DFB-Team

Sammer froh über Klärung im Ballack-Streit

SID
Samstag, 01.11.2008 | 15:40 Uhr
Matthias Sammer
© Getty
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer hat die Beendigung des Konfliktes zwischen Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack ausdrücklich begrüßt.

"Natürlich bin ich froh, dass das Thema beendet ist", sagte Sammer als Experte beim Pay-TV-Sender Premiere. Der frühere Fußball-Profi betonte nochmals die bedingungslose Unterstützung Löws durch die DFB-Verantwortlichen von Präsident Theo Zwanziger bis Generalsekretär Wolfgang Niersbach und verteidigte den Bundestrainer gegen Kritik im Umgang mit der Krisensituation. "Er hat sich souverän verhalten", sagte Sammer.

Die Entschuldigung Ballacks müsse nun anerkannt werden. Der DFB-Kapitän solle auch künftig seine Meinung sagen dürfen - allerdings ausschließlich intern. "Es ist auch wichtig, dass Leben in der Mannschaft ist", sagte Sammer.

Erfolg mit Löw und Ballack

Ballack dürfe in seiner Funktion als Führungsspieler auch polarisieren. Entscheidend sei der Erfolg und für diesen brauche man Ballack und vor allem Löw.

Löw hatte in einer schriftlichen Erklärung mitgeteilt, dass der Konflikt mit Ballack beendet sei und der 89-malige Nationalspieler trotz seiner öffentlichen Kritik Kapitän des DFB- Teams bleiben werde.

Ballack war am Donnerstag zu dem von Löw geforderten Vier-Augen-Gespräch nach Frankfurt gereist und hatte sich bei Löw entschuldigt.

Weitere Informationen zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung