wird geladen

Real dreht Partie gegen Napoli

Mittwoch, 15.02.2017 | 22:33 Uhr
Real Madrid trifft im Achtelfinale der Champions League auf den SSC Neapel
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston

Real Madrid hat das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den SSC Neapel mit 3:1 (1:1) gewonnen. Damit hat der Titelverteidiger vor dem Rückspiel Anfang März gute Chancen auf das Weiterkommen.

Vor 80.000 Zuschauern im ausverkauften Estadio Santiago Bernabeu brachte Lorenzo Insigne Napoli in Führung (8.), doch kurz darauf glich Karim Benzema für Real aus (19.). Der Franzose traf damit im vierten Champions-League-Spiel in Folge (5 Tore).

Nach dem Seitenwechsel drehte Toni Kroos die Partie (49.), ehe Casemiro mit einem Traumtor auf 3:1 erhöhte (54.).

Real kassierte in den letzten acht Spielen in der Königsklasse immer mindestens ein Gegentor, das ist die längste Negativserie der Königlichen seit April 2012 - März 2013 (damals 11 Spiele).

Gleichzeitig ist Real in der Champions League aber auch seit elf Spielen ungeschlagen (6 Siege und 5 Remis). Die letzte Niederlage setzte es im Viertelfinal-Hinspiel der letzten Saison in Wolfsburg (0:2).

Neapel blieb nur in zwei der letzten 15 Europacupspiele ohne eigenen Treffer.

Das Rückspiel findet am 7. März im Stadio San Paolo statt.

Die Reaktionen:

Zinedine Zidane (Trainer Real Madrid): "Wir haben ein tolles Spiel gemacht. Ich weiß nicht, ob es unser bestes Spiel in der letzten Zeit war, aber wir haben einen tollen Start hingelegt. Das Gegentor war ärgerlich, aber wir haben das schnell korrigiert, selbst getroffen und das Spiel gedreht. Aber es ist immer noch ein offenes Match und wir müssen unseren Vorsprung ins Ziel bringen."

Maurizio Sarri (Trainer SSC Neapel): "Im Vergleich zu dem Fußball, den wir normalerweise spielen, lag der größte Unterschied darin, dass wir zu oft den Ball verloren haben, wenn wir im Aufbau waren. Das gestaltete alles deutlich schwieriger, sogar für unsere Defensive. Wir hatten es mit dem besten Team der Welt zu tun, aber es ist eine Schande, dass wir so viele Fehler mit dem Ball gemacht haben, weil wir das normalerweise nicht tun."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Nach dem 3:1-Erfolg bei Osasuna verändert Zidane seine Startelf auf drei Positionen: Für Danilo, Nacho und Isco rücken Carvajal, Kroos und James Rodriguez in die Startelf.

Napoli-Coach Sarri nimmt im Vergleich zum 2:0 in der Liga gegen Genua zwei Wechsel vor: Für Maggio und Giaccherini rücken Hysaj und Callejon von Beginn an auf den Rasen.

1.: Fast der Blitzstart! Ronaldo und Benzema kombinieren sich auf der linken Seite sehenswert durch die gegnerische Abwehrreihe. Der Portugiese spielt den Ball vom Flügel flach Richtung Elfmeterpunkt. Dort nimmt Benzema den Ball direkt, doch seinen zu unplatzierten Schuss wehrt Reina ab.

8., 0:1, Insigne: Hamsik spielt aus der eigenen Hälfte einen flachen Pass auf Insigne, der 30 Meter vor dem Tor erkennt, dass Navas nicht gut steht. Der Italiener schlenzt den Ball frech halbhoch ins rechte Eck.

19., 1:1, Benzema: Am rechten Strafraumeck wird Carvajal nicht attackiert und schlägt mit dem Außenrist eine überragende Flanke auf den zweiten Pfosten. Am Fünfmeterraum setzt sich Benzema gegen Albiol durch und köpft den Ball unhaltbar für Reina in die Maschen.

28.: Modric treibt den Ball halblinks durch das Mittelfeld und passt kurz vor dem Strafraum in die Mitte auf Ronaldo. Dieser kommt aus rund 13 Metern zentraler Position zum Abschluss, schießt mit links aber rund einen Meter über das Tor. Da war mehr drin!

42.: Riesenchance für Real! Carvajal schickt Ronaldo auf der rechten Außenbahn. Dieser passt flach hinter die Abwehr, wo Benzema Albiol davonläuft. Der herauseilende Reina kann gerade noch retten, der Ball touchiert noch den Außenpfosten.

49., 2:1, Kroos: Am rechten Flügel düpiert Ronaldo Koulibaly und geht im Strafraum bis zur Grundlinie durch. CR7 beweist die nötige Übersicht und legt auf Kroos zurück, der aus 16 Metern flach ins rechte Eck trifft.

54., 3:1, Casemiro: James dribbelt in den Strafraum, wird jedoch rechtzeitig gestoppt. Albiol schlägt den Ball unkontrolliert aus dem Sechzehner. 25 Meter halbrechts vor dem Kasten nimmt Casemiro den Ball volley und donnert ihn ins lange Eck - Traumtor!

68.: Diawara flankt aus dem linken Halbfeld fünf Meter vor den rechten Pfosten. Dort legt Callejon volley ab auf Mertens, der zehn Meter zentral vor dem Gehäuse knapp über die Latte schießt.

73.: Kroos steckt zentral vor dem Tor der Gäste traumhaft durch in den Strafraum auf James. Der Kolumbianer will den Ball aus spitzem Winkel an Reina vorbei ins lange Eck schieben, aber der Keeper hält stark.

81.: Diawara flankt von rechts auf Insigne, der den Ball links im Strafraum behauptet. Anschließend chippt er den Ball zu Callejon, der am zweiten Pfosten aus kürzester Distanz ins Tor köpft. Allerdings stand der Spanier klar im Abseits!

87.: Real zu verspielt! Der Ball wandert von Kroos im Zentrum in den Strafraum zu Ronaldo. Der Angreifer legt 15 Meter vor dem Tor quer, perfekt in den Lauf von Marcelo. Der Brasilianer lässt diese Chance aber kläglich liegen.

Fazit: Nach einem starken Beginn von Napoli dreht Real auf und hätte am Ende sogar noch höher gewinnen können.

Der Star des Spiels: Toni Kroos. Kein Real-Akteur überragte seine Kollegen, aber Kroos strukturierte mit Modric das Spiel der Königlichen. Kroos versprühte etwas mehr Zug zum Tor als der Kroate. Neben seinem Treffer bereitete er noch drei Torschüsse vor.

Der Flop des Spiels: Raul Albiol. Kein guter Tag des Abwehr-Routiniers. Erst verlor der Ex-Madrilene das Kopfballduell gegen Benzema, dann klärte er vor Casemiros Traumtor nur halbherzig. Hatte damit entscheidenden Anteil an der Niederlage.

Der Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien). Hatte in einer leicht zu führenden Partie keinerlei Probleme.

Das fiel auf:

  • Zidane formierte sein Team im gewohnten 4-3-3. In einem unterhaltsamen Match war Real das spielbestimmende Team und verlagerte das Geschehen immer wieder mit diagonalen Bällen. Während sie es im ersten Durchgang zu selten schafften, ihre Flügelspieler in aussichtsreiche Dribbelsituationen zu schicken, gelang das nach dem Seitenwechsel deutlich besser.
  • Ein entscheidender Faktor dafür war die zwischenzeitliche Umstellung von Cristiano Ronaldo auf den rechten Flügel. Dort war der Portugiese deutlich besser ins Spiel eingebunden und kreierte einige gute Torchancen und das Tor durch Toni Kroos.
  • Napoli, das ebenfalls in einem 4-3-3 auflief, legte seinen Fokus auf die Defensive. So ließen sich bei Neapel auch die Offensivspieler Callejon und Isigne tief fallen, sodass sich regelmäßig eine Fünferkette bildete. Während sich die Gäste anfangs bis in die eigene Hälfte fallen ließen, empfingen sie die Königlichen im zweiten Durchgang deutlich früher.
  • Dabei waren die Schützlinge von Sarri stets darum bemüht, die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen nicht zu groß werden zu lassen. Dies misslang allerdings immer wieder, weil sie mit dem aggressiven Gegenpressing der Königlichen Probleme hatten. Besonders nach Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung waren die Gäste auf den Außen anfällig.
  • Das schnelle Umschaltspiel nach Ballgewinnen kam bei Neapel meist im Ansatz zum Erliegen, da es an Anspielstationen mangelte. Bei längerem Ballbesitz trug Napoli den Spielaufbau mit einer Dreierkette nach vorne, wobei die Außenverteidiger nach vorne schoben. So sollte Reals Defensive auseinander gezogen werden.
  • Nach Ballverlusten setzte Real umgehend aggressiv nach. Mit diesem aggressiven Pressing hatte Neapel durchaus Probleme.

Real Madrid - SSC Neapel: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung