U-21

Aaron Hunt sagt U-21-Länderspiele ab

SID
Mittwoch, 03.09.2008 | 11:55 Uhr
Hunt, Bremen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der deutsche Nachwuchs muss in den entscheidenden Qualifikationsspielen zur U-21-Europameisterschaft in Wuppertal gegen Nordirland und am 9. September in Duisburg gegen Israel auf Aaron Hunt verzichten.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, verließ der Offensivspieler vom Bundesligisten Werder Bremen wegen einer Wadenverletzung das Teamquartier in Düsseldorf und steht nicht mehr zur Verfügung. Von einer weiteren Nachnominierung sah DFB- Trainer Dieter Eilts vorerst ab.

Viele Ausfälle für Eilts

Zuvor hatte der Coach bereits Stürmer Kevin Schindler (Hansa Rostock), Mittelfeldspieler Markus Steinhöfer (Eintracht Frankfurt) und Verteidiger Niko Bungert (FSV Mainz 05) nachträglich in den Kader berufen.

In Wuppertal muss Eilts auf einige Leistungsträger verzichten. Vor Hunt sagten schon Baris Özbek (Galatasaray Istanbul), Patrick Ebert (Hertha BSC), Marcel Heller (MSV Duisburg), Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen) und Benedikt Höwedes (Schalke) ab.

Schalkes Torwart Manuel Neuer leidet noch an den Folgen eines Mittelfußbruches. Zudem steht Jan Rosenthal (Hannover 96) wegen einer Gelbsperre nicht zur Verfügung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung