Diskutieren
1 /
© Gazzetta
AS MONACO - JUVENTUS: Die Gazzetta huldigt nach dem so wichtigen 2:0-Hinspielsieg von Juve vor allem dem Stürmer: "Higuain, die Nacht des Phänomens"
© Corriere dello Sport
Andere Wortwahl, gleicher Sinn: Corriere dello Sport verehrt den "Zyklon" Higuain
© Tuttosport
Die Tuttosport adelt Higuain als "Prinz von Monaco" und bescheinigt Juve eine "fürstliche Meisterleistung"
© La Stampa
Ein wahres Fest hat Juve laut La Stampa gefeiert
© La Repubblica
"Juve trifft Finale", titelt La Repubblica, die Higuains Doppelpack als "Antwort auf Ronaldo" bezeichnet
© L'Equipe
In Frankreich spricht die große Sportzeitung L'Equipe von der "Lektion", die Juve erteilte
© Le Monde
Le Monde geht die Analyse etwas nüchterner an: Das Juventus eines großen Higuain bestraft Monaco
© Le Figaro
"Monaco nimmt eine Lehrstunde in Sachen Kaltschnäuzigkeit", sagt Le Figaro
© Daily Mail
Mit Witz und Wortspielen liegen aber wieder die Engländer vorne: "Die Alte Dame lehrt die New Kids on the Block eine Lektion." Zudem wird die "feinste italienische Tradition" gelobt - die Defensive
© The Sun
Die Sun teasert im großen Aufmacher sehr sachlich - daneben aber das traditionelle Wortspiel: "Kyl-ling me softly", lautet die Anspielung auf Kylian Mbappes vergebene Chancen
©  Guardian
Der Guardian blickt schon einmal einen Schritt voraus: "Juve bereit für Finale gegen Real"
© The Independent
Der Independent spricht von den brillierenden Higuain und Alves, die Juve schon an den Rand des Finals befördern
© Evening Standard
Der Evening Standard sieht eine Juve-Vorherrschaft in der Champions League
© AS
In Spanien titelt die AS: "Higuain überfällt Monaco". Besonders groß ist der Ehrfurcht vor dem Finalgegner eines der madrilenischen Teams aber nicht
© Mundo Deportivo
Und Mundo Deportivo schreibt: "Die Verbindung Alves-Higuain schaltet Monaco aus"
© marca
REAL MADRID - ATLETICO: Die Marca macht Ronaldo in ihrer Printausgabe zum Häuptling: Toro Sentado steht für Sitting Bull
© as
Wer erinnert sich noch an den "puto amo", den Pep Guardiola in Jose Mourinho gesehen hat? Auf jeden Fall ist Ronaldo für die AS der Chef auf dem Platz
© mundodeportivo
In Barcelona gibt's aber definitiv wichtigere Sachen als CR7, der den Alptraum verlängert. Für Atletico und Barca wahrscheinlich
© sport
Auch die Sport beschäftigt sich lieber groß mit einem Barca-Thema
© a bola
In Ronaldos Heimat Portugal liegen sie ihrem Helden ohnehin längst zu Füßen
© record
Record steht A Bola da in nichts nach
© mundo deportivo
Mundo Deportivo hat schon in die Glaskugel geschaut und sagt: Real kommt nach Cardiff. Also gut...
© sport
In der Onlineausgabe schreibt Sport, dass Madrid bereits in Cardiff gesehen werde
© abc
Laut ABC zerschmettert Real Simeones Atletico im Bernabeu. Martialisch, aber wenigstens direkt
© la vanguardia
Alle reden über Cristiano und Cardiff. Wovon auch sonst? Macht La Vanguardia auch, klar...
© el pais
Wir machen's kurz: El Pais stimmt in die Standard-Headlines mit ein
© the sun
Die Sun ist einfach brutal geil, wenn es um einfallsreiche Wortspiele in der Dachzeile geht. Das englische Blatt titelt, Ronaldo habe Atletico den "Cris of Death" gegeben
© guardian
Laut Guardian dreht Ronaldo gegen Atletico die Schraube fest
© telegraph
"Ein großartiges Real demoliert die Derby-Rivalen" - der Telegraph hat mal tief in den Superlativ-Topf gegriffen und umgerührt
© gazzetta dello sport
In der Online-Ausgabe spricht die Gazzetta das Offensichtliche aus: Ronaldo schlägt Atletico im Alleingang