wird geladen

Champions League: Die Stimmen zum 2. Spieltag

Ancelotti: "Boateng hat die Kontrolle verloren"

Von SPOX
Mittwoch, 28.09.2016 | 23:19 Uhr
Boateng sah beim Gegentor nicht gut aus
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach der 0:1-Pleite gegen Atletico Madrid nimmt Carlo Ancelotti seinen Torhüter Manuel Neuer in Schutz und äußert sich zu Boatengs Rolle beim Gegentor. Der Weltkeeper selbst spricht von Atleticos Killerinstinkt und Korb trauert Raffael nach. Außerdem schwärmt Celtic von seinen Fans. Die Stimmen zu den Spielen am Mittwoch.

Atletico Madrid - FC Bayern München 1:0

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München)über...

...das Spiel: "Es war keine gute Leistung heute. Die ersten zwanzig Minuten waren okay, da hatten wir eine gute Möglichkeit durch Thomas Müller. Danach haben wir die Kontrolle ein bisschen verloren. Atlético ist eine Mannschaft, die hervorragend verteidigt und es ist sehr schwierig, gegen sie Lösungen zu finden."

...das Gegentor: "Manuel Neuer kann da nichts machen. Unglücklicherweise hat Boateng hat die Kontrolle über Carrasco verloren"

Manuel Neuer (FC Bayern München) über...

...das Spiel: "Atletico hatte heute Abend einen Killerinstinkt und wir nicht. Wir haben eine neue Chance sie zu schlagen, wenn sie nach München kommen."

...das Gegentor: "Ich habe gemerkt, dass ich nicht an den Ball rankomme. Aber damit ich schneller aufstehen kann, habe ich die Hände direkt am Boden gehabt. Ich wusste, dass der Ball vielleicht zurückkommen kann."

Arjen Robben (FC Bayern München): "Wir waren aggressiv in den Zweikämpfen und hatten Chancen. Diese Chancen musst du gegen Atletico nutzen. Wir müssen aus diesen Fehlern lernen und nach vorne schauen.

Diego Simeone (Trainer Atlético Madrid): "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Wir wollten von Beginn an Druck auf die Bayern machen. Die Leistung meiner Mannschaft war über 90 Minuten sehr gut. Die Truppe ist seit vier Jahren zusammen und wir wissen, was wir spielen wollen. Der Kopf lässt die Beine laufen."

Borussia Mönchengladbach - FC Barcelona 1:2

Julian Korb (Borussia Mönchengladbach): "Wir haben den Großteil der 90 Minuten gut gespielt. Aber gegen Teams wie Barcelona reicht das einfach nicht. Raffael ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Er hat in der zweiten Halbzeit gefehlt, ich hoffe seine Verletzung ist nicht zu schlimm."

Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach): "Wir sind nach einem überragenden Angriff mit 1:0 in Führung gegangen aber Barcelona hat so eine hohe Qualität, da muss man einfach die gesamten 90 Minuten fokussiert und konzentriert bleiben. Wenn du das nicht schaffst, übernehmen sie die komplette Kontrolle. Wir wollten das Spiel gewinnen, es war wirklich ein knappes Ding. Aber im Endeffekt eben nicht das Ergebnis, das wir wollten."

Yann Sommer (Torwart Borussia Mönchengladbach): "Fehler passieren. Der Ball ist mir weggesprungen, ich kann es nicht mehr ändern. Die Mannschaft hätte heute einen Punkt verdient gehabt. Wir haben viel geackert, sind viel gelaufen und haben die Räume eng gemacht gegen eine Weltklasse-Mannschaft. Es ist sehr schade für uns. Wir haben eine gute Leistung gebracht, aber wir wollten auch gegen den FC Barcelona punkten."

Andre Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir haben ein fantastisches Spiel abgeliefert, gerade defensiv. Aber wir haben es einfach nicht zu Ende gebracht gegen eine Weltklasse-Mannnschaft."

Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): "Es war ein großartiger Abend. Wir haben in der ersten Halbzeit das Quäntchen Glück gehabt bei vier Großchancen von Barcelona. In der zweiten Halbzeit bekommen wir mit dem ersten Torschuss das Gegentor. Die Mannschaft hat alles in die Waagschale geworfen. Wir sind viel gelaufen und haben uns gegen einen übermächtigen Gegner gut aus der Affäre gezogen. Wir können stolz sein."

Luis Enrique: (Trainer FC Barcelona): "Wir haben verdient gewonnen. Das ist die Belohnung für den Einsatz den wir gezeigt haben."

Marc-André ter Stegen (FC Barcelona): "Es war mal wieder schön, hier zu sein. In der ersten Halbzeit hatten wir ein bisschen Schwierigkeiten mit den Kontern, die sie sehr gut ausgespielt haben. Das hat uns ein bisschen aus dem Rhythmus gebracht. Heute war ein spezieller Tag für mich, aber ich bin froh, dass wir gewinnen konnten. Am Ende waren wir das glücklichere Team."

Celtic Glasgow - Manchester City 3:3

Scott Sinclair (Celtic Glasgow): "Die Fans standen hinter uns und die Atmosphäre war unglaublich. Das hat uns angespornt, wir haben immer weiter gemacht und sind immer wieder angerannt. Wir verbessern uns und lernen aus Niederlagen wie gegen Barcelona. Wir haben das Negative herausgezogen und versucht diese Fehler heute Abend abzustellen."

Pep Guardiola (Trainer Manchester City): "Es war kompliziert für uns. Aber ich bin sehr zufrieden mit der Reaktion meiner Spieler. Es ist nicht einfach Auswärts drei Tore zu erzielen. Ich weiß nicht, wie viele Chancen Celtic nach dem dritten Tor hatte. Wir hätten gewinnen sollen."

Die Champions League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung