Ajax Amsterdam - Tottenham Hotspur: Noten und Einzelkritiken

 
Tottenham Hotspur kegelt in einem weiteren denkwürdigen Halbfinale Ajax aus der Königsklasse. Entscheidenden Anteil daran hat Lucas Moura. Die Lehrstunde von Hakim Ziyech reicht nicht. Die Noten und Einzelkritiken.
© getty
Tottenham Hotspur kegelt in einem weiteren denkwürdigen Halbfinale Ajax aus der Königsklasse. Entscheidenden Anteil daran hat Lucas Moura. Die Lehrstunde von Hakim Ziyech reicht nicht. Die Noten und Einzelkritiken.
ANDRE ONANA: Bekam in der ersten Hälfte fast nichts zu tun, wurde dann fast im Minutentakt geprüft. Hatte keine Schuld an den Gegentoren, reagierte vor dem 2:2 sogar noch großartig aus drei Metern gegen Llorente. Neben Ziyech bester Ajax-Spieler. Note: 2.
© getty
ANDRE ONANA: Bekam in der ersten Hälfte fast nichts zu tun, wurde dann fast im Minutentakt geprüft. Hatte keine Schuld an den Gegentoren, reagierte vor dem 2:2 sogar noch großartig aus drei Metern gegen Llorente. Neben Ziyech bester Ajax-Spieler. Note: 2.
NOUSSAIR MAZRAOUI: Hatte Son gut im Griff und unterstützte seine Vorderleute. War in den Schlussminuten dementsprechend stehend K.o. - gewann knapp 78 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 3,5.
© getty
NOUSSAIR MAZRAOUI: Hatte Son gut im Griff und unterstützte seine Vorderleute. War in den Schlussminuten dementsprechend stehend K.o. - gewann knapp 78 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 3,5.
MATTHIJS DE LIGT: Köpfte Ajax zur frühen Führung – und alles raus, was in Hälfte eins in seinen Strafraum kam. Wirkte in der Sturm-und-Drang-Phase der Engländer aber auch überfordert und schaffte es nicht, Moura in der Nachspielzeit zu stoppen. Note: 3.
© getty
MATTHIJS DE LIGT: Köpfte Ajax zur frühen Führung – und alles raus, was in Hälfte eins in seinen Strafraum kam. Wirkte in der Sturm-und-Drang-Phase der Engländer aber auch überfordert und schaffte es nicht, Moura in der Nachspielzeit zu stoppen. Note: 3.
DALEY BLIND: Wirkte über weite Strecken überfordert. Gewann nur 30 Prozent seiner Zweikämpfe, verlor insgesamt 13 Bälle. Ließ sich seine fehlende Schnelligkeit anmerken. Note: 4.
© getty
DALEY BLIND: Wirkte über weite Strecken überfordert. Gewann nur 30 Prozent seiner Zweikämpfe, verlor insgesamt 13 Bälle. Ließ sich seine fehlende Schnelligkeit anmerken. Note: 4.
NICOLAS TAGLIAFICO: Ließ Eriksen und Co. in der ersten Halbzeit keine Luft zum Atmen. Hatte später dann selbst kaum noch Luft, um die von Minute zu Minute immer frecheren Spurs-Angreifer zu stoppen. Note: 3,5.
© getty
NICOLAS TAGLIAFICO: Ließ Eriksen und Co. in der ersten Halbzeit keine Luft zum Atmen. Hatte später dann selbst kaum noch Luft, um die von Minute zu Minute immer frecheren Spurs-Angreifer zu stoppen. Note: 3,5.
LASSE SCHÖNE (60.): Ließ die Handlungsschnelligkeit und Aggressivität der vergangenen Runden vermissen, stellte sich speziell vor dem 2:2 an, weil er den Ball nicht entscheidend klärte. Wurde daraufhin ausgewechselt. Note: 5.
© getty
LASSE SCHÖNE (60.): Ließ die Handlungsschnelligkeit und Aggressivität der vergangenen Runden vermissen, stellte sich speziell vor dem 2:2 an, weil er den Ball nicht entscheidend klärte. Wurde daraufhin ausgewechselt. Note: 5.
FRENKIE DE JONG: Spielte wie die meisten seiner Kollegen eine bärkenstarke erste Hälfte, glänzte mit einer Zweikampf- und Passquote von jeweils 100 Prozent. Konnte sich danach aber kaum gegen die Angriffe der Spurs wehren und ging mit unter. Note: 3,5.
© getty
FRENKIE DE JONG: Spielte wie die meisten seiner Kollegen eine bärkenstarke erste Hälfte, glänzte mit einer Zweikampf- und Passquote von jeweils 100 Prozent. Konnte sich danach aber kaum gegen die Angriffe der Spurs wehren und ging mit unter. Note: 3,5.
DONNY VAN DE BEEK (bis 90.): Ordentliche erste, unsichtbare zweite Halbzeit vom Hinspiel-Torschützen. Gewann nur 53 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 4.
© getty
DONNY VAN DE BEEK (bis 90.): Ordentliche erste, unsichtbare zweite Halbzeit vom Hinspiel-Torschützen. Gewann nur 53 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 4.
HAKIM ZIYECH: Mit insgesamt sieben Torschüssen der umtriebigste Ajax-Profi. Traf nicht nur wunderschön zum 2:0, sondern punktete mit vielen starken Hereingaben. Hatte Pech, dass sein Schuss in der 79. an den Pfosten ging. Bestwert. Note: 1,5.
© getty
HAKIM ZIYECH: Mit insgesamt sieben Torschüssen der umtriebigste Ajax-Profi. Traf nicht nur wunderschön zum 2:0, sondern punktete mit vielen starken Hereingaben. Hatte Pech, dass sein Schuss in der 79. an den Pfosten ging. Bestwert. Note: 1,5.
KASPER DOLBERG (bis 67.): Konnte den kurzfristig ausgefallenen David Neres nicht ansatzweise ersetzen. Tat sich vor allem bei hohen Bällen gegen die kantigen Spurs-Verteidiger schwer und offenbarte auch Defizite im Dribbling und Passspiel. Note: 4,5.
© getty
KASPER DOLBERG (bis 67.): Konnte den kurzfristig ausgefallenen David Neres nicht ansatzweise ersetzen. Tat sich vor allem bei hohen Bällen gegen die kantigen Spurs-Verteidiger schwer und offenbarte auch Defizite im Dribbling und Passspiel. Note: 4,5.
DUSAN TADIC: Spielte eine starke erste Halbzeit und verfehlte den Kasten der Spurs mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel nur knapp. Brachte nach dem Seitenwechsel nicht mehr viel zustande. Note: 4.
© getty
DUSAN TADIC: Spielte eine starke erste Halbzeit und verfehlte den Kasten der Spurs mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel nur knapp. Brachte nach dem Seitenwechsel nicht mehr viel zustande. Note: 4.
JOEL VELTMAN (ab 60.): Kam für den erschöpften Schöne, arbeitete noch ordentlich mit nach hinten - gab allerdings keinerlei Impulse im Spiel nach vorne. Note: 3,5.
© getty
JOEL VELTMAN (ab 60.): Kam für den erschöpften Schöne, arbeitete noch ordentlich mit nach hinten - gab allerdings keinerlei Impulse im Spiel nach vorne. Note: 3,5.
DALEY SINKGRAVEN (ab 67.): Ersetzte den blassen Dolberg, um die Defensive zu stärken. Gewann etwas mehr als 60 Prozent seiner Zweikämpfe, trat aber wie Veltman offensiv nicht in Erscheinung. Note: 3,5.
© getty
DALEY SINKGRAVEN (ab 67.): Ersetzte den blassen Dolberg, um die Defensive zu stärken. Gewann etwas mehr als 60 Prozent seiner Zweikämpfe, trat aber wie Veltman offensiv nicht in Erscheinung. Note: 3,5.
LISANDRO MAGALLAN (ab 90.): Sollte anstelle von van de Beek helfen, den Final-Einzug über die Zeit zu retten - vergeblich. Ohne Bewertung.
© getty
LISANDRO MAGALLAN (ab 90.): Sollte anstelle von van de Beek helfen, den Final-Einzug über die Zeit zu retten - vergeblich. Ohne Bewertung.
HUGO LLORIS: Wurde in der ersten Hälfte von seinen Vorderleuten sträflich allein gelassen. War bei beiden Gegentoren chancenlos. Zeigte im zweiten Durchgang zwei starke Paraden gegen de Ligt und Ziyech. Note: 2,5.
© getty
HUGO LLORIS: Wurde in der ersten Hälfte von seinen Vorderleuten sträflich allein gelassen. War bei beiden Gegentoren chancenlos. Zeigte im zweiten Durchgang zwei starke Paraden gegen de Ligt und Ziyech. Note: 2,5.
KIERAN TRIPPIER (bis 81.): Pennte vor dem ersten Gegentor und ließ de Ligt wehrlos entwischen, entblößte beim zweiten seine rechte Abwehrseite. Verlor insgesamt 17 Bälle. Schwache Leistung. Note: 5.
© getty
KIERAN TRIPPIER (bis 81.): Pennte vor dem ersten Gegentor und ließ de Ligt wehrlos entwischen, entblößte beim zweiten seine rechte Abwehrseite. Verlor insgesamt 17 Bälle. Schwache Leistung. Note: 5.
TOBY ALDERWEIRELD: Eroberte die meisten Bälle seiner Mannschaft (11). Gewann trotzdem nur knapp 42 Prozent seiner Zweikämpfe und hinterließ gerade in Hälfte eins einen überforderten Eindruck. Blieb am Ende jedoch stabil. Note: 3,5.
© getty
TOBY ALDERWEIRELD: Eroberte die meisten Bälle seiner Mannschaft (11). Gewann trotzdem nur knapp 42 Prozent seiner Zweikämpfe und hinterließ gerade in Hälfte eins einen überforderten Eindruck. Blieb am Ende jedoch stabil. Note: 3,5.
JAN VERTONGHEN: Ließ sich von Ziyech und Co. düpieren. Vergab dann auch noch kurz vor Schluss die Doppelchance zum Siegtor. Durfte sich bei Moura bedanken, dass ihm Hohn und Spott erspart blieben. Note: 4,5.
© getty
JAN VERTONGHEN: Ließ sich von Ziyech und Co. düpieren. Vergab dann auch noch kurz vor Schluss die Doppelchance zum Siegtor. Durfte sich bei Moura bedanken, dass ihm Hohn und Spott erspart blieben. Note: 4,5.
DANNY ROSE (bis 83.): Hatte Schwierigkeiten zu Beginn und schlug viele Flanken ins Niemandsland. Steigerte sich wie seine Kollegen Schritt für Schritt und ließ wenig über seine linke Abwehrseite zu. Note: 3.
© getty
DANNY ROSE (bis 83.): Hatte Schwierigkeiten zu Beginn und schlug viele Flanken ins Niemandsland. Steigerte sich wie seine Kollegen Schritt für Schritt und ließ wenig über seine linke Abwehrseite zu. Note: 3.
VICTOR WANYAMA (bis 45.): Vogelwilde Vorstellung des Sechsers. Wusste sich nur durch Fouls zu helfen und hatte vor dem zweiten Gegentor nur Augen für den Ball anstatt auf Ziyech zu achten. Wurde zur Pause folgerichtig ausgewechselt. Note: 5.
© getty
VICTOR WANYAMA (bis 45.): Vogelwilde Vorstellung des Sechsers. Wusste sich nur durch Fouls zu helfen und hatte vor dem zweiten Gegentor nur Augen für den Ball anstatt auf Ziyech zu achten. Wurde zur Pause folgerichtig ausgewechselt. Note: 5.
MOUSSA SISSOKO: Holte sich früh die Gelbe Karte ab (16.), kämpfte aber mit Mut zum Risiko weiter. Verlor bei seinen riskanten Dribblings zwar einige Bälle (25), eroberte allerdings auch viele (10). Note: 3.
© getty
MOUSSA SISSOKO: Holte sich früh die Gelbe Karte ab (16.), kämpfte aber mit Mut zum Risiko weiter. Verlor bei seinen riskanten Dribblings zwar einige Bälle (25), eroberte allerdings auch viele (10). Note: 3.
DELE ALLI: Kam mit seinem verlorenen Kopfballduell gegen de Ligt vor dem 1:0 denkbar schlecht ins Spiel. Wurde dann aber immer besser und bereitete zwei der drei Moura-Treffer (wenn zum Teil nicht unbedingt freiwillig) vor. Note: 2,5.
© getty
DELE ALLI: Kam mit seinem verlorenen Kopfballduell gegen de Ligt vor dem 1:0 denkbar schlecht ins Spiel. Wurde dann aber immer besser und bereitete zwei der drei Moura-Treffer (wenn zum Teil nicht unbedingt freiwillig) vor. Note: 2,5.
CHRISTIAN ERIKSEN: War überall auf dem Feld zu finden, leitete viele Angriffe der Spurs klug und bisweilen schick ein. Zeigte Verbesserungspotential bei Flanken, Schüssen und Defensivzweikämpfen. Note: 2,5.
© getty
CHRISTIAN ERIKSEN: War überall auf dem Feld zu finden, leitete viele Angriffe der Spurs klug und bisweilen schick ein. Zeigte Verbesserungspotential bei Flanken, Schüssen und Defensivzweikämpfen. Note: 2,5.
LUCAS MOURA: Leitete die Aufholjagd mit seinem Doppelpack binnen vier Minuten ein und krönte sie mit seinem denkwürdigen Treffer in der Nachspielzeit. Sehr wendig, sehr umtriebig. Note: 1.
© getty
LUCAS MOURA: Leitete die Aufholjagd mit seinem Doppelpack binnen vier Minuten ein und krönte sie mit seinem denkwürdigen Treffer in der Nachspielzeit. Sehr wendig, sehr umtriebig. Note: 1.
HEUNG-MIN SON: Erarbeitete sich zu Beginn eine gute Chance, traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten. War danach abgemeldet und traf falsche Entscheidungen. Note: 4.
© getty
HEUNG-MIN SON: Erarbeitete sich zu Beginn eine gute Chance, traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten. War danach abgemeldet und traf falsche Entscheidungen. Note: 4.
FERNANDO LLORENTE (ab 46.): Kam zur zweiten Halbzeit für den enttäuschenden Wanyama und erwies sich - trotz seiner vergebenen Chance vor dem 2:2 - als Schlüsselspieler für das Comeback. Machte viele Bälle fest und leitete sie geschickt weiter. Note: 2,5.
© getty
FERNANDO LLORENTE (ab 46.): Kam zur zweiten Halbzeit für den enttäuschenden Wanyama und erwies sich - trotz seiner vergebenen Chance vor dem 2:2 - als Schlüsselspieler für das Comeback. Machte viele Bälle fest und leitete sie geschickt weiter. Note: 2,5.
ERIC LAMELA (ab 81.): Kam in den Schlussminuten für Trippier und leitete noch einige Angriffe gut mit ein. Ohne Bewertung.
© getty
ERIC LAMELA (ab 81.): Kam in den Schlussminuten für Trippier und leitete noch einige Angriffe gut mit ein. Ohne Bewertung.
BEN DAVIES (ab 83.): Kam in den Schlussminuten für den ausgelaugten Rose. Trat nicht mehr entscheidend in Erscheinung. Ohne Bewertung.
© getty
BEN DAVIES (ab 83.): Kam in den Schlussminuten für den ausgelaugten Rose. Trat nicht mehr entscheidend in Erscheinung. Ohne Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung