler im Auge"

Dabei ist die Tür auch für andere Spieler weiter offen. "Wir haben viele Spieler im Auge", sagte Hrubesch und fügte mit Blick auf den Konkurrenzkampf im Team hinzu.

"Geschenke können wir keine machen, dazu ist das EM-Turnier zu gut besetzt. Die Jungs müssen sich in ihren Klubs empfehlen und verletzungsfrei bleiben. Jeder, der für diesen Jahrgang spielberechtigt ist, hat die Chance, sich in der Rückrunde aufzudrängen."

Alle News rund um das DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung