Sonntag, 29.05.2016
wird geladen
AnalyseNachberichtNotenDiashowStatistikTorjäger

Real Madrid gewinnt die Champions League

Wie?

Real Madrid siegt im Finale der Champions League gegen Atletico Madrid und feiert den elften Titel der Vereinsgeschichte im größten Wettbewerb Europas. Es stellt sich im Nachhinein vor allem eine Frage: Wie konnte das geschehen?

Es ertönt die Hymne der Champions League. Laut und voller Inbrunst schallt es aus den Lautsprechern des noch immer zum Bersten gefüllten Stadions. Während die Männer in weiß auf der Tribüne den Pokal, nicht irgendeinen, sondern den mit den großen Ohren, in die Höhe recken, steht ein Mann einsam auf dem grünen Rasen.

Er ist nicht allein, aber in diesem Moment unglaublich einsam. Sein Blick geht nach rechts, sein Blick geht nach links. Noch immer liegt der Geruch von Schweiß in der Luft, die lauten Schreie der Spieler hallen in seinem Hinterkopf wider. Das Spiel ist seit fast 15 Minuten Geschichte, doch noch spürt er nichts. Gar nichts. Nicht, dass sein Trikot am schweißnassen Körper klebt. Nicht, dass die Stutzen langsam das vom Knie herabrinnende Blut aufsaugen. Gabi spürt in diesem Moment nichts. Er ist wie ausgesaugt, ihm stecken lange 120 Minuten in jeder einzelnen Muskelfaser seines Körpers.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Die Mär der zweiten Chance

Er sucht nach Kraft. Irgendwo in diesem 1,82 Meter großen Körper, vielleicht sind es in diesem Moment auch weniger, muss doch noch ein Rest Kraft stecken. Er findet ihn nicht. Erst als er den Blick schweifen lässt, sammelt er das kleine bisschen Energie, das er braucht, um ein paar wenige Meter zu machen.

Es sind nicht annähernd so viele, wie er in den letzten zwei Stunden gemacht hat. Keine 14 Kilometer, nur wenige Schritte. Gabi geht von einem Mitspieler zum nächsten. Manche weinen, manche starren nur wie versteinert vor sich hin. Er weiß, wie es ihnen geht. Aber so darf es ihm in diesem Moment nicht gehen. Er ist der Kapitän.

Einen Satz legt er sich bereit. Spieler für Spieler wiederholt er ihn wie ein Mantra. Er gibt ihm selbst wieder Hoffnung. Mit der Silbermedaille in der Hand geht er in die Hocke, sagt zu jedem der vielen Geschlagenen: "Im Fußball gibt es immer eine zweite Chance."

Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com

Die Spieler bleiben Helden

Manch ein Spieler nickt abwesend. Diego Costa starrt nur weiter vor sich hin. David Villa schaut Gabi an, aber sieht ihn nicht. Er ist einer von denen, die wissen, dass es für sie keine zweite Chance geben wird. Das Finale von Lissabon war ihre letzte Möglichkeit, die Champions League zu gewinnen.

Andere dagegen lassen sich von ihrem Kapitän aufhelfen, gemeinsam treten sie den Weg in die Kabine an. Schritt für Schritt, Meter für Meter. Vorbei an den Mikrofonen, vorbei an den Fans, die ihre Spieler noch immer für Helden halten. Sie wollen Autogramme, aber niemand kann sich dazu aufraffen.

"Im Fußball gibt es immer eine zweite Chance." Was war er doch für ein Idiot? Gabi schwenkt den Kopf. Das hier ist nicht Lissabon. Das ist Mailand. Die zweite Chance war zum Greifen nahe. Er hat sie vergeben. Er hat dem Team Mut gemacht, ihnen die zweite Chance versprochen, aber nicht weit genug gedacht. Er hat vergessen, ihnen auch zu sagen, dass diese Chance, dieser kleine Türspalt, nur wenige Sekunden geöffnet ist.

Das ist der Cholismo

Nun ist der Türspalt zu. Cristiano Ronaldo hat ihn zugedonnert. Wieder mit einem Elfmeter, wieder riss er sich das Trikot vom durchtrainierten Leib. Die zweite Chance. Entrissen von einem Portugiesen, der in den Minuten vor dem Elfmeterschießen ein Schatten seiner selbst war.

Die besten Bilder des Finals
Es ist wieder so weit: Finale. Champions League. Real Madrid. Atletico Madrid. Alles gesagt, was gesagt werden muss?
© getty
1/55
Es ist wieder so weit: Finale. Champions League. Real Madrid. Atletico Madrid. Alles gesagt, was gesagt werden muss?
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro.html
Mailand befindet sich angesichts der Massen an Fans im Ausnahmezustand. Die Spanier fielen regelrecht ein
© getty
2/55
Mailand befindet sich angesichts der Massen an Fans im Ausnahmezustand. Die Spanier fielen regelrecht ein
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=2.html
Beide Seiten sind zahlreich vertreten, einer epischen Schlacht im ehrwürdigen San Siro steht nichts im Wege
© getty
3/55
Beide Seiten sind zahlreich vertreten, einer epischen Schlacht im ehrwürdigen San Siro steht nichts im Wege
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=3.html
Allerlei Accessoires durften die heimischen Italiener bewundern, das geht von Fahnen bis hin zu...
© getty
4/55
Allerlei Accessoires durften die heimischen Italiener bewundern, das geht von Fahnen bis hin zu...
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=4.html
...ganz komischen Mitbringseln. Was dieser Mann wohl vorhat?
© getty
5/55
...ganz komischen Mitbringseln. Was dieser Mann wohl vorhat?
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=5.html
Seine Begleitung scheint zumindest in bester Gesellschaft zu sein
© getty
6/55
Seine Begleitung scheint zumindest in bester Gesellschaft zu sein
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=6.html
Auch die Real-Fans können sich sehen lassen. Im Hintergrund ist übrigens irgendetwas kulturelles. Kirche oder so
© getty
7/55
Auch die Real-Fans können sich sehen lassen. Im Hintergrund ist übrigens irgendetwas kulturelles. Kirche oder so
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=7.html
Manches Paar aus Madrid scheint vor dem Finale durchaus noch ein paar Dinge klären zu müssen
© getty
8/55
Manches Paar aus Madrid scheint vor dem Finale durchaus noch ein paar Dinge klären zu müssen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=8.html
Schon vor dem Finale ständiger Begleiter: Der gestreckte Mittelfinger
© getty
9/55
Schon vor dem Finale ständiger Begleiter: Der gestreckte Mittelfinger
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=9.html
Kein Wunder also, dass auch die Sicherheit ein Thema ist. Die Polizei ist für alles bereit, evakuierte am Nachmittag bereits eine U-Bahn
© getty
10/55
Kein Wunder also, dass auch die Sicherheit ein Thema ist. Die Polizei ist für alles bereit, evakuierte am Nachmittag bereits eine U-Bahn
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=10.html
Im Stadion gab es dann aber für die Fans nur noch ein Thema
© getty
11/55
Im Stadion gab es dann aber für die Fans nur noch ein Thema
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=11.html
Egal, ob auf Seiten der Real-Fans...
© getty
12/55
Egal, ob auf Seiten der Real-Fans...
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=12.html
...oder auf Seiten der Atletico-Anhänger
© getty
13/55
...oder auf Seiten der Atletico-Anhänger
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=13.html
Doch bevor der Ball rollte, gab es noch eine ausgiebige Eröffnungsshow im amerikanischen Stil
© getty
14/55
Doch bevor der Ball rollte, gab es noch eine ausgiebige Eröffnungsshow im amerikanischen Stil
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=14.html
Passend dazu gab sich Alicia Keys die Ehre
© getty
15/55
Passend dazu gab sich Alicia Keys die Ehre
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=15.html
Und die Starsängerin gab wirklich alles. Dazu textete sie auch ihren Hit 'Empire State of Mine' auf die Gastgeberstadt Mailand um
© getty
16/55
Und die Starsängerin gab wirklich alles. Dazu textete sie auch ihren Hit 'Empire State of Mine' auf die Gastgeberstadt Mailand um
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=16.html
Natürlich durfte in der italienischen Metropole nicht der italienische Einschlag bei musizieren fehlen
© getty
17/55
Natürlich durfte in der italienischen Metropole nicht der italienische Einschlag bei musizieren fehlen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=17.html
Dann konnte es endlich losgehen, die Spieler waren fit und aufgewärmt...
© getty
18/55
Dann konnte es endlich losgehen, die Spieler waren fit und aufgewärmt...
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=18.html
...und der Pokal stand auch bereit!
© getty
19/55
...und der Pokal stand auch bereit!
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=19.html
Bei der hitzigen Atmosphäre war Carvajal dann wohl gleich auf 180, denn die Gelbe gab's bereits nach 10 Minuten
© getty
20/55
Bei der hitzigen Atmosphäre war Carvajal dann wohl gleich auf 180, denn die Gelbe gab's bereits nach 10 Minuten
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=20.html
Die erste große Chance hatten dann auch gleich Real. Doch Oblak stand goldrichtig
© getty
21/55
Die erste große Chance hatten dann auch gleich Real. Doch Oblak stand goldrichtig
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=21.html
...und Real machte weiter Druck. Ateltico kam kaum zur Entfaltung
© getty
22/55
...und Real machte weiter Druck. Ateltico kam kaum zur Entfaltung
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=22.html
Die Konsequenz: Das 1:0 durch Sergio Ramos aus abseitsverdächtiger Position
© getty
23/55
Die Konsequenz: Das 1:0 durch Sergio Ramos aus abseitsverdächtiger Position
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=23.html
Der Jubel kannte natürlich trotzdem keine Grenzen
© getty
24/55
Der Jubel kannte natürlich trotzdem keine Grenzen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=24.html
Toni Kroos war der Übeltäter aus Atleti-Sicht, der den scharfen Freistoß auf Bale schlug, von dessen Kopf landete der Ball vor Ramos
© getty
25/55
Toni Kroos war der Übeltäter aus Atleti-Sicht, der den scharfen Freistoß auf Bale schlug, von dessen Kopf landete der Ball vor Ramos
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=25.html
Ob Rio Ferdinand das gefällt? Aus der TV-Loge beobachtete der Ex-Kollege von CR7 das Spiel
© getty
26/55
Ob Rio Ferdinand das gefällt? Aus der TV-Loge beobachtete der Ex-Kollege von CR7 das Spiel
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=26.html
Nach der Pause dann der Hoffnungsschimmer für Atletico. "Ich habe doch nichts gemacht" - doch lieber Pepe. Elfmeter für Rot-Weiß
© getty
27/55
Nach der Pause dann der Hoffnungsschimmer für Atletico. "Ich habe doch nichts gemacht" - doch lieber Pepe. Elfmeter für Rot-Weiß
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=27.html
Das Problem aus Ateltico-Sicht? Grizemann hat die Kugel gegen die Latte!
© getty
28/55
Das Problem aus Ateltico-Sicht? Grizemann hat die Kugel gegen die Latte!
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=28.html
Den Fans schwante da natürlich Böses
© getty
29/55
Den Fans schwante da natürlich Böses
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=29.html
In der Folge drückte Atletico weiter und machte CR7 das Leben schwer
© getty
30/55
In der Folge drückte Atletico weiter und machte CR7 das Leben schwer
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=30.html
"Die Foulen mich immer", Carvajal musste das Finale frühzeitig wegen einer Verletzung abbrechen
© getty
31/55
"Die Foulen mich immer", Carvajal musste das Finale frühzeitig wegen einer Verletzung abbrechen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=31.html
Plötzlich ging es richtig fix. Real hatte eine Chance nach der anderen, aber...
© getty
32/55
Plötzlich ging es richtig fix. Real hatte eine Chance nach der anderen, aber...
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=32.html
...wenn man die Dinger nicht macht, wird das zumeist bestraft. Der verdiente Ausgleich!
© getty
33/55
...wenn man die Dinger nicht macht, wird das zumeist bestraft. Der verdiente Ausgleich!
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=33.html
Plötzlich war Partystimmung auf Seiten Matratzenmacher
© getty
34/55
Plötzlich war Partystimmung auf Seiten Matratzenmacher
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=34.html
"Da legst di nieder!" Die Party war wieder völlig offen
© getty
35/55
"Da legst di nieder!" Die Party war wieder völlig offen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=35.html
"Kann man mal machen", dachte sich Griezmann hier wohl
© getty
36/55
"Kann man mal machen", dachte sich Griezmann hier wohl
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=36.html
Es wollte zu keiner Entscheidung kommen bis zum Ende der regulären Spielzeit, gegen die Krämpfe gab's bei Bale erstmal Yoga
© getty
37/55
Es wollte zu keiner Entscheidung kommen bis zum Ende der regulären Spielzeit, gegen die Krämpfe gab's bei Bale erstmal Yoga
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=37.html
Ronaldo probierte es einfach mit kaltem Nass
© getty
38/55
Ronaldo probierte es einfach mit kaltem Nass
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=38.html
"Wat is dat denn?" Ronaldo schien in der Folge ein wenig verwirrt...
© getty
39/55
"Wat is dat denn?" Ronaldo schien in der Folge ein wenig verwirrt...
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=39.html
Gabi war einfach nur 'on fire' und versuchte als Kapitän alles, um seine Mannen zum Sieg zu führen
© getty
40/55
Gabi war einfach nur 'on fire' und versuchte als Kapitän alles, um seine Mannen zum Sieg zu führen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=40.html
Chancen waren in den folgenden 30 Minuten allerdings Mangelware
© getty
41/55
Chancen waren in den folgenden 30 Minuten allerdings Mangelware
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=41.html
Das Elfmeterschießen rief und Zidane gab noch mal alles!
© getty
42/55
Das Elfmeterschießen rief und Zidane gab noch mal alles!
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=42.html
Diego Simeone gab natürlich auch letzte Anweisungen
© getty
43/55
Diego Simeone gab natürlich auch letzte Anweisungen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=43.html
Erstmal sacken lassen: Ronaldo nahm noch einmal Platz vor dem Elfmeterschießen
© getty
44/55
Erstmal sacken lassen: Ronaldo nahm noch einmal Platz vor dem Elfmeterschießen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=44.html
Das Spiel hatte seine Spuren hinterlassen und Bale traf trotz schmerzender Leiste...
© getty
45/55
Das Spiel hatte seine Spuren hinterlassen und Bale traf trotz schmerzender Leiste...
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=45.html
...dabei griff er davor extra erneut auf Yoga zurück
© getty
46/55
...dabei griff er davor extra erneut auf Yoga zurück
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=46.html
Hätte Juanfran vielleicht auch ganz gut getan, der setzte seinen Schuss an den Pfosten
© getty
47/55
Hätte Juanfran vielleicht auch ganz gut getan, der setzte seinen Schuss an den Pfosten
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=47.html
Besser machte es Cristiano Ronaldo beim entscheidenden Elfmeter
© getty
48/55
Besser machte es Cristiano Ronaldo beim entscheidenden Elfmeter
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=48.html
Da gab es dann auch für die Kollegen kein Halten mehr
© getty
49/55
Da gab es dann auch für die Kollegen kein Halten mehr
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=49.html
Ronaldo verwandelte gegen Oblak sicher und schoss Real damit zum elften Champions-League-Titel
© getty
50/55
Ronaldo verwandelte gegen Oblak sicher und schoss Real damit zum elften Champions-League-Titel
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=50.html
Nur bei Atletico war der Treffer der absolute Stimmungskiller. Beim Team...
© getty
51/55
Nur bei Atletico war der Treffer der absolute Stimmungskiller. Beim Team...
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=51.html
...und auf den Rängen
© getty
52/55
...und auf den Rängen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=52.html
Gerade Fernando Torres, der so sehr davon geträumt hatte, mit SEINEM Verein die europäische Krone zu holen, weinte bittere Tränen
© getty
53/55
Gerade Fernando Torres, der so sehr davon geträumt hatte, mit SEINEM Verein die europäische Krone zu holen, weinte bittere Tränen
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=53.html
Bei Real gab's natürlich nur grenzenlosen Jubel
© getty
54/55
Bei Real gab's natürlich nur grenzenlosen Jubel
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=54.html
Zum Schluss wurde auch Erfolgstrainer Zizou standesgemäß bejubelt
© getty
55/55
Zum Schluss wurde auch Erfolgstrainer Zizou standesgemäß bejubelt
/de/sport/diashows/1605/fussball/champions-league/finale/beste-bilder-real-madrid-atletico-mailand-san-siro,seite=55.html
 

Gabi war in diesen Minuten über sich hinausgewachsen, wie viele aus seinem Team. Im ehrwürdigen San Siro ist sein Kopf noch viel zu leer, um über das Wie und Warum nachzudenken. "Wir müssen jetzt auf das Team stolz sein. Ich gratuliere Real", wird er in seiner Funktion als Kapitän in eines der Mikros stammeln.

"Wir werden zurückkommen und die Champions League gewinnen", sagt er und meint es so. Gabi ist kein Mann, der Dinge aufgibt. Nicht nach dem ersten Anlauf, nicht nach dem zweiten Anlauf. Das ist der Cholismo, das ist die große Schule von Diego Simeone. Die Mentalität eines Gewinners. Das würde Gabi zumindest gerne sagen.

Die große Debütsaison des Zizou

Tatsächlich ist es so, wie sein Mentor sagen wird: "Niemand erinnert sich an den Zweitplatzierten." Wird in einem, in zwei, in drei Jahren über das Finale der Champions League von 2016 gesprochen, wird niemand die Geschichte von Gabi erzählen. Niemand wird über den jungen Yannick Carrasco reden, niemand wird über die Nicht-Performance des Mannes reden, der sich am Ende sein weißes Trikot vom Körper zerrte.

Alle werden sie reden über die große Debütsaison von Zinedine Zidane. Der Mann, der eine von Rafa Benitez gebeutelte Mannschaft übernahm und sie zum größtmöglichen Triumph führte. Sie werden reden über eine Mannschaft, die allen Widrigkeiten getrotzt hat, um das Finale zu erreichen.

Ein Team aus Spielern, die im letzten Spiel der Saison, im letzten Spiel vor der Europameisterschaft alles aus ihren Körpern herausholten. Ein Dani Carvajal, der unter Tränen ausgewechselt wurde. Ein Gareth Bale, der mit Krämpfen einen Elfmeter verwandelte und so das Herz des walisischen Nationaltrainers mindestens einmal vor Sorge aussetzen ließ.

SPOX Livescore App

Es gibt keine Gerechtigkeit

Glorifizierung im Nachhinein ist eine der schlimmsten Unarten des Fußballs. Sprechen wird niemand über den Matchplan von Zidane. Er schickte einen ganz offensichtlich nicht fitten Ronaldo aufs Feld, wechselte bereits in den 90 Minuten dreimal. Sein Team schleppte sich durch die Verlängerung, mit dem Licht des Elfmeterschießens am Ende des langen Tunnels.

Sprechen wird niemand über das fußballerisch furchtbare Halbfinale gegen Manchester City oder das drohende Aus gegen den VfL Wolfsburg. "Es gibt so etwas wie Gerechtigkeit nicht", resümierte Simeone im Anschluss an die Partie und sprach damit aus, was die Fußball-Welt dachte.

Was bleiben wird, ist die Geschichte derer, die wieder aufgestanden sind. Mehrfach. Das kann man Real nicht abstreiten, auf gar keinen Fall. Wer einen 0:2-Rückstand im Viertelfinale der Königsklasse derart souverän dreht, völlig unabhängig vom Gegner, darf sich das ohne schlechtes Gewissen ins Geschichtsbuch schreiben. Das gilt erst recht für ein gewonnenes Finale.

"Das war unser Abend"

Der Fußball fragt nicht nach dem Wie. Das tut er in den nächsten Stunden, vielleicht Tagen. Spätestens nach einer Woche ist das Wie nicht mehr Thema, es wird eingeholt von Hunderten anderer Themen, Diskussionen und Meinungen. Fakt ist: Real Madrid hat die Champions League gewonnen.

Irgendjemand hat einmal behauptet, dass damit die beste Mannschaft Europas gekrönt werden würde. Das ist nicht wahr. Es wird die Mannschaft gekrönt, die alle anderen hinter sich gelassen hat. In einem Turnierbaum, in einem K.o.-System. Erwischt der Gegner, so wie Atletico, keinen guten Tag, ist das die Wahrheit.

Das weiß auch Gabi. Dieses Mal war es Simeone, der von Spieler zu Spieler ging. Der 32-jährige Kapitän blieb in Mailand ganz für sich. "Ich habe meinen Spielern gesagt, sie sollen nicht weinen. Das heute, das war unser Abend", verrichtete Simeone die Arbeit seiner rechten Hand. Kapitän und Trainer. Sie beide werden in dieser Nacht nicht schlafen, sondern sich stundenlang mit einer Frage herumschlagen: Wie konnte das geschehen?

Real Madrid - Atletico Madrid: Daten zum Spiel

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite

Ben Barthmann(Redaktion)

Ben Barthmann, Jahrgang 1995, ist seit 2013 bei SPOX. Aufgewachsen in München studiert er nebenbei Sportmanagement, ist DFB-Lizenzinhaber und schreibt nicht nur über Fußball, sondern steht selbst als Trainer auf dem Platz. Obwohl das Augenmerk auf den Rasenplätzen dieser Welt liegt, hat er auch ein Herz für UFC, Darts, Tennis und die WWE.

7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.