Die Stimmen zur Niederlage gegen England

"Keine Reife, diesen Gegner zu schlagen"

Von SPOX
Mittwoch, 19.11.2008 | 23:53 Uhr
Joachim Löw erkannte die starke Leistung der Engländer an
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Im letzten Länderspiel des Jahres setzte es eine verdiente 1:2-Niederlage gegen taktisch gut eingestellte Engländer. Dementsprechend hielt sich die Enttäuschung innerhalb der deutschen Nationalmannschaft in Grenzen.

Bundestrainer Joachim Löw: "Die Engländer waren über das gesamte Spiel besser. Wir haben einen schlechten Tag erwischt und verdient verloren. Erst in der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen ins Spiel gefunden, aber wir hatten große Probleme mit der Raumaufteilung, in der Organisation und im Spielaufbau. Man sieht deutlich, dass England stärker geworden ist. Wir hatten heute keine Reife, diesen Gegner zu schlagen."

Fabio Capello (Trainer England): "Ich bin sehr glücklich über den Sieg. Meine Spieler haben heute als Mannschaft überzeugt. Wir sind wieder einen Schritt nach vorne gekommen. Das ist wichtig für unser Selbstvertrauen. Als ich meinen Job begonnen habe, habe ich immer gesagt, dass es das Wichtigste ist, dass wir unser Selbstbewusstsein zurückbekommen. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg."

Marvin Compper: "Es hat mich riesig gefreut, dass ich heute von Beginn an spielen durfte, leider wurde das durch die Niederlage getrübt. Es ist schade, dass wir 2:1 verloren haben und das Jahr leider nicht mit einem Sieg beenden konnten."

... zu seiner Aufstellung als linker Außenverteidiger: "Ich wurde auf beiden Positionen ausgebildet. Ob ich - wie in Hoffenheim - Innenverteidiger spiele, oder wie heute Außenverteidiger, müssen andere entscheiden. Für mich ist das keine so große Umstellung."

Rene Adler: "Ich habe die Situation zum 0:1 noch nicht gesehen, bin aber der Meinung, dass es ein Foul war. Ich bin aber der letzte der keinen Fehler zugeben kann. Ich wollte mit links zum Ball und der Gegenspieler geht mir in den anderen Arm. Es war an der Grenze zum Fünf-Meter-Raum. Ob man das jetzt als internationale Härte bezeichnen kann, weiß ich nicht. Es sieht unglücklich aus, aber ich hätte es abgepfiffen."

Bastian Schweinsteiger: "Wir hatten heute nicht unseren besten Tag gehabt und die Engländer spielten taktisch klug. Man merkt, dass ein Italiener als Trainer die Mannschaft anführt. Wir haben uns sehr schwer getan und auch der Platz war ein bisschen glitschig. Das soll jetzt aber keine Ausrede sein, wir waren heute einfach nicht gut genug."

... zur Chef-Frage: "Wir haben mit Frings und Ballack noch einige Spieler, die aufgrund des Alters und der Leistung noch mehr Chef sind wie ich. Sie sind schon länger dabei, ich versuche mich durch gute Leistung anzunähern."

Patrick Helmes zu seinem Tor: "Der Abwehrspieler und der Torwart hatten beide abgeschaltet und ich setzte einfach nach. Gut, der Ball ist drin und es ist für mich schön, dass ich mein erstes Tor geschossen habe, aber letztendlich haben wir das Spiel verloren. England hat ein ganz starkes Spiel gezeigt, obwohl viele Akteure nicht dabei waren. Wir haben ordentlich dagegen gehalten, aber nie richtig ins Spiel gefunden. Mit dem 1:1 hätten wir sicherlich gut Leben können."

Tim Wiese: "Ich hatte nur fünf Minuten Zeit mich warm zu machen, dann musste ich mich schon wieder umziehen, die verschwitzen Sachen auszuziehen und für die Einwechslung fertig machen. Es ist immer schwierig zur Halbzeit reinzukommen. Ich hätte natürlich gerne von Anfang gespielt, aber der Trainer hat eben so entschieden."

... zu seiner Zukunft im DFB-Team: "Ich habe heute ein gutes Spiel gemacht, den Rest muss der Trainer entscheiden. Man darf hier in der Öffentlichkeit ja eigentlich nix sagen. Ich versuche meine Leistung von Woche zu Woche zu bringen und dann schauen wir mal."

DFB-Team: Alle News und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung