DFB-Team

Bierhoff gegen Friedensgipfel mit Ballack

SID
Mittwoch, 10.09.2008 | 12:32 Uhr
Bierhoff, Afrika, WM, Deutschland, Nationalmannschaft
© DPA
Advertisement
Club Friendlies
FrLive
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hat sich zur Klärung seines Dauer-Konflikts mit DFB-Kapitän Michael Ballack gegen einen von Franz Beckenbauer geforderten Friedensgipfel ausgesprochen.

"Eigentlich brauchen wir keinen Runden Tisch", sagte Bierhoff der "Bild"-Zeitung. Auch eine Schlichtung durch DFB-Präsident Theo Zwanziger sei nicht notwendig. "Es ist mit Michael alles besprochen.

Wir sind Profis genug, dass wir uns auf unsere Arbeit und unsere gemeinsamen Ziele konzentrieren", sagte er dem "Express". Ballack hat sich seit dem Wochenende nicht mehr öffentlich zu dem Konflikt geäußert.

Streit mit Völler beigelegt

Nahezu beiläufig bestätigte Bierhoff, dass die im Herbst 2007 ausgebrochene - und mit beleidigenden Ausdrücken gespickte - Auseinandersetzung mit Rudi Völler über das Verhältnis zwischen Nationalteam und den Bundesliga-Klubs ohne öffentliches Aufsehen beigelegt worden sei.

"Bei meinem Streit mit Rudi Völler haben Rudi und ich uns hingesetzt, alles alleine und intern geklärt", sagte Bierhoff, der nun wieder so vorgehen will. "So wird es auch mit Michael Ballack sein. Dafür ist die Nationalelf zu wichtig", sagte der DFB-Teammanager.

Aufruf zu professionellem Verhalten

Offiziell war der bei der EM im Juni ausgebrochene Streit zwischen Bierhoff und dem derzeit verletzten Ballack bei einem Vier-Augen-Gespräch zwischen den beiden Kontrahenten vergangene Woche in Oberhaching geklärt worden.

Anschließend hatten jedoch beide mit kritischen Aussagen die Diskussion wieder neu angeheizt. Zwanziger hatte die Kontrahenten daraufhin zu professionellem Verhalten aufgerufen.

"Das sind zentrale Größen. Der Bundestrainer ernennt den Kapitän, er ist das Bindeglied zur Mannschaft. Der Teammanager muss mit ihm vertrauensvoll zusammenarbeiten", forderte der DFB-Chef vor dem WM-Qualifikationsspiel in Finnland ein Ende der Auseinandersetzung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung