Noten und Einzelkritiken zu Tottenham - Ajax: Frenkie goes to Hollywood!

 
Ajax lebt den Traum vom Finale in Madrid. Während Frenkie de Jong unterstreicht, warum er einer der begehrtesten Fußballer der Welt ist, fehlten Harry Kane und Heung-min Son an allen Ecken und Enden. Die Noten und Einzelkritiken zum Spiel.
© getty
Ajax lebt den Traum vom Finale in Madrid. Während Frenkie de Jong unterstreicht, warum er einer der begehrtesten Fußballer der Welt ist, fehlten Harry Kane und Heung-min Son an allen Ecken und Enden. Die Noten und Einzelkritiken zum Spiel.
TOTTENHAM HOTSPUR – Hugo Lloris: Rutschte vor dem Gegentor unglücklich weg. Aber im Eins gegen Eins ohnehin kaum mit einer Chance. Dann stark beim zweiten van-de-Beek-Abschluss. Note: 3,5.
© getty
TOTTENHAM HOTSPUR – Hugo Lloris: Rutschte vor dem Gegentor unglücklich weg. Aber im Eins gegen Eins ohnehin kaum mit einer Chance. Dann stark beim zweiten van-de-Beek-Abschluss. Note: 3,5.
Kieran Trippier: Defensiv durch die ständig wechselnden Gegenspieler und das flotte Kurzpassspiel stark gefordert. Offensiv bemüht und mit guten Standards. Dazu stark im Zweikampf (75 Prozent). Note: 3,5.
© getty
Kieran Trippier: Defensiv durch die ständig wechselnden Gegenspieler und das flotte Kurzpassspiel stark gefordert. Offensiv bemüht und mit guten Standards. Dazu stark im Zweikampf (75 Prozent). Note: 3,5.
Davinson Sanchez: Sehr viel in Zweikämpfen beschäftigt. Rückte immer wieder aus der Kette heraus um Ajax vor eine physische Herausforderung zu stellen. Tolle Übersicht im Aufbauspiel in Durchgang Zwei. Note: 3.
© getty
Davinson Sanchez: Sehr viel in Zweikämpfen beschäftigt. Rückte immer wieder aus der Kette heraus um Ajax vor eine physische Herausforderung zu stellen. Tolle Übersicht im Aufbauspiel in Durchgang Zwei. Note: 3.
Toby Alderweireld: Hatte große Probleme mit der Zuteilung und wirkte ohne direkten Gegenspieler orientierungslos. Besser in der Viererkette und gefährlich bei Standards. Vergab kurz vor der Pause per Kopf die Großchance zum Ausgleich. Note: 4.
© getty
Toby Alderweireld: Hatte große Probleme mit der Zuteilung und wirkte ohne direkten Gegenspieler orientierungslos. Besser in der Viererkette und gefährlich bei Standards. Vergab kurz vor der Pause per Kopf die Großchance zum Ausgleich. Note: 4.
Jan Vertonghen: Abstimmungsfehler mit Rose beim Gegentor. Dann das frühe Aus nach einem Kopfzusammenstoß mit Alderweireld. Ausgewechselt nach 39 Minuten. Note: 4,5.
© getty
Jan Vertonghen: Abstimmungsfehler mit Rose beim Gegentor. Dann das frühe Aus nach einem Kopfzusammenstoß mit Alderweireld. Ausgewechselt nach 39 Minuten. Note: 4,5.
Danny Rose: Abstimmungsfehler mit Vertonghen beim Gegentor. Defensiv im ersten Durchgang nicht in die Zweikämpfe gekommen. Offensiv bemüht aber schlampig. Note: 4,5.
© getty
Danny Rose: Abstimmungsfehler mit Vertonghen beim Gegentor. Defensiv im ersten Durchgang nicht in die Zweikämpfe gekommen. Offensiv bemüht aber schlampig. Note: 4,5.
Vincent Wanyama: Gegen die wenigen Gegenspieler im Mittelfeld überfordert. Sehr auf sich alleine gestellt und mit zu großer Verantwortung. Nach der Systemumstellung und der Einwechslung von Sissoko verbessert. Note: 4.
© getty
Vincent Wanyama: Gegen die wenigen Gegenspieler im Mittelfeld überfordert. Sehr auf sich alleine gestellt und mit zu großer Verantwortung. Nach der Systemumstellung und der Einwechslung von Sissoko verbessert. Note: 4.
Christian Eriksen: Im ersten Durchgang wie der Rest des Mittelfeldes nicht im Spiel. Auch im zweiten Durchgang mit zahlreichen Fehlpässen und ohne zündende Idee. Kein guter Auftritt des Stars. Note: 4,5.
© getty
Christian Eriksen: Im ersten Durchgang wie der Rest des Mittelfeldes nicht im Spiel. Auch im zweiten Durchgang mit zahlreichen Fehlpässen und ohne zündende Idee. Kein guter Auftritt des Stars. Note: 4,5.
Dele Alli: Unsichtbar in Durchgang Eins. Litt unter den Umständen und fand bei eigenem und gegnerischem Ballbesitz nicht ins Spiel. Auch im zweiten Durchgang mit nur wenigen Lichtblicken. Note: 4,5.
© getty
Dele Alli: Unsichtbar in Durchgang Eins. Litt unter den Umständen und fand bei eigenem und gegnerischem Ballbesitz nicht ins Spiel. Auch im zweiten Durchgang mit nur wenigen Lichtblicken. Note: 4,5.
Lucas Moura: Tauchte wie der Rest der Mannschaft im ersten Durchgang ab. Ging was nach vorne, war Moura meist beteiligt. Am Ende resultierten seine Ballaktionen meist in physischen Duellen, bei denen er unterlegen war. Note: 4.
© getty
Lucas Moura: Tauchte wie der Rest der Mannschaft im ersten Durchgang ab. Ging was nach vorne, war Moura meist beteiligt. Am Ende resultierten seine Ballaktionen meist in physischen Duellen, bei denen er unterlegen war. Note: 4.
Fernando Llorente: Nutzte die physischen Vorteile gegen Blind, wo es ging. Sehr bemüht, ohne aber in Abschlusssituationen zu kommen. Kein großer Vorwurf. Note: 3,5.
© getty
Fernando Llorente: Nutzte die physischen Vorteile gegen Blind, wo es ging. Sehr bemüht, ohne aber in Abschlusssituationen zu kommen. Kein großer Vorwurf. Note: 3,5.
Moussa Sissoko: Ab der 39. Minute für Vertonghen. Brachte Dynamik und eine Menge Physis mit. Traute sich offensiv viel zu und war ein absolut belebendes Element. Note: 2,5.
© getty
Moussa Sissoko: Ab der 39. Minute für Vertonghen. Brachte Dynamik und eine Menge Physis mit. Traute sich offensiv viel zu und war ein absolut belebendes Element. Note: 2,5.
Ben Davies: Ab der 79. Minute für Rose. Konnte in einem jetzt zerfahrenen Spiel keine Akzente mehr setzen. Ohne Bewertung.
© getty
Ben Davies: Ab der 79. Minute für Rose. Konnte in einem jetzt zerfahrenen Spiel keine Akzente mehr setzen. Ohne Bewertung.
Juan Foyth: Ab der 80. Minute für Trippier. Ohne Bewertung.
© getty
Juan Foyth: Ab der 80. Minute für Trippier. Ohne Bewertung.
AJAX AMSTERDAM – Andre Onana: Wirkte sehr sicher und mit guter Ausstrahlung. Abschlüsse kamen zumeist auf den Mann. Gute Strafraumbeherrschung, aber durchaus unsicher bei Abschlägen. Note: 3.
© getty
AJAX AMSTERDAM – Andre Onana: Wirkte sehr sicher und mit guter Ausstrahlung. Abschlüsse kamen zumeist auf den Mann. Gute Strafraumbeherrschung, aber durchaus unsicher bei Abschlägen. Note: 3.
Joel Veltman: Viel defensiver bei Ballbesitz gebunden als Tagliafico. Ohne direkten Gegenspieler und mit gutem Stellungsspiel. Bärenstarkes Tackling im ersten Durchgang im eigenen Strafraum. Note: 2,5.
© getty
Joel Veltman: Viel defensiver bei Ballbesitz gebunden als Tagliafico. Ohne direkten Gegenspieler und mit gutem Stellungsspiel. Bärenstarkes Tackling im ersten Durchgang im eigenen Strafraum. Note: 2,5.
Mathijs De Ligt: Gewohnt gutes Stellungsspiel und sicher im Spielaufbau. Hatte jedoch ungewohnte Probleme bei gegnerischen Standards in den Luftzweikämpfen. Note: 3,5.
© getty
Mathijs De Ligt: Gewohnt gutes Stellungsspiel und sicher im Spielaufbau. Hatte jedoch ungewohnte Probleme bei gegnerischen Standards in den Luftzweikämpfen. Note: 3,5.
Daley Blind: Hatte Probleme mit der körperlichen Präsenz von Llorente. Wurde dieser flach angespielt, war Blind jedoch zur Stelle und spritzte in die Pässe. In der Luft zumeist zweiter Sieger. Note: 3.
© getty
Daley Blind: Hatte Probleme mit der körperlichen Präsenz von Llorente. Wurde dieser flach angespielt, war Blind jedoch zur Stelle und spritzte in die Pässe. In der Luft zumeist zweiter Sieger. Note: 3.
Nicolas Tagliafico: Enorm hoher Offensivdrang in der ersten Halbzeit. Übles Tackling Mitte der ersten Halbzeit. Nahm dann das Risiko nicht aus den Zweikämpfen und besetzte seine Position nicht mehr gut. Note: 4.
© getty
Nicolas Tagliafico: Enorm hoher Offensivdrang in der ersten Halbzeit. Übles Tackling Mitte der ersten Halbzeit. Nahm dann das Risiko nicht aus den Zweikämpfen und besetzte seine Position nicht mehr gut. Note: 4.
Lasse Schöne: Sehr viel in Bewegung und immer wieder mit guten Angeboten im Spielaufbau aus der zweiten Ebene. Ungenau bei längeren Pässen aber sehr wichtig für den Ballvortrag und als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive. Note: 3.
© getty
Lasse Schöne: Sehr viel in Bewegung und immer wieder mit guten Angeboten im Spielaufbau aus der zweiten Ebene. Ungenau bei längeren Pässen aber sehr wichtig für den Ballvortrag und als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive. Note: 3.
Frenkie de Jong: Bewies einmal mehr, dass er Herz und Hirn von Ajax ist. Bestach durch Passsicherheit, starker Antizipation in der Balleroberung und Zweikampfpräsenz. Baute in der zweiten Halbzeit etwas ab, dennoch ein starker Auftritt. Note: 1,5.
© getty
Frenkie de Jong: Bewies einmal mehr, dass er Herz und Hirn von Ajax ist. Bestach durch Passsicherheit, starker Antizipation in der Balleroberung und Zweikampfpräsenz. Baute in der zweiten Halbzeit etwas ab, dennoch ein starker Auftritt. Note: 1,5.
Donny van de Beek: Lauffreudig, zweikampfstark und mit starker Bewegung vor seinem Siegtreffer. Bot sich die Möglichkeit, löste er sich im entscheidenden Moment aus dem Deckungsschatten und stellate die Spurs vor enorme Probleme. Note: 2.
© getty
Donny van de Beek: Lauffreudig, zweikampfstark und mit starker Bewegung vor seinem Siegtreffer. Bot sich die Möglichkeit, löste er sich im entscheidenden Moment aus dem Deckungsschatten und stellate die Spurs vor enorme Probleme. Note: 2.
Hakim Ziyech: Entfernte sich häufig von der angestammten Position, um die linke Seite zu überladen. Mit vielen Ideen und dem Traumpass auf van de Beek beim 1:0. In Halbzeit zwei weiter engagiert, aber schlampiger im Passspiel. Note: 2,5.
© getty
Hakim Ziyech: Entfernte sich häufig von der angestammten Position, um die linke Seite zu überladen. Mit vielen Ideen und dem Traumpass auf van de Beek beim 1:0. In Halbzeit zwei weiter engagiert, aber schlampiger im Passspiel. Note: 2,5.
Dusan Tadic: Bemüht, sich in das Kurzpassspiel zu integrieren. Befand sich aber ständig in enger Manndeckung und konnte sich im letzten Drittel kaum in Szene setzen. Unglücklich, wenn die Chance mal da war. Note: 4.
© getty
Dusan Tadic: Bemüht, sich in das Kurzpassspiel zu integrieren. Befand sich aber ständig in enger Manndeckung und konnte sich im letzten Drittel kaum in Szene setzen. Unglücklich, wenn die Chance mal da war. Note: 4.
David Neres: Nutzte immer wieder die sich bietenden Räume. Verstand, wann sich der Raum für das Eins-gegen-Eins bot und wann er die Teamkollegen nachrücken lassen musste. Pech beim Abschluss an den Pfosten. Note: 2,5.
© getty
David Neres: Nutzte immer wieder die sich bietenden Räume. Verstand, wann sich der Raum für das Eins-gegen-Eins bot und wann er die Teamkollegen nachrücken lassen musste. Pech beim Abschluss an den Pfosten. Note: 2,5.
Noussair Mazraoui: Ab der 65. Minute für Schöne. Sollte durch seine Laufstärke und Stellungsspiel größere Räume schließen, als es Schöne tat. Dies gelang in Unterzahl im Mittelfeld kaum. Note: 4.
© getty
Noussair Mazraoui: Ab der 65. Minute für Schöne. Sollte durch seine Laufstärke und Stellungsspiel größere Räume schließen, als es Schöne tat. Dies gelang in Unterzahl im Mittelfeld kaum. Note: 4.
Klaas-Jan Huntelaar: Ab der 87. Minute für Ziyech. Note: Keine Bewertung.
© getty
Klaas-Jan Huntelaar: Ab der 87. Minute für Ziyech. Note: Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung