Interimslösung gefunden

Egil Olsen betreut Norweger gegen Deutschland

SID
Mittwoch, 14.01.2009 | 14:02 Uhr
Egil Olsen soll die Norweger beim Freundschaftsspiel gegen Deutschland als Interimstrainer betreuen
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Rückkehrer Egil Olsen wird die norwegische Nationalmannschaft im Freundschaftsspiel gegen Deutschland betreuen. Der 66-Jährige war bereits von 1990 bis 1998 Nationaltrainer.

Voraussichtlich mit Rückkehrer Egil Olsen als Interimstrainer bestreitet die norwegische Nationalmannschaft das Länderspiel am 11. Februar in Düsseldorf gegen Deutschland. Das berichtet die norwegische Tageszeitung "Aftenposten" am Mittwoch.

Der 66-Jährige soll die Nachfolge von Aage Hareide antreten, der am 8. Dezember 2008 seinen Rücktritt erklärt hatte. Olsen war bereits von 1990 bis 1998 norwegischer Auswahlcoach und führte die Skandinavier jeweils zu den WM-Endrunden 1994 in den USA und 1998 in Frankreich.

Vor elf Jahren gelang unter Olsen auch jener denkwürdige 2:1-Erfolg gegen Rekord-Weltmeister Brasilien in Marseille. Olsen wird allerdings wohl nur maximal in drei Länderspielen die Skandinavier betreuen.

Solbakken weiter Favorit auf Hareide-Nachfolge

Am 28. März gastieren die Nordeuropäer in Rustenburg und treten gegen WM-Gastgeber Südafrika an. Wunschkandidat des Verbandes als Dauerlösung ist offenbar immer noch Staale Solbakken.

Führe deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Der frühere Nationalspieler hat aber erst vor wenigen Wochen beim dänischen Erstligisten FC Kopenhagen bis 2011 verlängert und müsste aus seinem Vertrag herausgekauft werden.

Die Norweger gewannen 2008 keine einzige ihrer acht Begegnungen (vier Niederlagen). In der Qualifikation für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika liegen die Norweger in der Gruppe 9 nach drei Spielen mit zwei Punkten auf dem letzten Platz.

Unter Hareide hatte Norwegen schon die Qualifikation für die EM-Endrunden 2004 und 2008 sowie die WM 2006 in Deutschland verpasst.

WM-Qualifikation: Norwegens Gruppe 9

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung