Viertelfinale ist Pflicht

Nationalelf bei Frauen-EM gegen Norwegen

SID
Dienstag, 18.11.2008 | 15:24 Uhr
Bundestrainerin Silvia Neid freut sich auf die EM 2009
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Premier League
Live
Arsenal -
West Bromwich
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Titelverteidiger Deutschland muss bei der Frauen-Europameisterschaft im kommenden Jahr in Finnland starke Gegner aus dem Weg räumen. In der Vorrunde trifft der Welt- und Europameister auf Norwegen, Frankreich und Island.

Das ergab die Gruppen-Auslosung durch UEFA-Präsident Michel Platini in der Finlandia-Halle in Helsinki. "Das ist eine schwere Gruppe. Wir treffen auf spiel- und zweikampfstarke Teams.

Aber es ist klar, dass wir Erster oder Zweiter in der Gruppe werden wollen, um uns für das Viertelfinale zu qualifizieren", sagte DFB-Cheftrainerin Silvia Neid.

Verteidigen die DFB-Frauen den EM-Titel? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Zwölf statt acht Teams in der Endrunde

Die EM-Endrunde, an der erstmals zwölf statt acht Mannschaften teilnehmen, wird vom 23. August bis 10. September in den vier Städten Helsinki, Turku, Lahti und Tampere ausgetragen.

Die Auswahl von Silvia Neid bestreitet alle Vorrundenspiele der Gruppe B in Tampere. Gastgeber Finnland und Dänemark eröffnen die 10. Frauen-EM am 23. August im Olympiastadion von Helsinki.

Vor allem Norwegen, am 24. August in Tampere deutscher Auftakt-Gegner, ist ein schwerer Brocken für den sechsmaligen Europameister, der den Titel zuletzt viermal in Serie gewann.

Ausgeglichene Bilanz

Bei nahezu allen großen Turnieren traf man auf den Weltmeister von 1995 und Olympiasieger von 2000. Die Bilanz ist mit 13 Siegen, fünf Unentschieden und 13 Niederlagen ausgeglichen.

Zuletzt gewann die DFB-Elf gegen die Skandinavierinnen im WM-Halbfinale 2007 in China 3:0, im EM-Finale 2005 in England fiel der Sieg mit 3:1 etwas knapper aus.

Beim Titelgewinn in England begann für die DFB-Auswahl das Turnier ebenfalls mit einem Gruppenspiel gegen Norwegen (1:0). "Wir kennen die Norwegerinnen sehr gut. Es ist eine robuste und starke Mannschaft. Da es unser erster Gegner ist, müssen wir wie bei Olympia von Anfang an im Turnier sein."

Island nicht unterschätzen

Aber auch die "technisch versierten" Französinnen (27. August), gegen die das deutsche Team beim Algarve-Cup im vergangenen März 0:1 verlor, sowie Außenseiter Island (30.) seien nicht zu unterschätzen. "Island ist in der Lage, jedem der drei Gegner ein Bein zu stellen."

In Gruppe A trifft Gastgeber Finnland auf Dänemark sowie die EM- Neulinge Niederlande und Ukraine. In Gruppe C bekommt es Schweden mit England, Russland und Italien zu tun.

Neben den ersten Beiden jeder Gruppe qualifizieren sich die beiden besten Gruppendritten für das Viertelfinale, das am 3. September 2009 die K.o.-Phase einläutet. Das EM-Finale steigt am 10. September in der Olympia-Stadt von 1952.

DFB-Team - alle News und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung