Fussball

Manchester City nach Heimniederlage gegen Basel im Champions-League-Viertelfinale

Mittwoch, 07.03.2018 | 22:35 Uhr
Michael Lang erzielte den Siegtreffer für Basel.

Manchester City hat sich im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Basel durchgesetzt und somit für das Viertelfinale qualifiziert. Nach einem 4:0-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel unterlag das Team von Trainer Pep Guardiola im Rückspiel vor heimischem Publikum allerdings trotz eines neuen Passrekords mit 1:2 (1:1).

Trotz der deutlichen Ausgangsposition machte City in der Anfangsphase enormen Druck. Nach dem frühen Führungstreffer durch Gabriel Jesus (8.) waren die Citizens spielfreudig, kamen insbesondere über Sane und Bernardo Silva auf den Außen gefährlich ins letzte Drittel. Gündogan hatte mit einer Direktabnahme in dieser Phase die größte Gelegenheit für die Hausherren (16.)

Basel tat sich zunächst schwer damit, die schnellen Offensivspieler der Citizens zu verteidigen. Der Ausgleichstreffer durch Elyounoussi kam aus dem Nichts (17.), brachte den Schweizern jedoch Selbstvertrauen. Insbesondere defensiv stand Basel fortan stabiler.

Zwar hatte City erdrückend viel Ballbesitz und spielte alleine in der ersten Halbzeit 539 Pässe, allerdings war kaum noch Geschwindigkeit in den Aktionen und so kamen die Gastgeber nur selten zu Torchancen. Entsprechend nahm der Unterhaltungswert der Partie zum Ende der ersten Halbzeit stark ab.

Dass der Viertelfinaleinzug dem Premier-League-Spitzenreiter quasi nicht mehr zu nehmen war, machte sich in der zweiten Hälfte immer stärker bemerkbar. City wirkte uninspiriert und entwickelte überhaupt keine Torgefahr mehr. Mit dem ersten Schuss einer Mannschaft auf das Tor ging Basel durch Lang sogar in Führung und bestrafte damit den phlegmatischen Auftritt des Gegners.

Die Daten zum Spiel

Tore: 1:0 Gabriel Jesus (8.), 1:1 Elyounoussi (17.), 1:2 Lang (72.)

  • Phil Foden (17 Jahre, 283 Tage) ist der jüngste Engländer, der in einem K.o.-Spiel der Champions League zum Einsatz kommt und der jüngste Spieler in einem englischen Team in einem ebensolchem.
  • Gabriel Jesus erzielte das 100. Tor von Manchester City in der Champions League im 56. Spiel.
  • Die vierte Pflichtspielniederlage für Manchester City in dieser Saison ist die erste vor heimischem Publikum.
  • Als erstes Team hat Manchester City in der Champions League die 1000-Pässe-Marke geknackt und damit einen Passrekord aufgestellt.

Der Star des Spiels: Michael Lang

Was für eine Saison des Rechtsverteidigers: Hatte Basel in der Gruppenphase bereits gegen Manchester United zum Sieg geschossen, nun traf er auch zum Sieg bei den Citizens.

Der Flop des Spiels: Dimitri Oberlin

Quasi unsichtbar auf der ungeliebten Mittelstürmer-Position. Gewann nur einen von acht Zweikämpfen und hatte bis zu seiner Auswechslung in der 74. Minute lediglich 19 Ballaktionen.

Der Schiedsrichter: Pavel Kralovec

In einer auffällig körperlosen und fairen Partie war der Tscheche quasi nicht gefordert und machte entsprechend auch alles richtig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung