Neue Spielregeln für das Team

Löw kündigt Machtwort vor England-Spiel an

SID
Montag, 10.11.2008 | 13:11 Uhr
Bundestrainer Joachim Löw will seinen Spielern Umgangsformen beibringen
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Bundestrainer Joachim Löw will das Länderspiel gegen England nutzen, um seinen Kickern die Spielregeln im Umgang miteinander und in der Öffentlichkeit deutlich zu machen.

Nach den jüngsten Querelen in der deutschen Nationalmannschaft will Bundestrainer Joachim Löw vor dem letzten Länderspiel des Jahres ein Machtwort sprechen.

Zudem sind vor dem Duell gegen England am 19. November in Berlin Verhandlungen zwischen dem Mannschaftsrat und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) über die Prämien für die WM-Qualifikation und die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika geplant.

Löw will seinen Nationalspielern nach dem Ärger mit Kapitän Michael Ballack und Torsten Frings sowie dem Rauswurf von Kevin Kuranyi aber zunächst noch einmal die Spielregeln für den Umgang miteinander und in der Öffentlichkeit deutlich machen.

"Es ist mir wichtig, diese Thematik anzusprechen und dabei auch gewisse Dinge auf dem Weg zur WM 2010 vorzugeben", sagte der Bundestrainer dem "Kicker".

Größerer Kreis soll eingeladen werden

Deshalb zieht Löw auch in Erwägung, einen größeren Spielerkreis nach Berlin einzuladen: "In Absprache mit den Vereinen, will ich versuchen, auch die Spieler nach Berlin zu holen, die wegen Verletzung gegen England nicht spielen können."

Dies könnte vor allem Ballack betreffen, der nach der Operation an beiden Füßen möglicherweise noch nicht einsatzfähig ist. Das Aufgebot wird am Donnerstag benannt.

Wer spielt gegen England? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Auf der Agenda vor dem England-Spiel stehen auch die Prämien-Verhandlungen. DFB-Präsident Theo Zwanziger wird deshalb schon am kommenden Montagabend nach Berlin reisen, um im Beisein von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff zusammen mit DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach die Gespräche mit dem Spielerrat (Ballack, Frings, Miroslav Klose, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Bastian Schweinsteiger) zu führen.

Leichte Erhöhung der Prämien möglich

Schon zuletzt hatte Zwanziger eine leichte Anhebung der Prämien in Aussicht gestellt. Für die erfolgreiche Qualifikation zur EM 2008 hatte es pro Einsatz im Kader für jeden Spieler 12.500 Euro gegeben. Maximal 150.000 Euro waren so möglich. Für den EM-Titel 2008 wären 250.000 Euro fällig gewesen. Für Platz zwei hatte jeder Spieler 150.000 Euro erhalten. Bei der WM 2006 hatte der DFB für den Titel die Rekordprämie in Höhe von 300.000 Euro ausgelobt.

Insgesamt bestreitet der Vize-Europameister auf dem Weg nach Südafrika zehn Qualifikationsspiele. Sollte die deutsche Mannschaft, die nach vier Spielen die Tabelle der Gruppe 4 anführt, in der Qualifikation scheitern, würde die Mannschaft leer ausgehen.

Zwanziger erwartet keine schwierigen Verhandlungen. "Da unser Verhältnis zur Mannschaft absolut intakt ist, glaube ich, dass wir uns wie in der Vergangenheit schnell einig werden", sagte der DFB-Präsident.

Alles rund um das DFB-Team gibt's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung