Mittwoch, 03.09.2008

Düsseldorf

Tag der offenen Tür mit Nationalteam

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hält sein während der Europameisterschaft gegebenes Versprechen an die Fans der Nationalmannschaft und wird am 7. Oktober in Düsseldorf einen Tag der offenen Tür veranstalten.

em 2008, deutschland, team
© Getty

Unter dem Titel "DFB hautnah" sollen in der LTU-Arena vielfältige Aktivitäten stattfinden bis hin zu einem Show- Training der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw, die an dem Tag die Vorbereitung auf das WM-Qualifikationsspiel gegen Russland am 11. Oktober in Dortmund aufnimmt.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Viele Zuschauer werden erwartet

"Wir hoffen, viele Menschen aufzufordern, den Nachmittag mit dem DFB zu verbringen", sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff bei einer Pressekonferenz in Oberhaching bei München.

In Düsseldorf hat der Verband wenige Wochen vor der WM 2006 mit 42.000 Zuschauern den aktuellen Besucherrekord für ein öffentliches Training der Nationalmannschaft aufgestellt.

Neben dem A-Team sollen in die Veranstaltung, die gegen 15.00 Uhr beginnen soll, auch Jugendteams des DFB einbezogen werden.

Dazu sind Aktionen zur Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland geplant. Eingebunden werden zudem die Sponsoren und Partner des Verbandes, so Bierhoff.

Weiterhin kein öffentliches Training

Mit dem Tag der offenen Tür reagiert der DFB auf seine starke Abschottung vor und während der Europameisterschaft.

Dort war der DFB neben Gruppengegner Polen der einzige der 16 teilnehmende Verbände, der kein öffentliches Training veranstaltete. Löw hält fast nur noch geschlossene Übungseinheiten ab.

Auch während der Vorbereitung auf den Start in die Qualifikation zur WM 2010 mit den Spielen in Liechtenstein und vier Tage später in Finnland finden die Übungseinheiten in Oberhaching ohne Zutritt für Zuschauer statt.

Alles zur WM 2010!

Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse könnte beim DFB-Team bald sein Comeback feiern

Löws "Erfolgsrezepte": Geduld mit Götze, Chance für Kruse

Christian Lindner fordert Spieler des DFB-Teams die Nationalhymne mitzusingen

Lindner fordert: Özil soll deutsche Hymne mitsingen

Unter anderem in der Allianz Arena könnte 2024 gespielt werden

15 Stadien bewerben sich als Spielort


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.