Aaron Hunt sagt U-21-Länderspiele ab

SID
Mittwoch, 03.09.2008 | 11:55 Uhr
Hunt, Bremen
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der deutsche Nachwuchs muss in den entscheidenden Qualifikationsspielen zur U-21-Europameisterschaft in Wuppertal gegen Nordirland und am 9. September in Duisburg gegen Israel auf Aaron Hunt verzichten.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, verließ der Offensivspieler vom Bundesligisten Werder Bremen wegen einer Wadenverletzung das Teamquartier in Düsseldorf und steht nicht mehr zur Verfügung. Von einer weiteren Nachnominierung sah DFB- Trainer Dieter Eilts vorerst ab.

Viele Ausfälle für Eilts

Zuvor hatte der Coach bereits Stürmer Kevin Schindler (Hansa Rostock), Mittelfeldspieler Markus Steinhöfer (Eintracht Frankfurt) und Verteidiger Niko Bungert (FSV Mainz 05) nachträglich in den Kader berufen.

In Wuppertal muss Eilts auf einige Leistungsträger verzichten. Vor Hunt sagten schon Baris Özbek (Galatasaray Istanbul), Patrick Ebert (Hertha BSC), Marcel Heller (MSV Duisburg), Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen) und Benedikt Höwedes (Schalke) ab.

Schalkes Torwart Manuel Neuer leidet noch an den Folgen eines Mittelfußbruches. Zudem steht Jan Rosenthal (Hannover 96) wegen einer Gelbsperre nicht zur Verfügung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung