Noten und Einzelkritik zu Atletico Madrid - BVB: Nur Bürki mit Normalform

 
Der BVB verliert in Madrid verdient mit 0:2 gegen Atletico und muss die erste Niederlage unter Trainer Lucien Favre einstecken. SPOX hat die Einzelkritik.
© getty
Der BVB verliert in Madrid verdient mit 0:2 gegen Atletico und muss die erste Niederlage unter Trainer Lucien Favre einstecken. SPOX hat die Einzelkritik.
ROMAN BÜRKI: Der einzige Dortmunder, der heute Normalform an den Tag legte. Er alleine war dafür verantwortlich, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Note: 2.
© getty
ROMAN BÜRKI: Der einzige Dortmunder, der heute Normalform an den Tag legte. Er alleine war dafür verantwortlich, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Note: 2.
ACHRAF HAKIMI: Leistete sich den entscheidenden Ballverlust vor dem 0:1 und wirkte auch sonst oft unsicher. Auch beim 0:2 kam er gegen Griezmann zu spät in den Zweikampf. Offensiv zudem kaum mit Akzenten. Note: 4,5.
© getty
ACHRAF HAKIMI: Leistete sich den entscheidenden Ballverlust vor dem 0:1 und wirkte auch sonst oft unsicher. Auch beim 0:2 kam er gegen Griezmann zu spät in den Zweikampf. Offensiv zudem kaum mit Akzenten. Note: 4,5.
MANUEL AKANJI: Er hatte die zweitmeisten Ballkontakte aller BVB-Spieler, zeigte aber immer wieder Unsicherheiten in der Defensive. Sah genau wie seine Nebenleute bei beiden Gegentoren nicht gut aus. Note: 4.
© getty
MANUEL AKANJI: Er hatte die zweitmeisten Ballkontakte aller BVB-Spieler, zeigte aber immer wieder Unsicherheiten in der Defensive. Sah genau wie seine Nebenleute bei beiden Gegentoren nicht gut aus. Note: 4.
ÖMER TOPRAK: Im Grunde kein schlechtes Spiel des Verteidigers. Er gewann den Großteil seiner Zweikämpfe und konnte dank seines Stellungsspiels viele Aktionen klären. Beim 0:2 wurde ihm jedoch seine fehlende Geschwindigkeit zum Verhängnis. Note: 3,5.
© getty
ÖMER TOPRAK: Im Grunde kein schlechtes Spiel des Verteidigers. Er gewann den Großteil seiner Zweikämpfe und konnte dank seines Stellungsspiels viele Aktionen klären. Beim 0:2 wurde ihm jedoch seine fehlende Geschwindigkeit zum Verhängnis. Note: 3,5.
LUKASZ PISZCZEK: Offenbarte immer wieder große Löcher auf seiner rechten Abwehrseite und wirkte mit Saul und Luis oft heillos überfordert. Zudem hätte es Elfer nach seinem Foul an Saul in der ersten Hälfte geben müssen. Note: 4,5
© getty
LUKASZ PISZCZEK: Offenbarte immer wieder große Löcher auf seiner rechten Abwehrseite und wirkte mit Saul und Luis oft heillos überfordert. Zudem hätte es Elfer nach seinem Foul an Saul in der ersten Hälfte geben müssen. Note: 4,5
JADON SANCHO: Man merkte ihm seine 18 Jahre heute ziemlich an. Leistete sich zu viele Ballverluste (15 Stück), gewann kaum ein Dribbling und fand gegen die robusten Atletico-Verteidiger einfach kein Durchkommen. Note: 4,5.
© getty
JADON SANCHO: Man merkte ihm seine 18 Jahre heute ziemlich an. Leistete sich zu viele Ballverluste (15 Stück), gewann kaum ein Dribbling und fand gegen die robusten Atletico-Verteidiger einfach kein Durchkommen. Note: 4,5.
THOMAS DELANEY: Leistete sich zu viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und kam auch sonst nicht entscheidend in die Zweikämpfe (57 Prozent gewonnene Duelle). Konnte zudem offensiv kaum Impulse setzen. Note: 4,5.
© getty
THOMAS DELANEY: Leistete sich zu viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und kam auch sonst nicht entscheidend in die Zweikämpfe (57 Prozent gewonnene Duelle). Konnte zudem offensiv kaum Impulse setzen. Note: 4,5.
AXEL WITSEL: Entschärfte in der Anfangsphase viele Situationen durch sein tolles Stellungsspiel und Zweikampfverhalten. Im weiteren Verlauf des Spiels aber unsichtbarer und immer wieder mit Unsauberheiten. Note: 3,5.
© getty
AXEL WITSEL: Entschärfte in der Anfangsphase viele Situationen durch sein tolles Stellungsspiel und Zweikampfverhalten. Im weiteren Verlauf des Spiels aber unsichtbarer und immer wieder mit Unsauberheiten. Note: 3,5.
CHRISTIAN PULISIC: Fast nichts zu sehen vom US-Amerikaner. Hatte das ganze Spiel über keine gute Aktion nach vorne und gewann auch nur 23 Prozent seiner Zweikämpfe. Favre erlöste ihn daher früh. Note: 5. 
© getty
CHRISTIAN PULISIC: Fast nichts zu sehen vom US-Amerikaner. Hatte das ganze Spiel über keine gute Aktion nach vorne und gewann auch nur 23 Prozent seiner Zweikämpfe. Favre erlöste ihn daher früh. Note: 5. 
MARCO REUS: Probierte viel, lief viel, rieb sich auf – aber blieb im Endeffekt auch glücklos. Kein einziger Borussia-Torschuss spricht da Bände. Note: 3,5.
© getty
MARCO REUS: Probierte viel, lief viel, rieb sich auf – aber blieb im Endeffekt auch glücklos. Kein einziger Borussia-Torschuss spricht da Bände. Note: 3,5.
PACO ALCACER: Über weite Strecken musste man sich fragen, ob Alcacer überhaupt mitspielte. Hatte nur eine gute Aktion, als er die Flanke für Guerreiros Riesenchance schlug. Hing sonst sehr in der Luft und hatte kaum Ballkontakte (14). Note: 4,5.
© getty
PACO ALCACER: Über weite Strecken musste man sich fragen, ob Alcacer überhaupt mitspielte. Hatte nur eine gute Aktion, als er die Flanke für Guerreiros Riesenchance schlug. Hing sonst sehr in der Luft und hatte kaum Ballkontakte (14). Note: 4,5.
RAPHAEL GUERREIRO: Hatte kurz nach seiner Einwechslung die Riesenchance auf den Ausgleich, vergab aber aus kürzester Distanz. Danach war nicht mehr viel von ihm zu sehen. Note: 4.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO: Hatte kurz nach seiner Einwechslung die Riesenchance auf den Ausgleich, vergab aber aus kürzester Distanz. Danach war nicht mehr viel von ihm zu sehen. Note: 4.
MARIO GÖTZE: Wurde in der 72. Minute für Alcacer eingewechselt, konnte aber in der verbleibenden Zeit nicht auf sich aufmerksam machen. Keine Bewertung.
© getty
MARIO GÖTZE: Wurde in der 72. Minute für Alcacer eingewechselt, konnte aber in der verbleibenden Zeit nicht auf sich aufmerksam machen. Keine Bewertung.
JACOB BRUUN LARSEN: Kam in der Endphase in die Partie und hatte kaum Ballkontakte. Keine Bewertung.
© getty
JACOB BRUUN LARSEN: Kam in der Endphase in die Partie und hatte kaum Ballkontakte. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung